Mamis kleiner Frühreifer....@ Ute

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Zaza, 22. September 2004.

  1. Zaza

    Zaza Miss Velo High Heels

    Registriert seit:
    27. November 2003
    Beiträge:
    7.283
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Schweiz
    Homepage:
    Hoi Ute!

    Ich beobachte seit einigen Tagen dass mein Sohn schon mit wachen Augen wie gebannt verfolgt, wie wir essen 8O !

    Er sabbert und beisst in alles, was ihm in den Weg kommt. Wenn ich richtig informiert bin, zeigt er Anzeichen von 'ich möchte essen'!

    :o

    Für eine Beikost ist er mit zwei Monaten aber nun wirklich noch zu jung, auch wenn das Fressäckli nun schon 6650g wiegt (Geburtsgewicht 5070g). Mit dem Stillen ist alles gut, er trinkt auch super, ca. alle 3-4 Stunden. Nachtschlaf ist ok und keine Verdauungsprobleme. Gibt es irgendeinen 'Trick' wie ich ich die Beikost-Fütterung herauszögern kann? Mein Kinderarzt hat heute fast die Hände über dem Kopf zusammengeschlagen und meinte, ich soll ihn mindestens noch 2 Monate 'bei der Stange' (besser wohl Brust :) ) halten. Nur: Wie???? :?

    Danke im Voraus
    Zaza
     
  2. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.336
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    Einfach weiterstillen. Erst gar nix anbieten, auch nicht zum Spass, damit er nicht auf den Geschmack kommt. Solange er gut weitertrinkt und -waechst kannst Du das sabbern einfach ignorieren :).
    Lulu
     
  3. In "Oje ich wachse" steht, dass die Babys nur "mitsabbern" und "kauen", weil sie Freude haben, wie sich das Gesicht der Bezugspersonen bewegt. Sie lieben in dem Alter scheinbar Gesichter.
    Dort steht auch, dass das überhaupt nichts mit "ich will jetzt auch was vom Löffel" zu tun hat.

    Das "Saften" in dem Alter hat mein KiA als normal und "neue motorische Fähigkeit" bezeichnet. Sie können mit knapp über 2 Monate auf einmal Spuckebläschen machen und das gefällt ihnen.
    Das sie alles, was ihnen in die Quere kommt in den Mund nehmen und "ankauen" ist auch normal. In dem Alter können sie noch am besten mit der Zunge etwas "ertasten". Die Hände/Finger gehorchen ihnen ja noch nicht richtig.

    Ignoriere das ganze einfach und still weiter.
     
  4. Zaza

    Zaza Miss Velo High Heels

    Registriert seit:
    27. November 2003
    Beiträge:
    7.283
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Schweiz
    Homepage:
    Lieben Dank, das beruhigt mich. Ich möchte wirklich so lange wie möglich stillen.

    Gruss Zaza
     
  5. Zaza,

    es ist eher anders gemeint...
    diese Beikostanzeichen sollten vorhanden sein, wenn Lukas in dem Alter für die Beikosteinführung ist. Und das ist er noch nicht. Das ist er frühstens mit 5 Monaten. Empfohlen wird 6 Monate vollstillen und dann langsam zufüttern.

    Amanda guckt uns auch gerne beim Essen zu und beißt in die Tischkante, aber sie kriegt nichts (noch nichts).
    Solange mein Busen durchhält, wird sie noch einen Monat MuMi kriegen.

    Liebe Grüße
    Makay
     
  6. Zaza

    Zaza Miss Velo High Heels

    Registriert seit:
    27. November 2003
    Beiträge:
    7.283
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Schweiz
    Homepage:
    :eek: Bin ich jetzt zu blond? :-D Ich war lediglich unsicher, ob die Anzeichen schon so früh da sein dürfen...

    ääähm...

    Zaza, die auch stillt was das Zeug hält (hoffentlich noch mindestens 4 Monate)
     
  7. :-D Du bist schon ganz schön blond :-D

    Nix für ungut, war sicher nur eine Formulierungsfrage :eek:

    :-o Prost Lukas
     
  8. Viola

    Viola Unschuldsengelchen

    Registriert seit:
    18. September 2004
    Beiträge:
    7.245
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Alle Mütter denken wohl ihre Kinder wären was besonderes oder Frühreif. :)

    Ich habe jedenfalls auch gelesen, dass Kinder in dem Alter gerne Gesichter sehen und jede Bewegung verfolgen, war bei meiner Kleinen auch so.

    Wenn du stillst, ist das sicher erst mal auch das Beste für deinen Sohn. Hätt ich auch gemacht, wenn ich gekonnt hätte. Vieleicht hätte ich dann ja mein "Spuckproblem" nicht.

    LG, Viola
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...