Lungenentzündung die 2.

Dieses Thema im Forum "Apotheke" wurde erstellt von Lisamaus, 1. April 2004.

  1. Ich bin am Boden zerstört. meine kleine Maus (14 Monate) hat wahrscheinlich schon wieder eine Lungenentzündung. Die erste hatte sie gerade mal im März! Ich weiß nicht mehr weiter. Neben dem Husten, Fieber und Schnupfen erbricht sie nahezu jede Mahlzeit - unabhängig vom Husten. DIe Kleine ist nun schon so zart, wiegt keine 8 kg und verliert immer mehr an Gewicht.:heul:
    Nachdem die erste Lungenentzündung abgeklungen war (nach knapp 2 Wochen Antibiotika) hatte sie ein knappes Kilo verloren. Jetzt waren wir endlich wieder auf dem Gewicht von der U6 (7800 gr). Nun komme ich gerade wieder vom Arzt - Gewicht runter auf 7500 gr. (Montag waren es noch knapp 8 kg); in den Bronchien rasselt es wieder...
    Jetzt bekomme ich Chortisonhaltige Suspension zum inhalieren...

    Hat jemand Erfahrungen mit mehrfacher Lungenentzündung (atypische beidseitige Lungenentzündung war der erste Befund) und deren Behandlung? Kennt sich jemand von Euch mit Pulmicort und/oder Beriglobin aus?? Wie kann ich die Bronchien stärken/schützen??

    Ich würde mich über einen kleinen Hoffnungsschimmer freuen. Danke
    Lisamaus
     
  2. Leonie

    Leonie Familienmitglied

    Registriert seit:
    21. April 2002
    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    :o Da hat es Euch aber schlimm erwischt. Deine Sorge kann ich gut verstehen!
    Aus Erfahrung weiß ich, daß die kleinen Purzel das Gewícht rasch wieder aufholen können, Maya hatte während ihrer MOE gerade allerdings auch eine extreme Hungerphase, ich habe ihr dann (mit Freischein vom Kia) die Getränke mit Traubenzucker gesüßt, damit sie genügend Flüssigkeit bekommt, sie hat auich ausnahmsweise Gummibärchen etc. bekommen, da sie einfach zu wenig gegessen hat.
    Versuche vor allem ihr die Flüssigkeit nahezubringen.
    Pulmicort ist gut wirksam, es hat höchstens minimale Nebenwirkungen, da nur ganz wenig in die Blutlaufbahn kommt. Gib es auf jeden Fall nach Eurem Dosierungsschema. es ist wichtig, das die Entzündung in den Griff kommt. Ebenso wichtig ist natürlich das Beriglobin.
    Ganz ganz wichtig ist, das Kind vom Rauch fern zu halten - ich gehe mal davon aus, daß ihr keinen Raucherhaushalt hat. Nur zur Info: Übrigens nützt es wenig, wenn die Eltern "Rücksicht" nehmen und zum Rauchen auf den Balkon gehen - auch in solchen Haushalten ist die Belastung noch 7 mal so hoch an Schadstoffen wie in Nichtraucherhaushalten (bei Raucherhaushalten mit direktem Rauchkontakt 8 mal so hoch).
    Es geht sicher bald wieder aufwärts mit der Kleinen! Die Medikamente sind gut wirksam, notfalls immer wieder den Arzt nerven und lieber einmal zuviel hingehen und meckern als einmal zu wenig.
    Eine Freundin von mir hat einen kleinen Sohn, der im gleichen Alter auch ins Krankenhaus musste wegen Lungenenzündung( ich weiß allerdings nicht mehr, ob atypisch, oder nicht), er hat auch recht oft eine Bronchitis durchgemacht -mittlerweile ist er in der Richtung gar nicht mehr anfällig und ganz gesund. Bei Euch läuft es sicher genauso!
    Liebe Grüße und gute Besserung Leonie
     
  3. Hallo Leonie,

    vielen Dank für deine aufmunternden Worte. Auch heute waren wir wieder beim Arzt - das Beriglobin abholen. Die Rasselgeräusche haben sich nicht gebessert, aber wenigstens haben sie sich auch nicht verschlechtert :)
    Wir werden jetzt die nächsten zwei Wochen warten und hoffen. Mit dem Antibiotika (ich glaub das ist jetzt das 5. Mittel) fangen wir heute abend an. Die Impfung selbst hat meine Maus recht gut vertragen, wie es scheint. Sie schläft mit kurzen Weinpausen seit 11:00 (jetzt ist es 15:30!!!). Aber ich werde mich hüten, sie zu wecken. Und das mit dem Essen kriegen wir auch noch hin...

    Also - danke noch mal! Jetzt geht es mir schon wieder etwas besser. Wollen wir hoffen, dass sich die Kleine wenigstens dieses Mal die Zeit zum auskurieren nimmt (sie ist sooo ein Quirl und will nichts verpassen).

    Schöne Grüße
    Kristin
     
  4. Leonie

    Leonie Familienmitglied

    Registriert seit:
    21. April 2002
    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo Kristin,
    ich drücke weiterhin die Daumen! Hoffentlich sieht es nach dem WoE noch ein bißchen besser aus, wirklich bremsen kann man die Minis ja nur wenig ... aber ich glaube, die Kids wissen meist schon was gut für sie ist, biete ihr einfach die gewohnte ruhige Umgebung, dann erholt sie sich bestimmt schnell. Meld Dich mal, wie es läuft. Leonie
     
  5. Hallo Leonie,

    die Lungenentzündung ist überstanden :bravo:

    Aber da kam auch alles zusammen. Jetzt hat sich herausgestellt, dass Lisa auch noch die Rota-Viren hatte, die ersten Backenzähne bekam... Also - perfektes Timing.

    Jetzt sind wir endlich wieder ohne Medikament. Die Kleine nimmt mir gerade das Arbeitszimmer auseinander (es geht ihr also wieder ausgezeichnet) und morgen geht es noch einmal zum Check-up. Wahrscheinlich werde ich sie noch den Rest vom April zu Hause behalten (bis sie wieder was auf den Rippen hat) und es dann noch einmal mit der Krippe versuchen - schaun wir mal...

    Liebe Grüße, bis zum nächsten Mal :D
    Kristin
     
  6. Leonie

    Leonie Familienmitglied

    Registriert seit:
    21. April 2002
    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo Kristin, da habt Ihr ja was hinter Euch ... 8-O
    Schön, daß sie das Arbeitszimmer auseinander nimmt, das macht hungrig und so ist das Gewicht bald wieder da :) .
    Und Backenzähne alleine können eine wahnsinnig machen, in Kombination sind sie geradezu eine Katstrophe!
    Toi toi toi weiterhin, liebe Grüße Leonie
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...