Lispeln - muss ich was unternehmen?

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von anniroc, 29. November 2004.

  1. Hallo,

    Jasmin lispelt, zwar nicht doll, aber sie hält halt die Zunge beim s zwischen den Zähnen. Bei Flugzeug, sagt sie Klugzeug und Flasch ist Klasche.

    Meint ihr das gibt sich, vielleicht wird es auch besser, weil ja der Nucki jetzt weg ist?

    Oder sollte man da jetzt schon was unternehmen?

    Corinna
     
  2. AW: Lispeln - muss ich was unternehmen?

    Befrage dazu mal den KInderarzt , Maiti hatte das auch eine Weile , es hatte sich aber von selbst wieder gegeben , ich denke auch die Kinder muessen auch erstmal richtig die Buchstaben erlernen , versuche mal mit ihr ein wenig die Buchstaben zur erarbeiten und Betont den Buchstaben wo es Probleme gibt .so hatte unser Kinderarzt es uns gesagt

    Gruss
    Yvonne
     
  3. AW: Lispeln - muss ich was unternehmen?

    Wie alt ist Jasmin denn?
     
  4. AW: Lispeln - muss ich was unternehmen?

    Sie ist im August drei geworden. Sieht man die Signatur nicht? Bei mir ist sie da :-?

    Ich versuche ihr auch schon immer vorzumachen das die Zunge hinter den Zähnen bleibt. Und wiederhole das Wort im nächsten Satz nochmal deiutlich.

    Ich weiß halt nur nicht, ob da jetzt schon ein Profi ran sollte :-? .

    Corinna
     
    #4 anniroc, 29. November 2004
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 29. November 2004
  5. AW: Lispeln - muss ich was unternehmen?

    Corinna, das hat Zeit bis sie viereinhalb oder fünf ist, bis dahin musst Du gar nichts tun. Ich würde ihr auch nichts erklären, davon bekommt sie evtl. ein Störungsbewusstsein - da es aber keine Störung ist sondern eine normale Erscheinung in der Sprachentwicklung, ist das überflüssig, kann sich bei manchen Kindern auch schädlich auf die Sprechfreude auswirken.

    Liebe Grüße
     
  6. Océanne

    Océanne Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. Oktober 2004
    Beiträge:
    3.189
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Lispeln - muss ich was unternehmen?

    Hallo,

    mal eine sehr unfachmännische Äußerung von einer, die als Kind selbst gelispelt hat. Bei der Vorsorgeuntersuchung zur Einschulung wurde meiner Mutter gesagt, dass ich dringend zur Logopädin müsse. Ich musste auch Testwörter wie "Soße" und "sauer" sagen. Für mich als Kind war das schon ein Schock als es dann hieß ich sollte zum Sprachunterricht. Meine Mutter war sich eigentlich sicher, dass ich eine sehr gute Aussprache habe und wurde darin schlussendlich auch von meinen Grundschullehrern unterstützt. Mein Lispeln hat sich mit der Zeit ganz von alleine eingestellt. Ich habe allerdings auch nie so richtig extrem gelispelt. Behalt sie einfach im Auge und wenn du meinst, dass es nicht besser wird im Laufe der Zeit, kannst du immer noch fachmännischen Rat einholen.

    So, jetzt verziehe ich mich hier jetzt wieder. ;)

    Grüße

    Océanne
     
  7. clatamo

    clatamo Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    3. Juni 2002
    Beiträge:
    1.041
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Helmstedt
    AW: Lispeln - muss ich was unternehmen?

    hallo corinna,

    ähnliches problem hier.

    vielleicht liest kerstin ja nochmal:

    amelie lispelt auch und kann kein "sch".
    sie sagt immer "ssssuhe" (schuhe) oder "ssssule" (schule).

    ich wollte erstmal bis zur nächsten U (U8 oder U9 oder welche
    das auch immer ist) abwarten und dann den KiA ansprechen..

    gruss
     
  8. AW: Lispeln - muss ich was unternehmen?

    Ja, ich denke so werde ich es auch machen, sie ist ja erst drei ;-) .

    Gruss Corinna
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...