Krankenversicherung

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von Nirina, 25. Januar 2011.

  1. Nirina

    Nirina Für immer in unseren Herzen 2015†

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    3.136
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Down Under
    Hallo zusammen!

    Wo kann ich uns eigentlich krankenversichern? Oder geht das nur privat in unserem Fall? Muss ich dazu zwingend Hartz 4 beantragen? Das raten mir naemlich alle - geh Hartz 4 beantragen (oder ARbeitslosengeld oder Sozialhilfe), dann seid ihr automatisch krankenversichert. Will ich aber nicht, aber Krankenversicherung haette ich schon gerne.

    In unserem Doerfchen hab ich mich wieder angemeldet.

    Was muss ich sonst noch beachten, beantragen und wo?
     
  2. Frau Anschela

    Frau Anschela OmmaNuckHasiAnschela

    Registriert seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    27.022
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Krankenversicherung

    Bianca, du musst dich sogar krankenversichern, wenn ihr längerfristig bleiben wollt und du hier gemeldet bist. Wir haben mittlerweile Krankenversicherunsgpflicht in Deutschland.

    Wie und wo warst du versichert bevor du dich hier abgemeldet hast? Das sollte deine erste Anlaufstelle sein.

    Liebe Grüße
    Angela
     
  3. Lucie

    Lucie Lohnt sich! Wehmiowehmioweh

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    17.586
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    viel zu weit weg vom Meer
    AW: Krankenversicherung

    mit Meldung beim AA würd ich mir schwer überlegen, wenn Du nicht wirklich berufstätig werden möchtest. Da kannst du nämlich auch allen naslang antanzen und die können dir ja auch Jobs anschaffen. Wenn du die ablehnst, wirst du eh gesperrt.
    Wenn Du freiwilliges Mitglied bei einer kasse wirst, wird man dich entweder mit dem Mindestsatz berechnen weil du hier kein Einkommen hast oder aber man wird (aber frag mich nichts genaueres wie das mit Ehepartnern im Ausland ist) das Einkommen deines Mannes zugrunde legen, Kinderfreibetrag abziehen, durch zwei Teilen, bleibt dein fiktives Einkommen nachdem die Beiträge berechnet werden.
    aber du wirst schon eine reguläre KV brauchen, die Auslands-KV´s sind nur für drei Monate und die kids müssen ja auch versichert sein.

    ich frag mich grad wie es wohl kv-technisch wäre, wenn Du dich an ner uni einschreibst...:heilisch: hast Du abi? ob das Vorteile bringen würde?
     
  4. Frau Anschela

    Frau Anschela OmmaNuckHasiAnschela

    Registriert seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    27.022
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Krankenversicherung

    Ich bezweifle auch, dass Bianca überhaupt einen Anspruch hat auf ALG I. Aber bei Hartz4 ist das ähnlich mit dem Antanzen und dann noch das Offenlegen jedes einzelnen Cents. Wenn man nicht muss, würde ich auch dankend verzichten. :jaja:

    Uni sollte kv-technisch nix mehr bringen, Bianca ist *sorry* zu alt für die günstigere KVdS und privat versichern mit 3 Kindern und in dieser Familiensitiuation würde ich mir mehr als stark überlegen, wenn es nicht sein muss. :jaja:

    LG
    Angela
     
  5. Lucie

    Lucie Lohnt sich! Wehmiowehmioweh

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    17.586
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    viel zu weit weg vom Meer
    AW: Krankenversicherung

    ne, PKV ist sicherlich viel zu teuer...

    ich weiß noch, dass ich bei der Gesetzlichen KV ohne eigenes Einkommen als Mindestsatz so um die 160 Euro gezahlt hätte. Das war vor ein paar Jahren der Mindestbeitrag. Und der Höchstsatz war knapp 300.
    ich find wenn man dafür ne vollwertige KV für sich und die familienversicherten Kids bekäme wär das günstig.
    wir zahlen ja allein für die Kids schon an die 100 Euro monatlich und haben die Selbstbeteiligung. ist bei uns nur leider nicht günstig zu ändern.
     
  6. Frau Anschela

    Frau Anschela OmmaNuckHasiAnschela

    Registriert seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    27.022
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Krankenversicherung

    Sicher? Schon mal über Tarifwechselrecht nach § 204 VVG nachgedacht? Dadurch lässt sich in den allermeisten Fällen einiges sparen bei gleichwertiger (und falls gesundheitsprüfung möglich) teilweise sogar bei besseren Leistungen.

    Höchstsätze in GKV ist mittlerweile knapp 600 Euro. Ob sich am Mindestsatz auch was getan hat weiß ich aus dem Kopf gerade nicht.

    Aber nutzt alles nüscht. Sie müssen ja. Und falls die letzte Versicherung die GKV war, muss diese Bianca plus Kids auch wieder nehmen. Also: Letzte GKV ansprechen.
     
  7. Bärbel

    Bärbel bringt es auf den Punkt.

    Registriert seit:
    18. Juli 2003
    Beiträge:
    4.156
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Krankenversicherung

    wir haben vor 2 Jahren freiw. vers. in GKV 138,00 € (ohne Einkommen) gezahlt.

    lg
    Bärbel
     
  8. Lucie

    Lucie Lohnt sich! Wehmiowehmioweh

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    17.586
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    viel zu weit weg vom Meer
    AW: Krankenversicherung

    sicherlich ;) ... die kinder sind über Gruppentarif vom GG mitversichert, das ist eh der günstigste, weil für diese Berufsgruppe das Erkrankungsrisiko wohl nicht so hoch ist. Und wechseln können wir nicht, weil dann Beitragsrückstellungen von 25 Jahren flöten gehen.... ne, nicht ganz, aber so viel dass man gar nicht drüber nachdenken braucht.

    bianca, sorry fürs schreddern :bussi:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...