Löffeln verlernt ?

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Jill A.L., 17. Juli 2004.

  1. Jill A.L.

    Jill A.L. Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    31. Mai 2004
    Beiträge:
    1.457
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo ich mal wieder,

    so richtig klappt das bei uns mit dem Brei immer noch nicht. Die Händchen sind mittlerweile zwar nur noch selten mit im Mund, dafür kriegt er seit ein paar Tagen den Mund überhaupt nicht mehr auf (es hat eine Weile schonmal halbwegs geklappt - also theoretisch kann er es doch?). Ich weiß aber, er hat Hunger und der Brei schmeckt ihm eigentlich auch. Ich schiebe den Löffel trotzdem in den Mund (keine Abwehrreaktionen ansonsten) und er schluckt und schmatzt auch schön. Irgendwie geht doch immer ein bisschen rein (natürlich bleibt genausoviel draußen :( ) So kann es doch nicht weiter gehen ? Davon abgesehen ist er dann Mittags meist nach einer Viertelportion und Abends nach spätestens der Halben Portion satt (dann kommen Abwehrreaktionen) und ich hab auch die Nase voll. Wenn er ein paar mehr "Reserven" hätte, würde ich ja einfach mal abwarten, aber so? Achja, Milch trinkt er dann auch nicht viel dazu vorher/hinterher egal, so
    etwa 60 ml.
    Hat da jemand Tips, oder schonmal dasselbe Problem?

    Gewicht:
    9.2. 4140g
    11.2. 3900g
    17.3. 4920g
    27.5. 6100g
    29.6. 6640g
    6.7. 6770g

    Gruß
    Jill
     
  2. Ich glaube es ist wohl so ähnlich wie bei uns. Nur das mein Schatz ziemlich viel im hohen Bogen alles wieder ausgebrochen hat.
    Vielleicht hast Du ja meinen Beitrag schon gelesen und erkennst Dich da ein wenig wieder. Aber eine Lösung habe ich auch noch nicht.

    Liebe Grüße
    Nic
     
  3. Jill A.L.

    Jill A.L. Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    31. Mai 2004
    Beiträge:
    1.457
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ehrlich gesagt, erkenn ich uns da nicht wieder. Bei euch gings rein doch erstmal ganz gut, oder hab ich da was überlesen? "Bloß" das es wieder raus ging, war das Problem, oder? Bei uns bleibts drin, bisher GsD.

    Gruß
    Jill
     
  4. Hallö,
    bei Euch ging es doch auch am Anfang besser,oder?
    Jamiro möchte im Moment Abend gar kein Brei mehr haben. Er macht vielleicht 8X den Mund auf und danach wollte er nicht mehr.
    Vor 2 Tagen hatte endlich wieder alles gegessen und nichts mehr ausgebrochen aber wollte um 1:00 Uhr wieder die Flasche.
    Ja die kleinen geben einem ständig Rätsel auf :bravo: so wird es nielangweilig, gelle ;-)

    Schönen Sonntag noch
    Nic
     
  5. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo Jill,

    dein Baby hatte ein stattliches Geburtsgewicht. Bezogen auf dasselbe ist er jetzt viel zu leicht. :-? Bis Mai war die Zunahme im Rahmen, wenn auch für ein kräftiges Neugeborenes eher im leichten Bereich. (Je höher das Geburtsgewicht, desto höher auch der Grundbedarf und die Gewichtsentwicklung ist meist im oberen Bereich - also 200 g pro Woche und mehr).

    Seit Mai ist die Entwicklung eher unbefriedigend. Warum? ich weiß nichts über die bisherige Ernährung.

    Auf jeden Fall scheint dein Baby sich auf Miniportionen eingestellt zu haben. Trinkt er häufig kleine Mengen aus Brust oder Flasche????

    Mein Rat, hartnäckig mit kalorienmäßig guten Breien dran bleiben. Also mittagessen mit ausreichend Ölzugabe! Milchfertigbreie verwenden! Und übenübenüben.

    Schreib mal ob es ein Brust- oder Flaschenkind ist. Ich denke da muss was bei der Milchzufuhr geguckt werden.

    Grüßle Ute
     
  6. Jill A.L.

    Jill A.L. Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    31. Mai 2004
    Beiträge:
    1.457
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Zur Zeit trinkt er etwa 600-700ml Aptamil1 und dann halt noch 2x Brei am Tag, wenns gut geht nochmal etwa 200g (5 MZ/d)
    1x Gemüse mit Öl oder Fleisch (50-100g)
    1x Miluvit mit (100-150g)

    Ich hätt jetzt eigentlich gedacht, gerade die Zunahme im April bis Mai, sei zu wenig (in 10 Wochen knapp 1200g oder hab ich mich verrechnet?). Denn das Gewicht im Mai hat mich alarmiert und ich hab bald darauf mit Brei angefangen und mit Stillen aufgehört, weils zur Katastrophe wurde. In den darauffolgenden 4 Wochen sind es 540g (ca. 130g/Woche?) und in der darauffolgenden Woche nochmal 130g. Daraufhin hab ich gedacht, dass ist im 5. Monat halbwegs ok, weil die Gewichtszunahme ja eh irgendwann abnimmt.

    Warum muß ein Kind das "schwer" zur Welt kam dann auch noch überdurchschnittlich viel zunehmen? Das heißt ja, dass der Größen-/Gewichtsvorsprung sich immer weiter ausbaut. Ist vielleicht ne blöde Logik, aber so dachte ich nun mal?

    Gruß und schonmal Danke für die Tips die ich bisher hier erhalten habe
    Jill
     
  7. Jill A.L.

    Jill A.L. Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    31. Mai 2004
    Beiträge:
    1.457
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    @schnullerbacke:
    Da hast du recht. Ständig ist irgendwas anderes nicht so ganz "normgerecht" und bringt immer gleich Angst und Sorge. Nach 8 Löffeln Mund zu ? oh je, dass hört sich nun wirklich ganz ähnlich an

    Eigentlich sieht mein Kleiner ja schon etwas rundlicher aus, als noch vor 1-2 Monaten. Er hat ein schönes Doppelkinn und Speckbeinchen gekriegt. Befürchte allerdings, dass er grade wieder etwas Doppelkinn verloren hat :( . Ist schon komisch, wenn mein Doppelkinn sich ausbreitet, ist das kein Grund zur Freude. Ich werd ihn Dienstag nochmal wiegen und vielleicht nochmal beim Kinderarzt messen lassen, mal sehen wo wir jetzt liegen auf dieser leicht/schwer Kurve.
    Er war auch nach der Geburt eher "leicht" auch wenn das bei seinem Gewicht etwas seltsam klingt. Er war 56 cm lang. Ach man, dass das Thema essen so zum Streß wird, damit hatt ich nicht gerechnet.

    besorgte Grüße
    Jill
     
  8. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    morgen, jill.

    es gilt ja: nach einem halben jahr gebgewicht verdoppeln, nach einem jahr verdreifachen. ein kind, was bereits schwer zur welt kommt, hat dadurch automatisch einen höheren wochenschnitt. außerdem ist der nährstoffbedarf auch höher.

    ute schreibt es so auf ihrer seite
    emil hat bei der geburt auch 4100g gewogen. heute ist er 8 1/2 monate und wiegt um die zwölf kilo..... er futtert mir die haare vom kopf. aber er scheint einfach ein großes starkes kerlchen zu werden. :jaja:

    gibst du fleisch oder öl, oder grundsätzlich öl ans essen?
    liebe grüße
    kim
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...