Kürbis selber kochen-HILFE

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von makay, 1. Oktober 2004.

  1. Hallo,

    ich füttere jetzt unser Riesenbaby am Abend mit Gemüse (Beikost zur MuMi), weil ich sie anders abends nicht mehr satt kriege.
    Nun gibt es hier weit und breit keine Monogemüse....ausser den zwei Gläsern Pastinake im Reformhaus...
    Ich möchte jetzt Kürbis selber kochen.

    Kann mir das bitte jemand idiotensicher erklären wie ich das für Babys am besten zubereite ?!? Muss doch sicher schonend gedünstet werden, oder ?

    Danke
    Makay
     
  2. Onni

    Onni Sprücheklopfer

    Registriert seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    3.419
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Aaaalso: Du nimmst Hokaido Kürbis (Bio vom Markt) -das sind die kleinen orangen :jaja: Dann schneidest du ein Viertel davon raus( sieht aus wie so ein Melonenschiffchen :-D ) und dann das Fruchtfleisch ablösen. Ich nehme immer so etwas mehr als 100 g , das ist dann der Gemüseanteil bei einem Mittagsbreichen.Hast du einen Dampfkochtopf? Ansonsten in Wasser kochen bis es weich ist.(Gabeltest!) Ich schnippel immer noch Kartoffeln
    dazu und koche die gleich mit.Wenn alles weich ist rausnehmen und pürieren ( oder mit ner Gabel zerdrücken, wenn es stückiger sein soll)

    Ist wirklich ganz einfach!Kannst du genauso kochen wie jedes andere Gemüse auch :jaja:
     
  3. Hallo Makay,

    kennst du den shop hier www.amorebio.de dort bekommst du viele monogläschen

    :winke:
     
  4. @Rosenrot:
    danke, ich kenne Amorebio von Utes seite, aber auch wenn ich viel übers Internet bestelle, Babygläschen möchte ich lieber vor Ort kaufen. Einzelne Gläser zu kaufen lohnt nicht, das kostet nur Porto und mehr kaufen ist schlecht, weil ich es ja vorher ausprobieren muss.

    @Onni: danke. Ich dachte, ich muss das irgendwie schonender, also mit wenig Wasser und so kochen....
    Ich wollte Kürbis aus Nachbars garten nehmen, muss das Hokaido sein ??

    Und ich wollte gerne mehr auf einmal kochen und dann jede Menge einfrieren. Jeden Tag für mittags und abends für zwei Kinder und einen hungrigen Ehemann warm kochen, das ist mir zu anstrengend.

    Aber ich habe sowieso noch keinen Kürbis bekommen
    Vorerst gibt es also noch pastinake und gestern fand es Amanda schon ganz okay. Sie wollte jedenfalls mehr als meine 5 Übungslöffel.

    LG makay
     
  5. christine

    christine Weltreisende

    Registriert seit:
    6. Juni 2002
    Beiträge:
    8.775
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    stuttgart
    Hallo Makay!

    Es muß nicht Hokkaido sein, aber gerade diesen muß man nicht schälen, genauso wie den Butternut Kürbis. Beide sind super geeignet für Babys. Mach Dich doch mal schlau, was Dein Nachbar so hat im Garten, wenn es eine andere Sorte ist, dann mußt Du ihn unbedingt schälen und natürlich auch die Kerne rausnehmen.

    Ich koche immer mit Siebeinsatz, dünste sozusagen, da geht auch nicht viel verloren an Vitaminen. Sobald er weich ist ( und das ist er schneller als Karotte, ist er gut.)

    Lang ist er nicht haltbar im Kühli, ich würde daher immer kleine kaufen oder nehmen, oder mich schlau machen, wie man Kürbis roh einfrieren kann. Hab ich auch schon gehört, kann dafür aber meine Hand nicht ins Feuer legen.

    Viele Grüße und gutes Gelingen

    Christine
     
  6. Danke Christine !!
     
  7. Onni

    Onni Sprücheklopfer

    Registriert seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    3.419
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ich nehm auch immer Kleine, das ist immer eine Portion. Wenn ich mal nur Große kriege mache ich von dem Rest Kürbissuppe :jaja:

    Wie Christine schon sagt, es muß nicht unbedingt Hokaido sein, hauptsache eßbar :)
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...