Kontrollwachwerden?

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von Alina, 27. September 2009.

  1. Alina

    Alina Selfie Queen

    Registriert seit:
    29. März 2003
    Beiträge:
    24.941
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    38
    :winke:

    Wir haben ein kleines Problem mit Inja. Sie schläft gegen 18:30Uhr/19Uhr ein. So aber wird jenachdem und Tagesform bis 23Uhr x-mal "wach"

    Wach im sinne von sie möchte auf den Arm dort wieder einschlafen und wieder weggelegt werden. Wie so ein kleines Spiel :umfall:

    Und was können wir dagegen tun?
    Wenn ich sie nicht nehme SCHREIT sie wie am Spieß. Schreien lassen? Never.

    Ich weiß nicht was es zu bedeuten hat. Und sie lässt sich natürlich nur an der Brust beruhigen...

    Müssen wir Abwarten bis sie größer ist?

    lg
     
  2. Rasselbande

    Rasselbande Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    25. Januar 2005
    Beiträge:
    2.521
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Kontrollwachwerden?

    Ich kenne das nur zu gut... Luca hatte das auch ne längere Zeit. Was man dagegen machen kann, kann ich dir leider nicht sagen.
    Ich hatte mal nen Arzt gefragt und der meinte, wir sollten in IM Bett beruhigen. Das würde zwar die ersten male länger dauern, aber später sollen sie sich dann schnell wieder im Bett beruhigen. Wir haben das mal probiert, aber dann hatte wir nicht di Kraft und Geduld das durchzuziehen... Leider will er heute auch immer noch auf dem Arm beruhigt werden... mit 2 Jahren... :umfall:

    Ne wirklich Hilfe war ich dir jetzt nicht. Tut mir leid...

    :winke:
     
  3. Mamazicke

    Mamazicke Marmeladenzicklein

    Registriert seit:
    7. März 2007
    Beiträge:
    13.327
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Stade
    AW: Kontrollwachwerden?

    Ich hab hier das Problem seit Freitag, dass Lenia sich abends nciht mehr weglegen läßt! Sie schläft aufn Arm ein und wenn ich sie ins Bett lege dann wacht sie auf und schreit! Samstag war es so schlimm, dass ich um 21 Uhr mit schlafen gelegt habe und da schlief sie sofort ein!
    Nehm ich sie hoch, dann lacht sie mich an! :umfall:

    Ich hab heut morgen nochmal bei "Ohje ich wachse" gelesen und dort steht, dass die kleinen Mäuse um diese Zeit es abchecken und realisieren, dass man aus dem Raum geht! Und sie müßten es erst lernen, dass man auch wieder kommt!

    Demnach nur eine Phase :ommmm:
     
  4. AW: Kontrollwachwerden?

    Mein Sohn schläft IMMER alleine in seinem Bett ein, trotzdem macht er das :zwinker:
    Einerseits habe ich das Gefühl, dass er nochmal auf den Arm möchte, weil er eben im Schlaf die Eindrücke des Tages und Entwicklungssprünge verarbeitet. Andererseits kommt bei uns sicher auch noch dazu, dass mein Mann immer erst am späteren Abend nach Hause kommt und der Kleine so prüfen muss, ob Papa jetzt da ist (und bleibt). Sonntag Abend macht er das nämlich meist nicht so :)
     
  5. lena_2312

    lena_2312 Fotoholic

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    21.279
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Burgstädt
    AW: Kontrollwachwerden?

    Schläft sie nicht allein im Bett ein?

    Ich hab mal irgendwo gelesen (frag mich jetzt bitte nich wo, ich weiß es nicht mehr :umfall:) dass die Kinder die selbe Situation wieder finden wollen, wie sie eingeschlafen sind. Also wenn Mama da war, dann soll sie auch wieder beim aufwachen da sein. Aber ich dachte das wäre erst bei etwas größeren Kindern so gewesen :???:

    Ich glaube aber eher, dass es nur eine Phase ist und sie einfach mehr Dinge jetzt nicht verarbeitet bekommt (Lenia genauso :winke:).
     
  6. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: Kontrollwachwerden?

    Situation A

    Du lässt sie am Busen weiter einschlafen und sie wird dir weiter hochschrecken. In dem Moment wo sie schreit hat sie sich bereits so sehr erschreckt und empört dass du nicht da bist ..… und das ganze stündlich oder zweistündlich. Wie muss sie sich fühlen? Jedes Mal kuschelig in den Schlaf gestillt zu werden um dann fruchtbar zu erschrecken?

    Situation B

    DU hältst es aus dass sie sich nicht umgewöhnen will weil sie es nicht versteht. DU hast ein schlechtes Gewissen weil man ja ein Kind nicht schreien lässt.

    Ist es liebevoller einem Kind zuzumuten alle Stunde nach der Mutter zu schreien? Oder ist es am Ende liebevoller ein Kind mal anders in den Schlaf zu begleiten und bei der Umgewöhnung selbst das Erschrecken über das Schreien des Kindes zu tragen?

    Es ist immer die Frage wo ich mich TATSÄCHLICH besser fühle. Im Wissen dass was verkehrt läuft und ich laufe der Situation schreiendes Kindes stundenlang (irgendwann k.o. und genervt) hinterher oder ich halte aus was es auszuhalten gibt, zeige dem Kind dass ich da bin auch ohne Busen und ohne Wiegewiege - und es schläft vertraut ein um nachts in Zukunft keine Schreckattacken mehr zu bekommen ..…

    Was ist besser die Hilflosigkeit der Mutter über ein paar Stunden oder Abende oder die Hilflosigkeit und das ausgeliefertsein des Kindes an das Erscheinen der Mutter (das mit viel Gebrüll und noch mehr Adrenalin stattfindet) die ja so urplötzlich es verlassen hat ..…

    Wird so ein Urvertrauen hergestellt?

    Die Lösung liegt in jedem Einzelnen :herz: Ute
     
  7. Siko

    Siko Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    15. Februar 2005
    Beiträge:
    2.295
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Kontrollwachwerden?

    Leni hatte bis zum Alter von 6 Monaten durchgeschlafen und plötzlich fing es auch bei ihr an. Es schaukelte sich dann so hoch, dass sie wirklich alle halbe Stunde bis Stunde aufgewacht ist und auch bei mir im Bett nur seeehr unruhig weitergeschlafen hat. Gefühlte 100000x brauchte sie pro Nacht den Schnuller. Als ich total am Krückstock ( so nach ca. 6 -8 Wochen) ging, habe ich ihr nachts mal eine Flasche gemacht (bis dorthin hatte ich nachts noch gestillt). Und da lag bei uns "das Problem". Sie hatte einfach Hunger und ich hatte es nicht kapiert. Tagsüber isst oder trinkt (also Flasche) sie einfach viel zu wenig, weil alles wichtiger ist. Das muss sie nachts nachholen und durch den Hunger kam die Unruhe.

    Vielleicht könnte das für euch auch eine Lösung sein?

    LG Siko :winke:
     
  8. Regina

    Regina Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    7. April 2006
    Beiträge:
    2.407
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Kontrollwachwerden?

    :herz:Herrlich geschrieben und so wahr. Zumindest für meine Welt!

    LG Regina
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...