Mal wieder Theater.. :(

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von Valesca, 9. Januar 2003.

  1. Hallo Regina,

    frohes, neues Jahr, erstmal! :)
    Nachdem es so lange Zeit gut ging und ich mich nicht an Dich wenden musste.., ist es nun doch wieder mal soweit.. Emily macht ungeheuer Probleme beim Einschlafen bzw. Hinlegen! :(
    Sie kann noch so muede sein, sich vorher bei mir schon richtig eingekuschelt haben (ich sitz' in ihrem Zimmer mit ihr noch 5 Min. in einem Sessel bevor ich sie in's Bett lege -das ist so unsere Routine), kaum, dass sie hingelegt wird und ich mich vom Bett entferne, geht das steineerweichende :heul: los!.. Das hat sie sonst nie gemacht!!! Sie steht sofort auf, zieht sich an den Gitterstaeben hoch und weint so jaemmerlich, als wollte sie mir sagen »Lass mich bitte nicht allein!'« :-(
    Was ist nur los mit ihr??? Kann es daran liegen, dass sie derzeit ihre ersten Backenzaehne kriegt und sie dadurch etwas anhaenglicher ist als sonst? Ich weiss mir ehrlich keinen Rat mehr, aber nachdem es jetzt schon 3-4 Naechte so ging (mein Mann sitzt dann fast 1 Stunde mit ihr im Sessel bis sie richtig in seinen Armen einschlaeft -und auch dann wacht sie manchmal noch auf, sobald sie hingelegt wird und weint wieder..) denke ich fast, dass es sich in eine 'Erpresser'-Phase von ihr verwandelt, da sie merkt, dass wir so bei ihr bleiben?.. -Es faellt mir nur so schwer, da sie eben so herzerweichend weint (und nicht wie vorher -ganz selten zwar- einfach nur bockig)..
    Sie ist jetzt auch schon dabei, 3-4 Schritte alleine zu laufen; hat ihr Verhalten evtl. was mit ihrer Entwicklung bzw. Fortschritten zu tun???

    Ich waere Dir wirklich dankbar, wenn Du mir einen Rat geben koenntest! (Deine von mir hochgepriesenen Bauchwickel etc. scheinen derzeit leider auch nicht zu wirken.. :-? )
    Liebe Gruesse aus Lissabon
     
  2. Liebe Valesca,

    auch Dir - zuallererst! - die besten Wünsche für ein frohes, gesundes und schlafreiches Jahr!!

    Tja, was machen wir mit Deiner Süßen?? Sicherlich hast Du Recht, dass es zur Zeit wirklich viel Neues in Emilys Entwicklung gibt, das sie alles verarbeiten muss. Typisch ist auch, dass Kinder (wieder) anhänglicher werden, wenn sie die ersten Schritte machen können. Man kann jetzt weg von der Mama, will das aber eigentlich gar nicht - ach, das ist alles so schwierig!
    Auf der anderen Seite hast du das Gefühl, dass sie die Situation ganz schön ausnutzt und da sagt einem das Gefühl schon meistens das Richtige. Emily bekommt m.E. genug Zuwendung, wenn man bis zum Einschlafen an ihrem Bett sitzt - auch noch auf dem Arm finde ich schonganz schön viel. Ich rate Dir wirklich, die Süße ins Bettchen zu verfrachten, daneben zu bleiben (aber möglichst ohne Programm!!!) und das war´s dann. Sicherlich wird sie protestieren, aber mit elterlicher Konsequenz wird es schon klappen. Wenn sie wirklich Angst hat, reicht das Dasein auch. Wenn es dann klappt, dass sie es alleine packt, dann kannst Du jeden Abend den Stuhl ein wenig weiter vom Bettchen wegschieben! Das ist so die sanfteste Methode!
    Viel Glück, alles Liebe und schöne Grüße nach Portugal!!

    Regina
     
  3. Liebe Regina,

    ich danke Dir fuer Deine Antwort! Es hilft mir, zu wissen, dass ich mit meiner Vermutung hinsichtlich Emily's Fortschritten und ihrem derzeitigen Verhalten nicht ganz falsch liege!
    Gestern Abend hab ich meinem Mann auch schon 'verboten', so lange bei ihr zu bleiben (sie in seinen Armen einschlafen zu lassen..) und nachdem ich dann letzten Endes zu ihr rein bin und ihr mit bestimmer Stimme (nicht boese, aber so, dass sie merkt, es ist Schluss mit 'Erpressen') gesagt habe, dass sie jetzt schlafen muss und ihr nur kurz ueber's Koepfchen gestreichelt hab und gleich raus bin, ging's! Sie weinte vielleicht 10 Min. (die musste ich natuerlich hart gegen mich selbst bleiben, um nicht gleich wieder zu ihr rein zu gehen :-? ) und dann war Ruhe!..

    Was ich derzeit gar nicht machen kann, ist richtig in ihr Zimmer rein und mich an ihr Bett stellen, um nach ihr zu gucken, wenn sie schon schlaeft!.. (Frueher hab ich das immer so gemacht und nochmal gestreichelt :) ) Sie schreckt sofort weinend hoch und laesst sich kaum wieder beruhigen!.. :(
    Ich weiss nicht, warum das der Fall ist, da sie frueher immer gleich wieder friedlich eingeschlafen ist, wenn sie mal kurz wach wurde, aber es scheint derzeit wirklich eine Phase von ihr zu sein!?..- Beim Mittagsschlaf ist es z.Zt. das gleiche Theater.., zumindest muss sie erstmal weinen, wenn ich sie hinlege und dann ist jegliches Nach-ihr-Gucken 'hoechstgefaehrlich', da Madame sich anschliessend weigert, wieder weiterzuschlafen!.. :-?

    Na ja, ich kann das Ganze wohl dann erstmal wirklich unter einer Phase verbuchen und nur zusehen, keinen langen 'Tamtam' am Abend zu machen.. und sie zur Not etwas weinen zu lassen.. (Auch, wenn's mir in der Seele weh tut!.. :-( ) Am Ende helfe ich ihr ja doch irgendwie damit, gelle!?

    Schoenen Abend noch und gut's Naechtle

    P.S.: Heute Abend war uebrigens nach nur 5 Min. Weinen wieder Ruhe! *wischdenschweissvonderstirn* :-D *3xklopfaufholz*

    P.P.S.: Schoen, Dich jetzt mal im Avartar zu sehen! Du siehst sehr sympathisch aus!! :jaja: :D
     
  4. Liebe Valesca,

    nun habe ich eben im "Kaffeklatsch" gelesen, dass Emily läuft! Klasse die Süße :bravo: - aber auch wieder völlig klar, dass die Unruhe halt doch wieder einmal von einem riesengroßen Entwicklungsschritt begleitet wird! Und laufen lernen hat auch ganz schön viel mit "Loslassen" zu tun (von beiden Seiten!!) und so klärt sich dann alles immer wieder auf!!

    Mit einem ganz lieben Gruß!!

    Regina
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...