Leichte Rachitis bei Frühgeborenem!

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Noreia, 11. Juni 2011.

  1. Noreia

    Noreia Familienmitglied

    Registriert seit:
    28. März 2011
    Beiträge:
    5.374
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo ihr lieben,

    bei der U4 gestern wurde bei meinem Sohn eine leichte Rachitis (Schädel hinten ist wohl etwas weicher, Arzt hat mich fühlen lassen) festgestellt. Mein Kleiner kam 4 Wochen damals zu früh, bekommt die Zymafluor 1000. Der Kinderarzt meinte dazu, dass es ausgeprägter wäre, wenn wir nur die 500er gegeben hätten.

    Im U-Heft wurde nichts vermerkt. Ich soll weiterhin die 1000er D-Fluoretten geben.

    Trotzdem hab ich irgendwie Panik, dass die Rachitis fortschreitet oder sich verschlimmert. Nächsten Monat sind wir wieder bei der Risiko-Sprechstunde im Krankenhaus (ist bei Frühchen wohl üblich), da will ich den Arzt dort auch nochmal ansprechen. U5 wäre Ende August frühestens, da wird der Kinderarzt selber auch nochmal kontrollieren.

    Hatte das jemand von euren Kindern auch?

    Achso meiner ist nun 4 Monate und 1 Woche alt.

    Hab schon geschaut, was ich noch zusätzlich tun könnte, aber Vitamin D ist ja nur in Lebertran, Fisch enthalten. Gefüttert wird Aptamil Comfort und dies auch ausreichend (920 ml pro Tag).

    Gewicht (falls das noch wichtig ist): Geburtsgewicht 1940 gramm / 44,5 cm mittlerweile 6360 gramm / 65 cm :umfall: Liegt nun endlich auf der Kurve :)

    Freue mich sehr über eure Antworten!

    LG,

    Julia
     
  2. Noreia

    Noreia Familienmitglied

    Registriert seit:
    28. März 2011
    Beiträge:
    5.374
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Leichte Rachitis bei Frühgeborenem!

    Niemand einen Tipp oder Erfahrung? :ochne:
     
  3. lena_2312

    lena_2312 Fotoholic

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    21.279
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Burgstädt
    AW: Leichte Rachitis bei Frühgeborenem!

    Hallo Julia,

    nein, ich denke hier gibt es noch keine Erfahrungen damit. Zumindest ist mir aus den letzten Jahren nix bekannt.
    Ich wollte mich auch nicht einfach so wieder raus schleichen.
    Es tut mir sehr leid, dass Euer Kleiner darunter leidet und ich wünsche Euch von ganzem Herzen, dass die Erhöhte D-Fluoretten-Dosis ausreicht und sie vollständig ausheilen kann.

    Aber was mir aufgefallen ist: Euer Kleiner hat im Vergleich zur damaligen 36. Schwangerschaftswoche ein sehr niedriges Geburtsgewicht und war sehr klein. Vielleicht, nein sicher gab es schon einen Mangel während der Schwangerschaft!? Lena kam ebenso in der 36. SSW zur Welt und war mit 42cm und 1915g noch ein wenig winziger. Sie war von vornherein unterversorgt. Mineralienmangel hat sie auch – was sich bei ihr an den Zähnen vor allem bemerkbar macht.

    Alles Gute für Euch!!!
    LG Uta
     
  4. Noreia

    Noreia Familienmitglied

    Registriert seit:
    28. März 2011
    Beiträge:
    5.374
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Leichte Rachitis bei Frühgeborenem!

    Hallo Uta,

    freut mich, dass du was geschrieben hast :)

    Ja meiner war seit der 30. SSW nicht mehr richtig versorgt. Hatte Bluthochdruck, Diabetes bekommen, später eine Plazentainsuffizienz, vermindertes Fruchtwasser und irgendwann wuchs der Kleine dann nicht mehr weiter. Deshalb auch das geringe Gewicht. Im Bauch blieb er nur bis zur 37. Woche, weil Durchblutung immer bei ihm gut war. War auch seit der 26. Woche fast bis Ende durchgehend im KH.

    Ich glaube auch, dass er da zu wenig Vit D und eventuell Calcium von mir abbekommen hat. Habe nämlich schon immer schlechte Calciumwerte gehabt, obwohl ich nicht rauche etc.

    Hoffe auch, dass das mit den D-Fluoretten reicht, ansonsten soll es wohl noch hochdosiertes Vitamin D geben, hab ich nun von einer Kinderkrankenschwester erfahren. Das aber nur wenn es fortschreitet.

    LG,

    Julia

    Achso: Gebt ihr oder habt ihr etwas wegen dem Mineralienmangel gegeben?
     
    #4 Noreia, 20. Juni 2011
    Zuletzt bearbeitet: 20. Juni 2011
  5. lena_2312

    lena_2312 Fotoholic

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    21.279
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Burgstädt
    AW: Leichte Rachitis bei Frühgeborenem!

    bis auf das hochdosierte D-Vitamin gab es nix. Calcium/Magnesium gab es mal eine Weile, da sie immer so Wachstumsschmerzen in den Beinen hat, aber das hat irgendwie gar nix gebracht.
    Das mit den Zähnen hat auch jetzt erst (m)eine ZÄ festgestellt. Ich muss sie jetzt noch mal fragen, ob man da überhaupt was machen kann. :rolleyes:

    LG Uta
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...