mal ne rechtliche Frage.........

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von rumpelwicht, 17. Januar 2007.

  1. rumpelwicht

    rumpelwicht Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    25. November 2004
    Beiträge:
    1.849
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    am Fuße bayerischer Berge
    .......und auch ein bißchen moralisches.

    Also es ist: wir haben Anfang November für unser Mietshaus in Lenggries einen Winterdienst bestellt. Pro 14-Tage möchte dieser 150€ pauschal für Schneeräumarbeiten, egal wie oft er kommt.

    Wir haben damals erstmal den Januar in Auftrag gegeben, um zu sehen, wie er sich so macht (auch Schneeräumen will gelernt sein, vor allem in den Bergen;) ).

    Nun liegt ja kein Gramm Schnee, daher muss auch niemand Schnee räumen. Ich bin jetzt davon ausgegangen, dass wir eine Rechnung über eine Art Ausfallentschädigung bekommen, also eine Teilzahlung, da er ja keinen Meter arbeiten mußte, aber sich trotzdem in seinem Terminkalender Zeit für unseren Schnee eingeplant hat.
    Dachte ich mir mal so - falsch gedacht. Es liegt also heute eine Rechnung über 150€ für Schneeräumarbeiten vom 01.01. - 15.01.2007 im Briefkasten................:ochne: ..........Leicht verdientes Geld, vielleicht sogar zu Recht. Aber eins ist klar: Folgeaufträge und positive Werbung bringt das sicherlich nicht ein. Sollte es im Feb, etc oder im nächsten Winter schneien, vergebe ich den Auftrag an jemand anders. Es ist ja nicht so, dass ich nichts bezahlen wollte, die Hälfte hätte ich angemessen gefunden.

    Was meint ihr - bin ich auf dem völlig falschen Dampfer??? Kennt sich jemand mit so etwas aus???

    Tschöö
    Verena
     
  2. suchtleser

    suchtleser Hühnerflüsterin

    Registriert seit:
    19. Februar 2006
    Beiträge:
    6.881
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Bodenseekreis
    AW: mal ne rechtliche Frage.........

    Wir sind ja selbst Hausmeister und bekommen unseren Lohn egal ob wir 5 x am Tag Schnee schippen müssen oder gar nicht.

    Diesen Winter war es für uns natürlich einfach, letztes Jahr dagegen haben wir ja bis März ( oder? ) geschippt und das wie die Weltmeister, mehr Geld bekommen wir nicht deshalb. Weshalb dann weniger wenns weniger zu schippen gibt?

    Hättest du ihm denn mehr bezahlt wenn es geschneit hätte wie wahnsinnig?

    Ich denke ausgemacht ist ausgemacht... und wenn es geschneit hätte hätte er seine Arbeit ja wohl auch erledigt.

    Das es nicht schneit, dazu kann er nichts und ich glaube nicht das ein Anderer auf seinen Lohn verzichtet hätte.

    Ich hätte mich an deiner Stelle bestimmt auch ein wenig geärgert aber eigentlich finde ich es schon in Ordnung.
     
  3. Ines und Jannick

    Ines und Jannick Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    16. Juni 2004
    Beiträge:
    4.394
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: mal ne rechtliche Frage.........

    Hallo,

    was jetzt rechtlich korrekt ist, kann ich dir nicht sagen, sondern nur wie es bei ns ist.

    Wir bekommen 100€ Hausmeistergeld. Egal wieviel Schnee liegt, wir bekommen immer 100€

    Was stand den ganz genau im Vertrag drin?

    LG, Ines
     
  4. Buchstabensalat

    Buchstabensalat Pinselohräffchen

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    18.075
    Zustimmungen:
    115
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    ganz dicht vorm Monitor
    Homepage:
    AW: mal ne rechtliche Frage.........

    "Egal, wie oft er kommt" - eben auch, wenn er GAR NICHT kommt.

    Völlig korrekt abgerechnet. Obwohl ein kleiner Nachlaß (10 %?) wirklich super Werbung für ihn gewesen wäre.

    Salat
     
  5. Anja

    Anja Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    7. September 2005
    Beiträge:
    4.138
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Deggendorf
    AW: mal ne rechtliche Frage.........

    Ich finde auch, dass er korrekt gehandelt hat. Das hätte ich an seiner Stelle auch gemacht. Er hat das Wetter ja nicht gemacht.

    Ist natürlich ärgerlich, wer rechnet schon damit, das gar nichts runterkommt.

    Liebe Grüße
     
  6. Silly

    Silly Moni, das Bodenseeungeheuer

    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    Beiträge:
    19.188
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: mal ne rechtliche Frage.........

    hmm, so wie Du das beschreibst schätze ich, dass Du bezahlen musst :-?
    Aber ich glaube ich würde mich mal wundern per Mail oder Telefon oder auch Post - vielleicht hat er ja selber ein Einsehen, daß er im Preis noch runtergeht.
    Rein moralisch hätte ich als Schneeschipper eher Bedenken, weil das in meinen Augen schlichte Abzocke des Auftraggebers wäre.

    LG Silly
     
  7. kolibri

    kolibri Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.057
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: mal ne rechtliche Frage.........

    Ich gehe mal davon aus, dass ihr einen Pauschalvertrag mit dem Winterdienst abgeschlossen habt. Und da ist es nun tatsächlich egal, ob es 24 Stunden non stop schneit oder eben gar nicht. Sodann ist die Rechnung tatsächlich in voller Höhe zu begleichen. Außer es ist etwas anderes vertraglich vereinbart. Ist ja bei euch nun nicht der Fall. Ich finde das auch völlig legitim. Wenn er wetterabhängig einen Nachlass gewähren würde, dann könnte er seinen Laden vermutlich bald dicht machen. Ihr seid ja bestimmt nicht die einzigen Kunden.
     
  8. rumpelwicht

    rumpelwicht Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    25. November 2004
    Beiträge:
    1.849
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    am Fuße bayerischer Berge
    AW: mal ne rechtliche Frage.........

    .........ihr habt schon irgendwie recht, aber es ist einfach irgendwie ärgerlich und wahrscheinlich schließe ich da einfach von mir auf andere: ich komme tagtäglich auch leuten entgegen, arbeite zu beiderseitiger zufriedenheit, gehe kompromisse ein, da ich weiß, so wie es in den wald reinruft, so schallts auch wieder raus.

    und ich bin mir sicher, dass dieser hausmeisterdienst noch jede menge andere leute verärgert hat, zumal er wahrscheinlich in dieser zeit auch noch andere arbeiten verrichtet und damit geld verdient hat. wenn er pech hat, bleiben ihm bei schneefall im märz die aufträge für den winterdienst weg.

    Ich an seiner Stelle hätte einen Nachlaß gewährt in Verbindung mit einem Auftrag für einen weiteren Schneedienst, da der Schnee totsicher noch kommt. So wärs für alle Beteiligten ok gewesen, aber es ist ein zweischneidiges Schwert, ich weiß........
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...