mag nur noch Stückchen

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von Brigitte, 30. September 2002.

  1. Brigitte

    Brigitte Für mich reicht kein Titel

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    4.081
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    zw. Augsburg und München
    Homepage:
    Hallo!
    Maximilian steht mittlerweile nicht mehr so auf seine Breie (nicht mal mehr sein geliebter Abendbrei...), den Nachmittagsbrei hab ich schon durch Obst und etwas Keks ersetzt, aber was mache ich am Abend?
    Kann ich da schon Brot geben? Morgens trinkt er ja noch seine Flasche (die liebt er über alles) und danach gibt es auch Brot mit Butter, Marmelade usw.
    Aber eigentlich soll man doch den Abendbrei solange wie möglich beibehalten. Nur, er mag ihn halt nicht mehr....

    Liebe Grüße
    Brigitte
    :bravo:
     
  2. gleiche Probleme Der

    Hallo Brigitte,

    wir haben das Problem mit dem Abendbrei auch schon so ein paar Wochen lang, daher kann ich dir ein paar Tipps geben, vielleicht sind die hilfreich.
    :jaja:
    Wenn ich Amelie abends Brot gebe ißt sie ein paar Stückchen trinkt aber absolut keine Milch dazu, also insgesamt zu wenig.
    Früher hat sie immer den Miluvitmit bekommen, dann habe ich es mit Pomps Kindergrieß ausprobiert und diesen in frische Vollmilch eingerüht. Das mochte sie dann eine Weile, vor allem weil man damit so schön variiern kann, z.b. mit Obst oben drauf entweder Stückchen oder Mus, warm oder kalt geben, wird beim kalt werden fester und das mag sie auch, ist dann eher was zum kauen :bissig: den kann ich mittlerweile so zwei, drei mal die Woche noch geben, aber leider auch nicht mehr täglich.

    Ansonsten liebt Amelie Suppen über alles, heute abend gibt es Zucchinicremesuppe, da kommt ein halber Liter Milch rein, ist also auch ein passendes Abendessen. Bin schon zum richtigen Suppenmacher geworden, Kürbiscremesuppe, Gemüsesuppe und saure Krumbeerbrüh :-D
    ist eine Kartoffelsuppe aus der Pfalz die kam am Wochenende sehr gut an bei meiner family :bravo: vielleicht schreibe ich das Rezept mal hier in die Sammlung.
    Tja und dann muß ich wohl noch lernen cooler zu werden, denn wenn Amelie nichts essen mag dann ißt sie auch nichts, schläft aber trotzdem durch und schlägt bei den anderen Mahlzeiten ordentlich zu.

    Hoffe das hilft euch ein bißchen weiter, was auch gut klappt ist zusammen mit der Maus essen, haben wir früher nicht gemacht, immer wenn sie im Bett war, findet sie aber wohl geselliger
    :?
    Liebe Grüße
    Caren
     
  3. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo Brigitte,

    :winke: Ute


    So sehe ich es auch :jaja: Und irgendwann ist das Breialter halt leider vorbei ..... manchmal kommt es auch wieder :-D

    @ Caren, auf dein Suppenrezept freut ich mich schon :koch:
     
  4. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.336
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    Brigitte,
    Levin ist totaler Brotfetischist geworden :jaja: . Er ißt morgens nach dem Stillen eine Scheibe Brot zum Tee und abends eine Scheibe zur Babymilch aus der Tasse/Flasche. Etwas Milchbrei wird noch hinterhergestopft. Aber die Menge verschiebt sich durchaus zugunsten des Brots :jaja:
    Drauf gibt es Mandelmus, Butter oder Avocado. Wir nehmen entweder Roggenbrot aus Sauerteig oder Weizenvollkorn mit Hefe.
    Levin wird bald 11 Monate alt.
    Lulu
     
  5. belladonna

    belladonna Tolle Kirsche

    Registriert seit:
    21. März 2002
    Beiträge:
    7.751
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Friedberg
    Hallo Brigitte,
    Christina ist 1 Monate jünger als Maximilian und wir haben das gleiche Problem (cf. meine Frage mit der Essenskrise). Ich bin im Moment auch noch am Ausprobieren, was wir machen sollen, denn Brot essen ist für Christina mangels Backenzähnen noch ziemlich schwierig.
    Die letzten Tage habe ich ihr sicherheitshalber immer noch eine Flasche Folgemilch angeboten, wenn sie den Brei nicht mochte (meist war nach ein paar Löffelchen Schluß, egal welche Sorte), damit sie wenigstens ein bißchen was Vernünftiges im Magen hat für die Nacht.

    Was ich evtl. noch probieren werde, ist, Obststückchen in den Brei zu rühren, damit es interessanter wird. Wenn sie das dann auch nicht ist, werde ich die Breipackungen endgültig wegpacken.

    Ansonsten hilft echt nur cool bleiben, wie Caren schon sagt. Ich versuche inzwischen auch nicht mehr, Christina zum Essen zu überreden, da säßen wir den halben Tag am Tisch, weil sie bei allen Mahlzeiten keinen Brei mehr will. Also biete ich ihr einfach verschiedene Sachen an (z.B. erst Brei und dann Brot) und wenn sie nicht mehr will, ist Schluß. Der beste Test für ihren "Sättigungsgrad" ist bei uns ein Becher Alete-Früchtchen (das ist reines Fruchtmus ohne Zucker). Wenn selbst das nicht mehr geht, ist sie wirklich satt!

    Liebe Grüße und gute Nerven,
    Bella :blume:

    P.S. Meine Mutter hat mir erzählt, daß ich ihr auch mit einem Jahr die Breischüssel vor die Füße geworfen habe und danach die Leberwurst aus der Packung gemampft habe! :-D
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...