Mal ne Hundefrage

Dieses Thema im Forum "Hund - Katze - Maus" wurde erstellt von Alina, 13. Februar 2010.

  1. Alina

    Alina Selfie Queen

    Registriert seit:
    29. März 2003
    Beiträge:
    24.941
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    38
    :winke:

    Wir sind Spaßeshalber mal einige Rassen durchgegangen die irgendwann zu uns passen könnten.
    Jetzt hab ich (abgesehen davon das wir uns keinen holen werden) über den Neufundländer gelesen das er nur als vollwertiges Familienmitglied glücklich ist???

    Was ist genau damit gemeint?
    Ich mein Luca ist doch auch eins. (Oder soll das heißen das er halt kein "Arbeitshund" ist sondern mit rein mag?)

    Wie setzt man das um? Das er ein vollwertiges Mitglied der Familie ist?

    lg
     
  2. Röschen

    Röschen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    18. August 2004
    Beiträge:
    16.300
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlicher Wetteraukreis
    AW: Mal ne Hundefrage

    Ist eigentlich ganz simpel: der Hund gehört nicht 23 Stundenin den Zwinge rund nur 1 Stunde an die Leine sondern sollte im Haus (oder in der Wohnung) mit der Familie zusammen leben.

    Also im Prinzip so, wie es jeder vernünftige HUndehalter machen sollte.


    :winke:

    Rosi,
    die sich auch mal in einen braunen Neufi verliebt hat ..... :herzchen:
     
  3. Alina

    Alina Selfie Queen

    Registriert seit:
    29. März 2003
    Beiträge:
    24.941
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Mal ne Hundefrage

    Ahh ok. Danke :bussi:

    Für mich ist das Selbstverständlich das der Hund MIT ins Haus kommt... gut ich kann es mir hier schlecht vorstellen einen Neufundländer drin zu haben... (weil ich denk die Räume an sich wären zu klein)

    Aber Hendrik würde eher noch einen kleineren Hund als Luca es schon ist nehmen. :rolleyes:

    Einen Yorki zb. (hier Meerschweinchenhund genannt :cool:)

    lg
     
  4. Annette

    Annette Die Nette

    Registriert seit:
    24. Februar 2005
    Beiträge:
    7.503
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Mal ne Hundefrage

    :winke:
    Beim Wort "Neufundländer" bekommt mein Mann immer feuchte Augen. Er hatte 14 Jahre lang einen, ist mit ihm aufgewachsen, war sein Spielkamerad.
    Aber der Gutste musste, wenn er nicht draußen war, entweder in den Keller (keine Angst, ist ausgebaut) oder in den Flur. Aber nicht in die Wohnräume oder Küche. Der Geruch vor allem wenn er nass war, war wohl übelst und ansonsten waren halt überall diese langen schwarzen Haare.
    Draußen hatte er einen großen Hof, für nachts einen Zwinger mit gemauertem Häusle.

    Aber mein Mann sagt immer, dass es kaum einen geeigneteren Hund für Familien mit Kindern gibt als nen Neufundländer. Die seien so zahm, ein richtiges "Schaf". Der Hund stand wohl bei jedem Briefträger oder sonstigem Besuch am Hoftor und wollte gestreichelt werden - also als Wachhund nicht zu gebrauchen. ;)

    Grüße
    Annette
     
  5. Alina

    Alina Selfie Queen

    Registriert seit:
    29. März 2003
    Beiträge:
    24.941
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Mal ne Hundefrage

    Der Platz "draussen" wär ja da.. aber da kommt man bestimmt nicht mit 3kg Hundefutter mehr als eine Woche aus ;-)


    lg
     
  6. Annette

    Annette Die Nette

    Registriert seit:
    24. Februar 2005
    Beiträge:
    7.503
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Mal ne Hundefrage

    Nee, ich glaub auch nicht. Und der braucht wohl auch massig Bewegung. Wenn ich so höre wie viele Stunden mein Mann mit ihm am Fluss und auf den davor liegenden Wiesen verbracht hat . . .
     
  7. Röschen

    Röschen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    18. August 2004
    Beiträge:
    16.300
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlicher Wetteraukreis
    AW: Mal ne Hundefrage

    Nun ja, wenn ich nicht möchte, dass der Hund zu sehr haart und müffelt, muss ich entsprechende Fellpflege betreiben und auch das Futter entsprechend wählen.

    Und ich hatte mal engeren Kontakt zu einer Neufi-Züchterin, die ihre Hunde (drei Hündinnen) auch immer im Haus hatte.

    Und die haben deutlich weniger Bewegung gebraucht als mein Mischling :umfall: Das ist auch individuell unterschiedlich!

    Ach und wieviel Futter der Hund benötigt, hängt vom Futter ab. Bei manchenm wird er bei 5kg in der Woche nicht satt und bei anderen brauchst ud gerade mal 2kg und die Hunde lassen es teilweise stehen, weil sie vorher schon satt sind.


    :winke:

    Rosi
     
  8. Annette

    Annette Die Nette

    Registriert seit:
    24. Februar 2005
    Beiträge:
    7.503
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Mal ne Hundefrage

    Fellpflege wurde akribisch betrieben . . . deshalb gibts auch hier keinen neuen Hund (er starb an einem Tumor). Denn wenn Hund dann Neufundländer und der wird hier gepflegt. Bei solchen Dingen ist mein Schwiegervater und auch mein Mann sehr eigen. Da muss alles sauber sein! Und momentan ist diese zusätzliche Arbeit einfach nicht machbar.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...