Lange Zugfahrt mit Zappelkind: Tipps gesucht

Dieses Thema im Forum "Urlaub mit Kindern" wurde erstellt von FriMa, 7. Juli 2003.

  1. Hallo,
    wir wollen im Urlaub unsere Freunde in Nürnberg besuchen fahren. Das bedeutet 5 h ICE. Letztes Wochenende waren wir 1,5 h im Zug zu den Großeltern - und das war schon reichlich stressig. Er wollte immerzu aus dem Kinderabteil raus.
    Ich weiß einfach nicht, was ich mit Friedrich im Abteil spielen soll. Er ist so ein unruhiger kleiner Mann, der am liebsten stundenlang durch den Wald rennt oder im Sandkasten spielt. Mit Büchern hat er bisher nicht so viel am Hut, das geht maximal 10 min.
    Habt ihr einen Tipp für mich, was ich veranstalten kann, damit wir die Zugfahrt einigermaßen überstehen?
     
  2. Hallo, Peggy!

    Ich finde die "Kinderabteile", die dazu da sind, die Kleinen von den anderen Fahrgästen fernzuhalten, damit sie nicht gestört werden, selber unmöglich (zu eng,...). Ich fahre mit meinen Kindern grundsätzlich im Großraumabteil, am besten da, wo der Rollstuhlplatz ist, weil es dort sehr geräumig ist. Probier doch, ob Du dort in der Nähe eine Platzkarte bekommst, die Fahrstuhlplätze selbst können nicht reserviert werden. Aber es sind eigentlich immer alle Fahrgäste zuvorkommend gewesen und haben uns dort (v.a. auch wegen des Kiwas) Platz gelassen.

    Im Großraumwagen gibt es mehr zu gucken und man kann mal hin-undherlaufen..., bei den Abteilen habe ich immer das Gefühl, dass das, was hinter der Tür ist, eine unheimliche Anziehungskraft hat, wohingegen im Großraumwagen eine größere Fläche zum Schauen besteht.

    Ansonsten: Viellecht die Fahrzeit auf die späte Schlafenszeit legen, damit er bei der Fahrt schlafen kann?!

    Außerdem Spielzeug mitnehmen, z.B. so eine magnetische "Selbstwiederwegwischtafel", Bücher zum Gucken, leckere Sachen zum Essen, vielleciht alles in eine "Überraschungstasche" stecken, die nach und nach ausgepackt wird? Unbekannte Spielsachen eignen sich meiner Erfahrung nach am besten. Aber Du kennst Dein Kind und das, was ihn interessiert...

    Gute Fahrt und gute Nerven!

    Kerstin
     
  3. Ich packe also ein: 1000 Hektar Wald, ein Klettergerüst mit Rutsche, eine Badewanne mit 500 l Wasser und eine Gießkanne, einen Sandkasten nebs Zubehör, ein Bobbycar, einen Puppenkinderwagen, Opa, eine Tür mit Schloss und ein großes Schlüsselbund dazu, einen Werkzeugkoffer, einen Staubsauger ... :)
     
  4. :p :p :p :p :bravo: :bravo: :bravo: :prima:

    Frag doch mal, ob sie einen Zugdachgepäckträger haben!

    Klasse!

    Kerstin
    :) :-D
     
  5. Hallo Peggy,

    vielleicht könntest Du noch Bianca und unseren Puzzleteppich mitnehmen. :)

    Viele Grüße
     
  6. @Beate: Der Puzzleteppich ist überhaupt DIE Idee! Wenn er sich dann puzzlenderweise einmal den ICE-Gang von hinten nach vorn und zurück bewegt hat, sind wir bestimmt bald da! Und Bianca krabbelt hinter ihm her und pflückt ihn auseinander. Den Teppich, meine ich. :-D
     
  7. surfmami

    surfmami Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    19. März 2003
    Beiträge:
    1.277
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Peggy,
    die Kinderabteile im ICE sind klasse - kein Vergleich zu den "normalen" Kinderabteilen der anderen Züge. Wir hatten auf unserer letzten Fahrt ein Abteil mit Schaukelmoped und einem Spieleteppich. Es gibt auch welche mit einem kleinen Kletterturm. Erkundige Dich doch mal, ob Du in einem ICE der neueren Bauklasse fährst.

    Julia - ebenfalls quirliges 11kg-Paket - hat sich auf der Hinfahrt stundenlang mit den Reissverschlüssen unseres Koffers beschäftigt. Die Spieletasche brauchte ich gar nicht auszupacken!!! Dafür war die Rückfahrt umso anstrengender...

    Viele Grüsse und starke Nerven
    wünscht Anna
     
  8. Wir haben auch schon Zugfahrten mit 7 oder mehr Stunden hinter uns.
    Neues Spielzeug hilft für eine Weile aber mit Tom bin ich meistens (als er kleiner war) durch den halben Zug gestiefelt ... oder im Grossraumabteil hat er einfach andere Leute angequatscht, die gern dann mit ihm gespielt haben.
    Und wenn die nicht mehr wollten, ging er zu den nächsten :-D
    Der Hit war mal, dass er mit dem Schaffner mitgehen durfte und die Tickets abgestempelt hat *gg* ... und Mama konnte mal in Ruhe ein paar Seiten Buch lesen :)
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...