Laie im Baby/Kleinkindschwimmen

Dieses Thema im Forum "Babyschwimmen" wurde erstellt von Melanie, 16. Januar 2003.

  1. Hallo Tati,

    jetzt bin ich auch hier.

    Ich möchte so wahnsinig gern, endlich mal mit den Kindern schwimmen gehen (bei uns ist das Schwimmbad abgebrannt!!!!), aber da ich gerne eine kleine Autofahrt in Kauf nehme, würde ich das jetzt endlich gerne machen. Knappe halbe Stunde ist doch OK nach dem Schwimmen, oder?

    Janina liebt das Wasser, sie badet unheimlich gerne und spielt auch damit. Sie hat sich auch schon ein paar Mal verschluckt und war mit dem Köpfchen unter Wasser, was sie aber nie vom Badespaß abgebracht hat.

    Zuerst werde ich aber nur mit einer Freundin alleine mit Janina zum Schwimmen gehen, denn es wäre doch schade für die größeren Kinder, wenn Janina keine Lust hätte (weiß ich ja nu nicht im Voraus), und wir nur kurz bleiben können.

    Da ich aber absoluter Laie bin mit so kleinen Kindern, wäre ich für ein paar Tips dankbar (hab mich auch schon hier durchgelesen und hab schon eine Menge gelernt). Sascha habe ich mit 7 Jahren (!!!) selbst das Schwimmen beigebracht, was mich nicht davon abschreckt, mit Janina schwimmen zu gehen.

    Was muß ich beachten, was kann ich falsch machen?

    Melanie

    Bin schon ganz aufgeregt, ob es ihr denn wohl gefallen wird
     
  2. Hallo Melanie,

    schön auch hier von dir zu lesen! :jaja:

    :bravo:

    Natürlich ist die Autofahrt o.k. Zu uns kommen auch Mamis mit Kindern aus Nachbargemeinden. Teilweise haben die auch gute 20 Minuten zu fahren.


    Es kann sein (muss aber nicht), dass Janina zuerst mal großen Respekt vor dem Wasser im Schwimmbad hat, weil es ja viel mehr Wasser ist. So ein Becken hat schon eine größere Oberfläche, als eine normale Badewanne.
    Falls sie sich da komisch verhalten würde: lass dich nicht abschrecken, nochmal hinzugehen. Das gibt sich meistens beim 2. oder 3. Mal.

    Die Badedauer hängt ganz davon ab, wie viel sich Janina selbst bewegt und wie warm das Wasser ist.
    Sobald du merkst, dass es ihr kühl wird, oder sie gar anfängt zu zittern oder bläuliche Lippen bekommt, gehst du mit ihr aus dem Wasser und wickelst sie warm ein.
    Falls es so ein größeres bad mit Rutschen, Kiosk, Liegen, ... ist, könnt ihr später getrost nochmal ins Wasser gehen.
    Falls es so ein kleines Lehrbecken ist, mit sonst nichts dabei, würde ich dann gehen.

    Erfahrungsgemäß ist die Bdedauer für 6 - 12 Monate mit 30 Minuten ausreichend.
    Werden die Kinder älter, kann man schon einige Minuten dranhängen.
    Unsere Kurse gehen aber auch für 3 und 4 Jährige 30 Minuten. Da ist ja auch ein Programm angesagt, 30 Minuten sind dann o.k.
    Es kam auch schon vor, dass ich meine Kinder zu Kursen, die vorher oder danach waren, mitnehmen musste. Sie wraen dann 2 Kurse hintereinander im Wasser: sprich 30 Minuten + 15 Minuten Pause + 30 Minuten.
    Das hat dann aber auch dicke gelangt. Obwohl sie beide danach immer noch nicht raus wollten.


    "Falsch" machen kannst du eigentlich nichts. - Doch, wenn du dein Kind unbeaufsichtigt lässt - aber das machst du ja nicht.

    Tipps:
    - Baden macht hungrig und durstig. Essen und Getränke dabei haben.
    - Für ins Wasser eine Windelbadehose oder eine Windel von Pampers, die für den Strand sind oder ein an den Beinchen eng abschließendes Badehöschen.
    - Badetuch zum Reinkuscheln.
    - Bademantel ist auch nicht schlecht.
    - Bequeme Kleidung, die schnell anzuziehen ist (Jogginganzug).
    - Mütze für hinterher nicht vergessen.
    - Lieblingsspielzeug von der Badewanne mitnehmen.

    Mehr fällt mir jetzt nicht ein. Ich denke, dass das das wichtigste war.


    Na dann, viel Spaß im Wasser!
    Lieben Gruß Tati :tati:
     
  3. Davids_Mama

    Davids_Mama Gute Fee

    Registriert seit:
    6. August 2002
    Beiträge:
    11.116
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hi Melanie,

    ich fahre auch immer so ca. 20 bis 30 min nach Hause. David nutz die Zeit um ein kleines Nickerchen vom Mittag zu halten. Nach dem Mittag spielt er noch ein wenig und schläft dann 2 bis 3 Stunden :) Diesen tag nutze ich immer zum großen Wohnungsputz. Weil ich immer gut mit diesem langen Mittagschlaf rechnen kann. :jaja:

    @tati war letzten Mittwoch zum Schwimmen wollte auch die Fotos mit abholen, aber leider sind sie noch nicht fertig gewesen. Also noch ein paar Tage müssen wir uns gedulten :heul:
     
  4. @Kathrin: Schade! :( Bin doch schon soooo gespannt! :jaja:

    Lieben Gruß Tati
     
  5. Hallo Tati,

    danke für die Tips. Das Schwimmbad ist sehr schön, eigentlich alles in einem, Schwimmbad- und Spaßbad. Es ist auch sehr kinderfreundlich, vom Säugling bis zu größeren Kindern ist alles da, um zu lernen und Spaß zu haben. Dort haben sie sogar Reisebetten, wenn die Kleinen müde sind, damit die Großen noch weiter machen können.

    Gestern erst war ich mit Janina in der Badewanne, wir hatten einen Heidenspaß, was man hinterher auch am Wasserstand im Badezimmer sehen konnten. :bravo:

    Ich denke, wir werden Freitag vormittag fahren, da sind denn auch keine großen Kinder dort, und wir können alles in Ruhe machen.

    Werde dann von unserem ersten Schwimmbadbesuch berichten.

    Schönen Sonntag noch
    Melanie
     
  6. Reisebetten! Welch ein Luxus!!!! 8O


    Lieben Gruß Tati
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...