Krupp und Antibiotikum?

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von ela, 11. März 2006.

  1. ela

    ela Süße

    Registriert seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    10.606
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    :winke: in die Runde,

    ich mag nimmer sag ich Euch.

    Laurenz hatte eine ganz schlimme Nacht.
    Ab 1 Uhr fing er an zu Bellen wie ein Seehund und hat dabei ganz arg nach Luft gezogen, so dass man das Atmen richtig hören konnte. Dazu hatte er dann gegen halb 5 Uhr 39° Fieber entwickelt. Also habe ich ihm dann ein Paracetamol Zäpfchen gegeben, danach hat er dann etwas ruhiger geschlafen.
    Da ich zum Glück keine Erfahrung mit Krupp habe, weiß ich nicht so recht ob es nun Krupp war oder nicht.

    Beim Notdienst war ich schon mit ihm. Die Ärztin hat Atemgeräusche gehört, was das nun heißt weiß ich aber nicht :???:
    Auf mein Anraten hin, hat sie ihm auch noch in die Ohren geschaut. Oh die seien aber arg gerötet. Da er ja bis einschließlich letzten Samstag noch AB wegen der letzten MOE bekam, wundert mich das nicht. Ich gebe seitdem ja auch weiter Otowoven Tropfen damit die Ohren entgültig abheilen.

    Nun hat sie ihm wieder ein AB aufgeschrieben. Geholt habe ich es, gegeben allerdings noch nicht. Ich bin sehr unschlüssig ob es wieder AB sein muss. Mein Gott, er ist gerade mal 1 Woche ohne.
    Rectodelt hat sie mir zur Sicherheit aufgeschrieben, soll ich aber eh nicht alleine geben :kapierich:hä:

    Mucosolvan soll ich auch geben.

    Wie sind denn Eure Erfahrungen mit Krupp? AB oder nicht.
    Aktuell ist Laurenz eigentlich ganz gut drauf. Die Stimme ist heiser und er bellt immer noch, zieht aber nicht mehr so Luft. Fieber ist bei 39°.


    Ich befürchte nun fast, dass ich um die angedrohte Polypen Op dann doch nicht umhin komme. Er bleibt einfach Infektanfällig.

    Zu Hüüülfe bitte.

    :winke: Ela
     
  2. Cornelia

    Cornelia Ex-Exilfriesin

    Registriert seit:
    6. Januar 2003
    Beiträge:
    30.697
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    4-Täler-Stadt
    AW: Krupp und Antibiotikum?

    Hallo Ela,

    Nicolas hatte auch immer wieder gerne beides MOE und Pseudo-Krupp.

    Ich habe immer das AB gegeben, wenn es der Arzt für erforderlich hielt. Auf den Krupp wirkt es nicht - das ist ein Virus. Wenn es also durchkommen soll, kommt es durch.

    Ruhige Nacht wünsche ich euch.

    :bussi:
     
  3. ela

    ela Süße

    Registriert seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    10.606
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Krupp und Antibiotikum?

    Danke Conny.

    Wenn UNSER Kidoc uns AB verschreibt, gebe ich es auch. Keine Frage.
    Aber die Ärztin heute :nix:

    Ich hatte eher den Eindruck, sie verschreibt mir AB damit sie mir was verschreibt, verstehst Du?

    Und da, das letzte AB ja erst 1 Woche her ist, bin ich eher zurückhaltend.

    :winke: Ela
     
  4. Cornelia

    Cornelia Ex-Exilfriesin

    Registriert seit:
    6. Januar 2003
    Beiträge:
    30.697
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    4-Täler-Stadt
    AW: Krupp und Antibiotikum?

    Ela, ich kann dich verstehen.

    Nicolas ist auch ne ganze Zeit von einer MOE in die nächste geschlittert - auch meistens mit AB. Ich weiß, dass sich die Gelehrten streiten, ob AB was bringt oder nicht. Allerdings habe ich keine Ahnung davon und weiß nur, dass das Weh tut und wenns ne bakterielle MOE ist, diese auch mit AB behandelt werden sollte, damit die Bakterien nicht wandern. Nur soll die bakterielle MOE nicht so häufig sein, wie die ABs verschrieben werden ;-)

    Hat Laurenz denn Ohrenweh?

    Ist Montag dein KiDoc da?

    Wenn du dich nicht traust und Laurenz relativ fit ist, warte doch bis Montag.

    :winke: und gute Besserung

    Conny
     
  5. BRITTA1982NRW

    BRITTA1982NRW Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    15. Februar 2005
    Beiträge:
    3.282
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Essen
    AW: Krupp und Antibiotikum?

    Also wir haben gerad auch Krupp mit Bronchitis!
    Aber Ab haben wir noch nie dafür bekommen!
    Für Krupp haben wir im Notfall Rectodelt und für die Bronchits müssen wir Sabutamol inhalieren!
    Und damit Tim in der Nacht schlafen kann bekommt er noch Capal Hustenstiller!
    Aber AB ist glaube ich in eurer Situation eher für die geröteten Ohren mit Krupp hat es wohl nix zutun!

    Wünsche euch gute Besserung und hoffentlich eine ruhigere Nacht!
     
  6. ela

    ela Süße

    Registriert seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    10.606
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Krupp und Antibiotikum?

    :winke:

    nee, Conny, Ohrenschmerzen hat er nicht. Die Ohren klingen ja auch ab, aber sind eben noch rot.
    Mir war es jetzt zu heikel, er fiebert ja wieder so arg und der Husten wird schlimmer, ich hab das AB jetzt gegeben.
    Das Fieber muss ja irgendwo her kommen.

    :winke: Ela
     
  7. Cornelia

    Cornelia Ex-Exilfriesin

    Registriert seit:
    6. Januar 2003
    Beiträge:
    30.697
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    4-Täler-Stadt
    AW: Krupp und Antibiotikum?

    hast Recht - Fieber ist komisch.

    Gute Besserung :bussi:
     
  8. Buchstabensalat

    Buchstabensalat Pinselohräffchen

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    18.066
    Zustimmungen:
    112
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    ganz dicht vorm Monitor
    Homepage:
    AW: Krupp und Antibiotikum?

    Ich spekuliere mal folgendes.
    Dein Sohn hat einen Infekt der Atemwege. Dieser hat auch die MOE ausgelöst. Durch den Schleim hat er Atemgeräusche und Pseudo-Krupp-Anfälle.
    Das erste AB hat zwar gegen die MOE gewirkt, aber wohl nicht gegen den Infekt. Also ein weiteres AB - es gibt ja schon viele resistente Erreger.
    Die Rectodelt-Zäpfchen bekommst du zur Sicherheit, sollst sie aber nicht alleine geben. Ist doch klar - bei Verdacht auf Kruppanfall rufst du den Notarzt, kannst ihm dein Kind kurz vorhusten lassen, bekommst dann die Freigabe fürs Rectodelt - oder nicht - und ab in die Klinik. Je nach Schwere (allerdings, wenn Rectodelt, dann auch Klinik). Übrigens, Kruppanfall vergißt man nicht und erkennt ihn auch - man kann regelrecht hören, wie die Luftröhre sich bei jedem Atemzug zukrampft.

    Salat
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...