Maden in Trockennahrungsmitteln

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von Tulpinchen, 15. Dezember 2008.

  1. Tulpinchen

    Tulpinchen goes Hollywood

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    16.379
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinkilometer 731
    Wie kommen diese Dinger eigentlich in die Verpackung?

    Ich hab es jetzt schon mehrfach bei Kleie der Bio-Marke von P.enny erlebt, daß sich nach kurzer Zeit eine Art Spinnweben und so eine Art Motten in der geöffneten Packung gebildet haben. Ich dachte, es liegt am "Bio" und hab den Kram halt nicht mehr gekauft.

    Jetzt habe ich gestern eine neue Packung Grieß ebenfalls von P.enny geöffnet, in der ebenfalls Weben waren und sich eine fette Made tummelte. Die Packung stand schon ein paar Wochen im Küchenschrank, war aber ungeöffnet (so eine Papier- und Papp-Packung).

    Sind Trockennahrungsmittel schon vor dem Kauf kontaminiert oder leben Miniaturen dieser Viecher in meinem Schrank und kriechen in die verschlossenen Packungen rein?

    Der Grieß stand übrigens in einem anderen Schrank als die Kleie, in der ich früher schon mal diese Motten hatte.

    Danke!
    :winke:
     
  2. Blümchen

    Blümchen Mama Biber

    Registriert seit:
    5. März 2008
    Beiträge:
    6.732
    Zustimmungen:
    68
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Maden in Trockennahrungsmitteln

    Ich hatte das auch schon bei Weizengrieß *örks*- der war aus dem Reformhaus.

    Es wird sicher nicht an deinem Schrank liegen- die Verkäuferin im Reformhaus sagte, als ich zum Umtauschen kam, dass gerade von dieser Sorte Grieß ganz viele Päckchen zurückgekommen seien.

    Ich weiß es nicht, vielleicht wird das Zeug bei, bzw. vor der Verarbeitung unsachgemäß gelagert?

    Eklig ist es auf alle Fälle... mir war damals für lange Zeit der Appetit auf Grießpudding vergangen :sagnix:.
     
  3. Bianca

    Bianca Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. September 2007
    Beiträge:
    18.068
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Maden in Trockennahrungsmitteln

    Das würd mich auch mal interessieren.

    Wir hatten das u.a. schon mal in Tee und der war mit Folie eingeschweisst und grad geöffnet worden.

    Was ich auch total eklig finde und schon ein paar mal hatte sind Mehlkäfer.
     
  4. Fioflo

    Fioflo Herzilein

    Registriert seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    6.474
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    im schönen Schwabenland
    AW: Maden in Trockennahrungsmitteln

    Ich hatte das erst kürzlich in geraspelten Mandeln *örks*.
    Und im Gries ebenso schon. Als ich das bemerkte waren die Viecher schon in verschiedenen anderen Packungen :umfall:.
    Da half nichts: alles raus.
    Diese Woche dann der Knaller: ich hatte noch getrocknete Orangenscheiben vom letzten Jahr zur Deko in einer Tüte aufbewahrt, allerdings in einem ganz anderen Zimmer. Übrig in der Tüte war nur noch das Äußere der Orangen, die Scheiben waren innen ausgefressen. Bäh!
    Ich habe eben gelesen, dass die Verpuppung und Entwicklung bis zu 6 Monate dauern kann und Weibchen bis zu 200 Eier legen :umfall:.
    Na Prost Mahlzeit!
     
  5. Tulpinchen

    Tulpinchen goes Hollywood

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    16.379
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinkilometer 731
    AW: Maden in Trockennahrungsmitteln

    Bäh! Das heißt ja, wenn ich etwas kaufe, davon esse und wenige Tage/Wochen später sind Weben, Maden und/oder Motten in dem Kram, dann hab ich den Scheiß schon mitgegessen. *örks*

    :winke:
     
  6. Bianca

    Bianca Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. September 2007
    Beiträge:
    18.068
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Maden in Trockennahrungsmitteln



    :wuerg:

    Ich hatte das schon mehrfach in Nüssen, z.B. gemahlenen Haselnüssen obwohl das MHD noch nicht abgelaufen war, aber damit hat es wohl auch nix zu tun.
     
  7. Lucie

    Lucie Lohnt sich! Wehmiowehmioweh

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    17.589
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    viel zu weit weg vom Meer
    AW: Maden in Trockennahrungsmitteln

    ich hatte das auch mal in losem Reis vom Chinaladen... es ist ekelhaft, aber es kommt wohl wirklich ab und an mal in unbehandelten Lebensmitteln vor.
    Damals hatte ich dann hinterher Motten überall, im Mehl, in den Backartikeln, in den Nudeln, alles.... EKELHAFT.... alles wegschmeissen, Schränke auswaschen und mit Alk. aussprühen, war eine wahnsinnsarbeit.
    Seitdem fülle ich lose Lebensmittel grundsätzlich in verschließbare Dosen um. Damit mir das nicht nochmal passiert...
     
  8. Kathi

    Kathi Dino

    Registriert seit:
    16. Oktober 2002
    Beiträge:
    18.334
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    AW: Maden in Trockennahrungsmitteln

    *örks*

    Uns krabbelte letztens eine Made in einem Stück Schokolade entgegen :umfall: *örks*
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. wie kommen würmer in gemahlene nüsse

    ,
  2. spinnweben in mandeln

    ,
  3. mandeln maden

    ,
  4. wie kommen in eine geschlossene tuete mandeln maden,
  5. Würmer in gemahlenen Mandeln
Die Seite wird geladen...