Kontakt zu Windpocken-Kind kurz vor der Impfung

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von NicoleW, 17. Oktober 2006.

  1. NicoleW

    NicoleW Geliebte(r)

    Registriert seit:
    13. Januar 2006
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    bei Frankfurt
    Hallo,

    habe gerade erfahren, das ein Kind aus Sarah's Krabbelgruppe Windpocken hat und ausgerechnet in der gleichen Woche ist Sarah auch gegen Windpocken geimpft worden.

    Ich schreib mal die Daten auf, zu besseren Übersicht:

    letzte Woche Montag: Krabbelgruppe
    letzte Woche Mittwoch: Fieber bei erkranktem Kind (Ausschlag aber erst gegen Ende der Woche)
    letzte Woche Donnerstag: Impfung bei Sarah (Windpocken und Pneumokokken)
    gestern (Montag): Diagnose Windpocken bei erkranktem Kind

    Dummerweise ist mein KiA diese Woche auf Fortbildung. Ich versuche auch noch die Vertretung zu erreichen, wollte aber parallel auch hier mal nachhören ob jemand schon mal eine ähnliche Situation hat oder sich damit auskennt.

    Ich bin etwas besorgt, ob eine eventuelle Ansteckung vor der Impfung sich negativ auswirkt und eine Erkrankung dadurch vielleicht noch schlimmer ausfallen wird. Eventuell ist es aber auch umgekehrt und durch die Impfung gibt es Antikörper, die die Krankheit ganz verhindern oder zumindest abschwächen :???:

    Danke!
    Nicole
     
  2. Fioflo

    Fioflo Herzilein

    Registriert seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    6.474
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    im schönen Schwabenland
    AW: Kontakt zu Windpocken-Kind kurz vor der Impfung

    Hallo Nicole!
    So einen ähnlichen Fall hatten wir auch schon.
    Soweit ich weiss, sind die Kinder erst kurz vor Auftreten des Ausschlages ansteckend. Und bei Euch liegen ja einige Tage dazwischen.
    Machen kannst Du jetzt sowieso nichts mehr, die Inkubationszeit beträgt ja 2 Wochen, manchmal auch mehr.
    Mach Dir nicht so viele Sorgen! Im schlimmsten Fall bekommt sie die Windpocken, was ich aber ehr für unwahrscheinlich halte.
    Grüßle von Bianca
     
  3. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    AW: Kontakt zu Windpocken-Kind kurz vor der Impfung

    Hallo Nicole,
    Erstens war das Kind am Montag sicher noch nicht ansteckend - ca. zwei Tage vor Auftreten des ersten Bläschens beginnt das. Zweitens würde die Impfung, so am Montag eine Ansteckung stattgefunden haben sollte, vor den Windpocken auch so noch schützen oder zumindest einen milderen Verlauf bewirken.
    Also kein Grund zur Sorge.
    Liebe Grüße, Anke
     
  4. NicoleW

    NicoleW Geliebte(r)

    Registriert seit:
    13. Januar 2006
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    bei Frankfurt
    AW: Kontakt zu Windpocken-Kind kurz vor der Impfung

    Danke ihr 2 !

    Habe zwischenzeitlich von der Kinderarztpraxis der Vertretung und über Google das gleiche bestätigt bekommen. Manchmal sollte ich vielleicht doch erst googlen und telefonieren und dann posten :heilisch:

    Ich denke unsere Chancen stehen gut, ohne die Windpocken davonzukommen.

    Nicole
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...