Kommentare zum Einzelkind...ich bins bald Leid

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Loreley, 16. Juli 2010.

  1. Hallo!
    Wer kennt dass...ich kriege sporadisch immer wieder zu hören, wie gut ich es doch hätte als Einzelkindmutter. Zwei- oder Mehrfachmütter sagen manchmal schnippisch, wieviel sie noch zu tun hätten, und ich könne ja glücklich sein, mal eben mit der Kleinen ins Schwimmbad zu fahren.

    Natürlich habe ich es gut. Ich arbeite bewusst nur Teilzeit und wir haben uns für diese finanzielle Einbusse entscheiden, weil ich eben diese Freiheit möchte und für meine Maus da sein will. Sie spielt (noch) total gerne mit mir und ist auch ein totales Mama-Kind. Für uns als Familie ist das gut und richtig so, trotzdem habe ich immer das Empfinden, mich rechtfertigen zu müssen und fühle mich verunsichert. Z.B. wurde ich mal als "Klammermutter" betitelt, weil ich nachschauen gegangen bin, als sie als 4-Jährige am Bach gespielt hat.

    Leonie ist auch entwicklungsverzögert und nicht immer einfach. Manchmal kann man sie schwer beruhigen, und sie neigt zu Nervosität und ist schnell überreizt, wird dann fast hektisch. Ich hätte kein gutes Gewissen, wenn sie nun etwas nebenherlaufen müsste, wie das dann eben natürlicherweise wäre mit einem Geschwisterchen.

    Ich weiss gar nicht, wie ich mit so blöden Bemerkungen umgehen soll. Auch, dass unsere eher enge Beziehung eben daher kommt, dass ich "sie verwöhne" (das typische Vorurteil bei Einzelkindern). Dabei geht sie alleine zu Freundinnen, bestellt schon alleine beim Bäcker, lässt sich gut vertrösten, wenn ich keine Zeit habe, sie teilt grundsätzlich gerne und ist auch sozial eingestellt...nur das wir eben öfter noch mal kuscheln oder sie an der Hand geht. Wie uncool! (abgesehen davon ist das sicher auch bald mal vorbei).

    Bitte an Mehrfachmütter: nicht falsch verstehen. Jeder wie er mag. ABER: ich würde nie eine Mehrfach-Mama anblubbern, warum sie kein Einzelkind hat.
    Was soll das also immer? :ochne:

    Kennt das jemand?
     
  2. Krümelchen

    Krümelchen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    26. Januar 2005
    Beiträge:
    11.478
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    auf dem Land
    AW: Kommentare zum Einzelkind...ich bins bald Leid

    ja, ich... besonders unpassend und schlimm fand ich es, nachdem Janna nicht mehr da und Henrik noch nicht geboren wurde :rolleyes: jetzt bin ich Mehrfachmama und ein bisschen kann ich die Sprüche verstehen. Aber trotzdem finde ich, man sollte da überlegen. Ich verurteile ja auch nicht pauschal Vielfachmamas :nein:

    :troest:
     
  3. Grand-mère

    Grand-mère Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    21. November 2007
    Beiträge:
    1.115
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Mitten in Deutschland
    Homepage:
    AW: Kommentare zum Einzelkind...ich bins bald Leid

    :troest: wie heißt es so schön bei den Ärzten :"Lass die Leute reden...." nimm es dir nicht so zu :herz: :ochne: genieße es so, wie du es für dich, ihr es für euch entschieden habt!!!
    Keiner weiß doch wie schwer oder leicht es jeder Einzelne hat.
    Es spricht auch etwas Neid da raus, jeder hat sich jedoch dafür entschieden & das heißt dann auch Abstriche machen müssen.... ist eben so.
    Also hör auch auf dich zu rechtfertigen, sondern genieß einfach die Zeit mit deinem Kind, es ist sowieso viel zu schnell groß :umfall:...
    frag mich mal, inzwischen darf ich die Enkel genießen ;)

    :herz: lg :heilisch:
     
  4. runninghorse1973

    runninghorse1973 Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    25. Januar 2005
    Beiträge:
    1.434
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Mal hier und mal dort...
    AW: Kommentare zum Einzelkind...ich bins bald Leid

    Ich finde, man kann Kinder generell nicht miteinander vergleichen und der Grad der Belastung definiert sich nicht allein durch die Kinderanzahl einer Familie. Es gibt Einzelkinder, die aufgrund bestimmter Besonderheiten weitaus aufwendiger sein können als nebenherlaufende Zweikindkonstellationen (natürlich gibt es auch da Problemkonstellationen - klar). Dabei denke ich noch nicht mal an Krankheiten oder Behinderungen, sondern an so simple Dinge, wie z.B. Allergien, die aus einem Kind schnell einen "Härtefall" werden lassen können.
     
  5. AW: Kommentare zum Einzelkind...ich bins bald Leid

    Ja, und es gibt eben auch Mütter, die schneller an ihre Grenzen kommen. Die eine wuppt 3 Kinder, Haus und Garten und ev. einen (Teilzeit-) Job. Die nächste braucht ihre Pausen, um klarzukommen.
    Und ein krankes Kind kann einen wirklich die Kräfte rauben. Meine Mutter hatte mich und meine Schwester als chronisch kranke Kinder und musste im Geschäft arbeiten. Sie war oft fix und fertig, und ich fühlte mich schuldig. Vielleicht will ichs von daher nicht anders haben.
     
  6. Wölfin

    Wölfin Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    29. Juni 2008
    Beiträge:
    6.820
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    in einer wunderschönen Landeshauptstadt
    AW: Kommentare zum Einzelkind...ich bins bald Leid

    Ich hatte 6 Jahre ein Einzelkind und fand es anstengend, entwicklungsverzögert und Trennungskind, Studium und Job nebenher...

    Jetzt habe ich drei Kinder und vermisse die Zeit ein wenig :oops:.
    Es ist einfach anders, nicht mehr anstrengend, aber anders anstrengend.

    Und ich habe so die Idee, dass die Sprüche vielleicht gar nicht so gemeint sind, wie sie bei dir ankommen.

    ICH muss mir nämlich z.B. anhören, dass ich doch einfach mal so da und da mit dem Zug hinfahren könnte - aber mit drei Kindern, davon zwei Kleinkinder, ist das eben nicht mal eben so gemacht. Es ist dann gar nicht GEGEN die Einzelkindmutter, wenn ich sage, dass ich das nicht mache.

    DAher mein Tipp: nimm es dir nicht so zu Herzen und schalte im Zweifelsfall auf Durchzug. Ihr seid glücklich so, lass dir da nicht rein reden!
     
  7. AW: Kommentare zum Einzelkind...ich bins bald Leid

    Naja, vielleicht ist das so eine generelle Geschichte unter Müttern.
    Eine Bekannte von mir (4 Kinder) wurde als asozial abgestempelt, nur weil die kids in abgetragenen Sachen rumliefen. Da war dann der Stempel auch schnell aufgedrückt.

    Ich muss mir wohl ein dickeres Fell anschaffen.

    Ich muss dazu sagen, dass wir auf dem Dorf wohnen. Da gibt es auch viele Vorstellungen, wie "man" zu sein hat. Nämlich Haus, 2Kinder, bestimmter Wagen, Engagement im Verein/Feuerwehr usw.
    In HH wäre mir das sicher nicht passiert.
     
  8. Wölfin

    Wölfin Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    29. Juni 2008
    Beiträge:
    6.820
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    in einer wunderschönen Landeshauptstadt
    AW: Kommentare zum Einzelkind...ich bins bald Leid

    Vielleicht gibt es Gegenden, wo mehr Toleranz ist, wie z.B. Hamburg.

    Aber meine Erfahrung ist, egal ob Kleinstadt, größere Stadt oder Dorf - es ist völlig egal, was du machst, es gibt immer welche, die es beurteilen :umfall:.

    Du siehst es ja, vier Kinder sind auch nicht richtig :zwinker:!
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. ich bins leid sprüche

Die Seite wird geladen...