Maismehl?

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von Petra & Max, 11. September 2003.

  1. Petra & Max

    Petra & Max Heisse Affäre

    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Huhuuuuuu!

    Ich möchte mein erstes eigenes Brot backen :-D .

    Es sollten kein Weizen, kein Dinkel, kein Ei enthalten sein und es darf keine Milch (Laktose) dazu. Jetzt habe ich mal gestöbert. Häufig wird dann Buchweizen und Reismehl verwendet. Aber irgendwo habe ich hier gelesen, dass Buchweizen für die Kleinen noch nichts ist. Was aber kann ich dann nehmen? Maismehl mit Reismehl habe ich auch irgendwo mal gelesen. Ist Maismehl für 1jährige allergiegefährdete Kinder etwas? Gibt es sonst noch eine (evtl. bessere) Möglichkeit?

    Ich bin für jeden Tipp dankbar!

    Liebe Grüße
    Petra, die plötzlich unter die Köche geht (und doch gar nicht kochen kann :) )
     
  2. hallo petra,

    ich antworte dir hier auch für das andere posting.

    www.hammermuehle.de hier findest du u.a. fertiges diätbrot ohne weizen, auch rezepte. ich würde erstmal fertigbrot testen, dann siehst du wie es ankommt und kannst verschiedenes probieren, sind garantiert weizenfrei. bestehst du darauf selber zu backen, kauf bitte das mehl bei hammermühle o.ä., weil nur bei speziellen anbietern bekommst du garantiert weizenfreies mehl. das normale roggenmehl zb., hat durch das mahlverfahren mindestens spuren von weizen oder anderes getreide. das kann auch auf maismehl zutreffen.

    weizenfreie wurst haben die auch, glaube ich. ich habe aber in laurins diätzeiten neben reformhauswurst auch wienerle von aldi gekauft, die sind milch- und glutenfrei (steht drauf). sonst empfehle ich dir ein GUTES reformhaus, in den meisten ist die beratung sehr dürftig. oder du kaufst gezielt ein. aus mais kannst du polenta machen, schmeckt gut und geht schnell.

    hier ein paar adressen mit rezepten und shops:
    www.schnitzer-vollwert.de/wissenswertes/rezepte_uebersicht.php
    www.alte-sonnen-apotheke.de/html/zoeliakie-backrezepte.html
    www.3pauly.de/glutenfrei.html (guter bioanbieter)
    www.querfood.com/ (mit shop)
    www.allergate.de/ (shop)
    wegen der laktoseintoleranz schau bitte auch hier nach, am besten die ganze homepage: www.laktonet.de/Texte/Laktose/laktoseintoleranz.htm vielleicht hilft dir weiter.

    ein bisschen käse könnte max viellecht vertragen, ich würde das testen, weil im käse sehr wenig laktose ist, vorallem in hartkäse. margarine gibt es milchfrei, ich habe sojola gekauft aus dem supermarkt. ich bin kein arzt, aber ich würde max bei den geringen symptomen die er zeigt und bei negativer ige-test, nicht dermasen restriktiv ernähren. er hat keine allergie, sondern (vielleicht) eine unverträglichkeit, d.h. dass er in spuren oder in geringen mengen durchaus milch (laktose) bekommen kann. das dürfte auch für weizen gelten, wenn er keine richtige allergie hat. frag dein arzt. laurin habe ich ein paar monate auch milchfrei ernährt, aber er bekam sojamilch und margarine, hat wurst gegessen - eigentlich ganz normal bis auf milchprodukte. sogar ziegenkäse habe ich gelegentlich probiert. ei und fisch habe ich ganz normal mit 1 jahr eingeführt. eine zeitlang habe ich ihn auch weizen- und dinkelfrei ernährt, aber nicht so streng (also spuren davon durften sein), weil ich keine allergie, sondern eine unverträglichkeit vermutete. ich habe dafür reines roggenbrot gebacken. es hat sich herausgestellt, dass er stärke nicht verträgt, inzwischen alles bestens. mir war das schon anstrengend genug und ich bin froh, dass jetzt langsam alles endlich ok ist. ich habe aber, nachdem ich genau erfahren habe was er hat, alles viel lockerer gesehen und mich nicht an jedem dünnen stuhl mehr gestört, weil ich wusste dass er nicht so schlimm krank war, er hat nur unverträglichkeiten und keine allergien gehabt. mit der zeit wächst sie das heraus, vorallem wenn die symptomen nicht so ausgeprägt sind.

    liebe grüsse,
    gabriela
     
  3. Petra & Max

    Petra & Max Heisse Affäre

    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Hallo Gabriela!

    Vielen Dank für sooooo viele liebe Tipps von Dir! :bravo: Ich werde mich nachher an die Arbeit machen und die ganzen Links durchforsten.

    Im Forum für "LI-Betroffene" habe ich ein Rezept gefunden, dass ich gerne mal ausprobieren würde. In dem Rezept wird Trockenhefe, Zucker, Wasser, Mehl (Buchweizen/Reismehl), Salz, Kräuter und Weinsteinbackpulver verwendet. Da dort Buchweizen verwendet wird, dachte ich ich könne einfach Maismehl und Reismehl verwenden. Ich dachte, es ist vielleicht mal eine (sättigendere) Abwechslung zu Reiscräckern. Ich werde mal bei Hammermühle gucken, hatte aber eigentlich gehofft, ich könnte mal eben in einen Laden gehen und mir Maismehl kaufen... :(

    Ich will auch austesten wieviel Laktose und Weizen (wenn er den nicht verträgt) Max essen kann. Ich möchte seinem Darm nur eine Erholungspause gönnen und deshalb erstmal möglichst keine Laktose geben und den Weizen erst später testen. Da er eh bislang noch fast keinen Weizen gegessen hat, will ich noch ein paar Tage darauf verzichten. An "einer" Windel mit dünnem Stuhl störe ich mich auch (fast) gar nicht - nur blöd, wenn man noch "auf der Suche" ist - aber bei Max dauert es bislang immer 2-3 Wochen (!) nach Milchzucker-Genuß bis sich der Darm wieder erholt hat und der Durchfall weg ist. Das ist dann wirklich super deprimierend, wenn man feststellt, dass es wieder los geht.

    Vor zwei Tagen hat Max zum ersten Mal TK-Hähnchenbrust bekommen und irgendwie bin ich davon ausgegangen, dass es ungewürzt ist. Da mein Mann es Max dann gegeben hat, habe ich leider auch nicht gemerkt, dass es doch gewürzt war. Soweit ja eigentlich nicht soooo schlimm, wenn da nicht meistens Lactose im Spiel wäre... Max hat wieder super schlecht geschlafen, viel gejammert und hatte wieder viel schlimmeren Stuhl. Gestern habe ich dann beim Hersteller angerufen und der hat bestätigt, dass Milchzucker enthalten ist. :heul: Mal sehen, ob es jetzt wieder 2-3 Wochen dauert.

    Ich mache gleich einen Termin beim Allergologen. Bin schon gespannt was der meint. Der Verdacht auf LI kam auch von ihm. Bis jetzt bin ich super zufrieden mit Max' Ärzten. Wir scheinen richtig Glück zu haben.

    Deine Suche und endlich das Ergebnis, dass Laurin keine Stärke verträgt habe ich ein wenig mit verfolgt. Ich kann nachempfinden wie erleichtert Du warst, als Du endlich wußtest was das Problem ist. :rose:

    Ich wünsche Euch Dreien einen möglichst entspannten Umgang mit der Unverträglichkeit und wenig Probleme!

    Liebe Grüße
    Petra
     
  4. Petra & Max

    Petra & Max Heisse Affäre

    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Kastanienmehl? Ist das etwas für allergiegefährdete Kinder? *grübel*
     
  5. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.333
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    Maismehl ist super für allergiegefährdete Kinder geeignet!
    Lulu
     
  6. Petra & Max

    Petra & Max Heisse Affäre

    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Vielen Dank, Lulu! Habe vorhin Reismehl und Maismehl im Reformhaus gekauft und hoffe jetzt das ich ein gescheites Brot zustande kriege. :-D
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...