Machtkämpfe unter Kindern

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Carmen, 17. November 2011.

  1. Carmen

    Carmen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    25. Juni 2007
    Beiträge:
    3.178
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    38
    Welche Erfahrungen habt ihr gemacht? Was ist "normal" und was "fragwürdig"?

    Unser Großer (fast 6) ist zunehmend in körperliche Machtkämpfe verwickelt bzw. zettelt sie an und prahlt dann z.B. damit, dass er XY zu Boden geworfen und seinen Kopf auf den Boden gedrückt hat. Wenn ich sehe wie die Jungs miteinander umgehen, dann finde ich das schon sehr hart.

    Er war eigentlich bislang nie auffällig und wenig wenig körperlich anderen gegenüber. Das fing vor etwa 6 Monaten an und ich frage mich, ob wir da etwas tun müssen und wenn ja, was können wir tun?
     
  2. mone

    mone Kamikazemuddern

    Registriert seit:
    15. August 2008
    Beiträge:
    12.490
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Koblenz
    AW: Machtkämpfe unter Kindern

    *lach
    ich würd ja jetzt sagen, ihr habt einen ganz normalen, tollen jungen :)

    aber mal ernsthaft...
    vielleicht ist es nur zufall, aber mein patenkind hatte eine ähnliche phase kurz vor der einschulung - meine freundin durfte des öfteren mal im kindergarten antanzen und ist auch dort ziemlich mit div. eltern aneinander garaten...
    in den sommerferien war das thema dann plötzlich durch...

    vielleicht wirklich nur eine dumme phase ?

    sind es denn immer die gleichen kinder ?
    sind es vielleicht kinder, die früher ihn geärgert haben und er ist jetzt stolz, das er sich nichts mehr gefallen lässt ?
    macht er das auch mit seinem bruder ?

    lg Simone
     
  3. Eos

    Eos Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    23. April 2007
    Beiträge:
    4.909
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Machtkämpfe unter Kindern

    Meiner Erfahrung nach wird das bei Jungsgehabe in diesem Alter zusehends stärker. Auch hier und im Freundeskreis.

    Allerdings such ich da auch immer "unsern" Weg zwischen Jungssein und Körperlichkeit einerseits, meinen Vorstellungen von sozialem Miteinander andererseits. Auf den Kopf als sehr empfindliches Körperteil würde ich vielleicht nochmal eindringlich hinweisen.
     
  4. gummibär

    gummibär Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    1. Oktober 2003
    Beiträge:
    2.619
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Machtkämpfe unter Kindern

    :winke:

    hmm,also ich würd da schon zu meinem Kind sagen,dass ich das nicht gut heiße.ihn mal fragen wie er sich fühlt wenn er auf den Boden gedrückt wird.
    ich geb schon den Impuls,Konflikte verbal zu lösen.oder sich auch mal ausm Weg zu gehen.und wenn schon "wehren",dann find ich so sachen wie"Kopf aufn Boden drücken" zu heftig.da würde mein kind sich hier von mir nen ordentlichen Rüffel abholen.....

    dass die Jungs miteinander "bubeln"(in absprache "kämpfen") find ich ok.allerdings beton ich hier auch wenns freundschaftlich war,so sachen wie:"seit ihr sicher,dass es nicht zu heftig war?"

    in dem Alter von deinem Kleinen,fing Nik auch an "ruppiger" zu werden.da kamen(bislang) immer wieder so (Testosteron?)-Schübe,die von allerhand "Ausbrüchen" begleitet wurden/werden.ich stell da aber weiterhin klare Grenzen auf und sprech das auch so an/aus,dass bestimmtes verhalten nicht "geht".

    VG-CLaudia
     
  5. Carmen

    Carmen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    25. Juni 2007
    Beiträge:
    3.178
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Machtkämpfe unter Kindern

    Natürlich sagen wir ihm, wenn er sich mal wieder mit seinem Sieg brüstet, dass wir dieses oder jenes nicht gut heißen, aber generell möchte ich mich daraus halten, weil es ja in Absprache mit den anderen Kindern ist. Sie spielen halt kämpfen und vielleicht ist er da wirklich etwas ruppiger als andere. Wobei ich ja nicht weiß wie die anderen Jungs sind. Zumindest kamen noch keine Klagen.

    Mir geht es nur darum zu verstehen, warum macht er das. Aber wenn es z.B. Testosteronschübe sind, dann gehört es ja zu seiner Entwicklung dazu.
     
  6. Carmen

    Carmen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    25. Juni 2007
    Beiträge:
    3.178
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Machtkämpfe unter Kindern

    ich habe gerade über google ein altes Thema aus dem Jahr 2004 von Jackie gefunden, in dem lulu das mit den Testosteronschüben super erklärt hat. Nachdem ich dieses Thema gelesen habe, würde ich sagen, dass mein Sohn einen solchen Schub hat und dann sollte der theoretisch zum Schulbeginn wieder schwächer werden.

    Nur wie ich damit umgehe, das weiß ich jetzt noch nicht so genau :ochne:
     
  7. gummibär

    gummibär Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    1. Oktober 2003
    Beiträge:
    2.619
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Machtkämpfe unter Kindern

    jetzt hab ich dich glaub verstanden :)

    ich würds so machen,wie du schreibst!ich denk,dass er da schon gut um eure Einstellung weiß.aber wenn sie´s absprechen,würd ich sie machen lassen.
    mir fällt das auch oft schwer,mich in diese Ausbrüche meines Sohnes reinzuversetzten-ich werd mal nach dem von dir erwähnten Posting suchen gehen.......
     
  8. mone

    mone Kamikazemuddern

    Registriert seit:
    15. August 2008
    Beiträge:
    12.490
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Koblenz
    AW: Machtkämpfe unter Kindern

    ok - das mit dem *spielen* kam bei mir nicht so an...
    dann machst du/ihr in meinen augen alles, was nötig ist...

    ja, siehst du... bei meinem patenkind war es ja dann auch vor schulbeginn wieder *weg*

    lg Simone
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. machtkämpfe unter kindern

    ,
  2. machtkämpfe im Kindergarten

    ,
  3. Machtkampf im

Die Seite wird geladen...