Langsam bekomme ich angst...

Dieses Thema im Forum "Schwanger wer noch?" wurde erstellt von Carmen-G, 8. November 2004.

  1. vor der Entbindung. :( Bei Lena´s Geburt habe ich mir überhaupt keine Gedanken gemacht wie es werden wird. Ich habe alles auf mich zukommen lassen. Jetzt ist alles anders, da ich weiß wie es sein kann. Ich habe wirklich Angst und denke dauernd darüber nach wie es sein wird. Ich hoffe ja auf eine super tolle spontane Geburt ohne Dammschnitt. :D Die Ärzte haben mir jetzt schon ein großes Baby vorausgesagt. Gestern hatte ich eine Kreissaalführung. Langsam wird die Geburt immer realer und meine Angst auch. :(
    Geht es Euch auch so??
    Carmen
     
  2. kolibri

    kolibri Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.057
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Mir ging es auch bei jeder Schwangerschaft so, wobei ich auch wie du beim ersten Mal noch keine all zu große Angst hatte, da man ja tatsächlich noch nicht weiß, was auf einen zukommt. Hab einfach Vertrauen in die Ärzte und Hebamme. Wird denn dein Mann mit zur Entbindung kommen? Als Leonies ET heranrückte, hatte ich mir fest vorgenommen, dies alles nur noch mit PDA durchzustehen. Aber als es dann so weit war, ging es so schnell, dass dafür keine Zeit mehr war. Ich bekam eine Akupunktur als ich in der Wanne zur Entspannung saß, das hat alles etwas verschnellert. Und da ich schon 1 Woche über dem ET war, war die Kleine auch schon recht groß. Aber es ging dann völlig ohne Schmerzmittel. Hab nicht mal ein Zäpfchen geben lassen. Meine Hebamme war wirklich total lieb, hatte mir aber immer wieder von einer PDA abgeraten. Und im Nachhinein bin ich froh, es ohne PDA geschafft zu haben. Und mein Mann war durch seine pure Anwesenheit doch eine große Hilfe. Also persönlich für mich hab ich festgestellt, dass die 2. Entbindung bei Weitem nicht so anstrengend und schmerzhaft wie die 1. war. Vielleicht ein kleiner Trost für dich? Vor allem die Wehen selber hab ich locker veratmen können. Das Einzige, was beim 2. Mal schlimmer war, waren die Nachwehen. Aber dafür gab es dann ja auch Medikamente, die ich dankbar angenommen habe. Wirst sehen, du schaffst das. Und wenn du dann das kleine Würmchen im Arm hast, ist ja ohnehin der Schmerz vergessen. Aber das weißt du ja sicherlich.

    Ich wünsche dir auf jeden Fall eine schmerzarme unkomplizierte Entbindung.

    Vg
    Kolibri
     
  3. Rebecca

    Rebecca Pfiffikus

    Registriert seit:
    8. Januar 2003
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Hagen
    Guten Morgen Carmen! :winke:

    Mir geht es diesmal auch so. Bei Alessia habe ich auch alles auf mich zukommen lassen, hatte da auch keine große Angst. Habe damals auch keinen Geburtsvorbereitungskurs gemacht usw. Ich habe einfach meine Schwangerschaft genossen und intensiver wahrgenommen, da ich damals nicht gearbeitet habe.

    Jetzt ist es so, dass ich Angst habe, dass die Geburt nicht so glatt geht wie damals (hatte keinen Dammschnitt oder -riss, es ging recht schnell). Hatte schon die wildesten Träume...
    Außerdem habe ich das Gefühl, dass die Schwangerschaft an mir vorbei Zeit, dadurch dass ich kaum Zeit habe daran zu denken durch die Arbeit und natürlich auch Alessia, die mich auf Trab hält.

    LG
    Rebecca
     
  4. Leo28.04.01

    Leo28.04.01 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    22. Februar 2003
    Beiträge:
    7.017
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ich hatte bei meiner zweiten Schwangerschaft auch mehr Angst. Das lag aber bei mir wahrscheinlich daran, dass meine grosse Tochter per geplantem Kaiserschnitt entbunden wurde und davor hatte ich gar keine Angst! Nur vor einer Spontanentbindung! Und das wurde dann ja auch glücklicherweise eine!

    Kopf hoch! Und was das grosse Baby angeht würde ich erst mal abwarten, Du hast ja noch Zeit und sie wachsen sowieso schubweise!

    Liebe Grüsse, Steffi, die ihre Leonie Sophie auch trotz 56 cm, 4090 Gramm und Kopfumfang von 36 cm spontan entbunden hat! Und das 10 Tage VOR ET!!
     
  5. novembersteffi

    novembersteffi Ohne Titel glücklich

    Registriert seit:
    4. März 2003
    Beiträge:
    9.664
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ich kann Dich voll und ganz verstehen!!!!

    Bei Fabian habe ich mir auch keine großen gedanken gemacht.
    Ich war dann echt überwältigt von den Schmerzen. Nie hätte ich gedacht, das es derartige Schmerzen gibt :eek:

    Fabian war in knapp drei Stunden da, was ja toll war. Aber der Dammschnitt und dann habe ich keine Luft bekommen. :(

    Ich hatte vor Leonies Geburt wirklich richtig Angst.
    Aber, das war nur halb so schlimm, wie bei Fabian. Ich wußte gleich, wie ich atmen muss, hatte keinen Dammschnitt!! Genügend Luft war auch da. Und es war so "einfach".

    Vor der nächsten Geburt habe ich auch etwas Angst, was sicher auch normal ist. Denn die Schmerzen kommen ja doch. Auch wenn sie vielleicht etwas weniger sind. Ich kann aber schon entspannter da rann gehen.

    Hört sich komisch an, aber irgendwie freue ich mich auf die Geburt

    :cool:

    Lg
    Stefani
     
  6. NicSam

    NicSam Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    31. März 2003
    Beiträge:
    2.448
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Carmen!
    Mir ging es in der 2. SS genauso... :jaja: Aber gegen Ende der Schwangerschaft bin ich dann auch ruhiger geworden und wusste: wir schaffen das! Zum Schluss war ich wirklich kaum noch nervös - und als es dann losging, hatte ich keine Zeit mehr zum Nervös sein :-D Ich fand es tröstlich zu wissen dass die 2. Geburt schneller geht - was dann auch so war und irgendwie war es sowieso ganz anders, weil ich es schon einmal gemacht habe... Ich hatte meinem Mann ein paar Dinge eingeschärft, die ich auf keinen Fall haben wollte,damit er das im Zweifelsfall durchsetzen kann, und irgendwie war die Geburt selber auch fast perfekt - nur ein leichte Dammschürfung und kein Schnitt/Riss obwohl der Kopf größer war als bei Samuel...
    Also, was ich eigentlich sagen wollte: Deine Gedanken sind völlig normal, werden sich aber bestimmt wieder ein bisschen legen zum Ende der SS hin!
    LG
    Nicole
     
  7. Ich habe keine Angst, aber es ist ja auch mein erstes Kind, da darf man noch naiv rangehen ;) .
    Das wichtigste ist für mich, dass meine Hebamme, die ich durch die Vorsorgen und Kurse schon gut kenne, die Geburt leitet (als Beleghebamme im Krankenhaus) und die einzige Angst ist vielleicht nur die, dass ich sie im Falle nicht erreiche oder sie gerade bei einer anderen Geburt ist.

    Aber ansonsten bin ich glücklicherweise gänzlich unbelastet bei dem Thema.

    Soll nur langsam mal losgehen ;) .
     
  8. Hallo Carmen!
    Ich hoffe sehr das Deine Angst etwas weggeht und wünsche Dir eine schöne Geburt!
    Ich habe bis jetzt keinerlei Angst oder Bedenken, was hoffentlich auch so bleibt. Ich weiss das ich in einer Umgebung gebären darf, wo ich mich wohlfühle und gut betreut werde!

    Wünsche Dir wirklich von Herzen das Deine Angst vergeht!

    Liebe Grüsse Sandy
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...