kreditkargenbetrug

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von Nirina, 19. Mai 2011.

  1. Nirina

    Nirina Für immer in unseren Herzen 2015†

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    3.136
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Down Under
    Kennt sich jemand damit aus?

    Meine Mama hat grad festgestellt, dass ihr viel Geld von ihrer Kreditkarte abgebucht wurde.

    Wie stehen die Chancen, dass sie das Geld zurueckbekommt?

    Wie sollte sie am besten vorgehen, ausser morgen frueh direkt zur Bank gehen?
     
  2. finchen2000

    finchen2000 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    28. Juli 2005
    Beiträge:
    5.341
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: kreditkargenbetrug

    Hallo,

    über die deutschlandweite Sperrnummer 116 116 jetzt gleich!! noch
    die Karte sperren lassen, bitte!

    Ich zitier mal aus den AGB Mastercard, ich weiss ja nicht, um welche Karte
    es sich bei der Karte deiner Mama handelt

    d) Unterrichtungs- und Anzeigepflichten des Karteninhabers
    Stellt der Karteninhaber den Verlust oder Diebstahl seiner Kreditkarte, die
    missbräuchliche Verwendung oder eine sonstige nicht autorisierte Nutzung
    der Kreditkarte, Kartendaten oder PIN fest, hat er die Sparkasse/Landesbank
    oder den Zentralen Sperrannahmedienst (Tel.: 116 116) unverzüglich
    zu unterrichten (Sperranzeige).

    Der Karteninhaber hat jeden Diebstahl oder Missbrauch unverzüglich bei
    der Polizei anzuzeigen.

    10. Reklamationen und Beanstandungen
    Der Karteninhaber hat die Sparkasse/Landesbank unverzüglich nach Feststellung
    einer nicht autorisierten oder fehlerhaft ausgeführten Kartenverfü-
    gung zu unterrichten.

    Reklamationen und Beanstandungen aus dem Vertragsverhältnis zwischen
    dem Karteninhaber und dem Vertragsunternehmen sind unmittelbar zwischen
    diesen zu klären; sie berühren nicht die Zahlungsverpflichtung des
    Karteninhabers. Die Rechte des Karteninhabers nach Nummer 14 dieser
    Bedingungen bleiben unberührt.
    11. Haftung des Karteninhabers für nicht autorisierte Kartenverfügungen
    a) Haftung des Karteninhabers bis zur Sperranzeige
    (1) Verliert der Karteninhaber seine Karte, wird sie ihm gestohlen oder
    kommt sie ihm in sonstiger Weise abhanden und kommt es dadurch zu einer
    nicht autorisierten Kartenverfügung, so haftet der Karteninhaber für Schä-
    den, die bis zum Zeitpunkt der Sperranzeige verursacht werden, in Höhe
    von maximal 50 Euro, ohne dass es darauf ankommt, ob den Karteninhaber
    an dem Verlust oder Diebstahl ein Verschulden trifft.
    Die Haftung nach
    Absatz (4) für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit bleibt unberührt.
    (2) Kommt es vor der Sperranzeige zu einer nicht autorisierten Kartenverfü-
    gung, ohne dass ein Verlust oder Diebstahl der Karte vorliegt, haftet der Karteninhaber
    für den hierdurch entstandenen Schaden bis zu einem Betrag
    von maximal 50 Euro, wenn der Schaden darauf beruht, dass der Karteninhaber
    seine Pflicht zur sicheren Aufbewahrung der PIN fahrlässig verletzt
    hat.
    Die Haftung nach Absatz (4) für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit bleibt
    unberührt.
    (:relievedface: Der Karteninhaber ist nicht zum Ersatz des Schadens nach den Absätzen
    (1) und (2) verpflichtet, wenn er die Sperranzeige nicht abgeben konnte,
    weil die Sparkasse/Landesbank nicht die Möglichkeit zur Entgegennahme
    der Sperranzeige sichergestellt hatte und der Schaden dadurch eingetreten
    ist.
    (4) Kommt es vor der Sperranzeige zu einer nicht autorisierten Kartenverfü-
    gung und hat der Karteninhaber seine Sorgfaltspflichten nach diesen Bedingungen
    vorsätzlich oder grob fahrlässig verletzt oder in betrügerischer Absicht
    gehandelt, trägt der Karteninhaber den hierdurch entstandenen Schaden
    in vollem Umfang. Grobe Fahrlässigkeit des Karteninhabers kann insbesondere
    dann vorliegen, wenn
    er den Verlust, Diebstahl oder die missbräuchliche Kartenverfügung der
    Sparkasse/Landesbank oder dem Zentralen Sperrannahmedienst schuldhaft
    nicht unverzüglich mitgeteilt hat,

    Morgen wird man euch weiterhelfen können, wenn ihr zur Bank geht!

    LG
    Heike
     
  3. Nirina

    Nirina Für immer in unseren Herzen 2015†

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    3.136
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Down Under
    AW: kreditkargenbetrug

    Danke :bussi:

    Hab grad noch mal meine Mama geweckt, dass sie da gleich anrufen kann.
     
  4. finchen2000

    finchen2000 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    28. Juli 2005
    Beiträge:
    5.341
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: kreditkargenbetrug

    Ach du je, aber ich habs befürchtet, um die Uhrzeit :rolleyes:

    Besser ist das aber, so ist sie auf der sicheren Seite!

    Ich glaube nicht, dass wir bei uns schon mal einen Fall hatten
    wo der Haftungsfond nicht eingesprungen ist (bis auf den evtl. Selbstbehalt).

    Alles wird gut!

    Gute Nacht

    Heike
     
  5. Nirina

    Nirina Für immer in unseren Herzen 2015†

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    3.136
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Down Under
    AW: kreditkargenbetrug

    Ich hab sie ja vorhin ins Bett geschickt, mit der Begruendung, dass man jetzt eh nichts mehr machen kann :).

    Aber jetzt wird sie sicherlich besser schlafen :)
     
  6. Micky

    Micky schneller in Kanada als in Berlin

    Registriert seit:
    8. September 2003
    Beiträge:
    14.663
    Zustimmungen:
    69
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: kreditkargenbetrug

    Ich denke schon, dass sie gute Chancen hat, Ihr Geld zurück zu bekommen - uns hat die Bank mal angerufen, weil ihr ne komische ausländische Abbuchung aufgefallen war - und wir haben das Geld zurückbekommen - also rein auf Inititive der Bank :bravo:
     
  7. luna2005

    luna2005 Heisse Affäre

    Registriert seit:
    22. Januar 2011
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ort:
    In der Nähe von Heidelberg
    AW: kreditkargenbetrug

    Mein Bruder hatte dies letztes Jahr auch , er bekam alles zurück.
     
  8. Nirina

    Nirina Für immer in unseren Herzen 2015†

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    3.136
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Down Under
    AW: kreditkargenbetrug

    Alles gut :achwiegu:

    Geld wird komplett zurueckerstattet, Anzeige wurde gemacht. Geld wurde von Manchester aus abgebucht. Die Kreditkartennummer haben die wahrscheinlich von Amazon "geklaut", zu dem Zeitpunkt hat sie dort etwas bestellt, das bis heute nicht angekommen ist :(.

    Egal, jetzt ist alles erst mal geklaert.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...