Komme nicht so ganz klar mit d. Umstellung auf Kleinkindkost

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von AlexLiLa, 2. Mai 2002.

  1. AlexLiLa

    AlexLiLa Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    28. März 2002
    Beiträge:
    6.933
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    Hallo Ute,

    ich bin es mal wieder!! Leider!
    Ich bin im Moment irgendwie so orientierungslos :-(
    Ich möchte meine beiden jetzt so langsam von der Babykost wegbringen. Was ja bei unsere Konstellation nicht so ganz einfach ist. Laura kaut schon recht gut. Sie hat auch schon 4 Backenzähne. Lisa kaut na ja. Und sie hat noch keine Backenzähne.
    Zuerst möchte ich vielleicht von den Zwischenmahlzeiten weg. z: Z. gibt es da halt Obst-Gestreide-Brei. Ich möchte da mehr frische Obst geben.. Wie komme ich dann auf die Kalorienzahl????
    Dann habe ich es schon ein paar mal so gemacht, das ich diese Nudelsoße von Alete gekauft habe. Sie haben es auch mit meinen frisch gekochten Nudeln gut gegessen. Wo sie sonst das von Mama ablehnen. :-(
    Nun die Frage, wie ist das in dem Alter mit der Verteilung von Katroffeln/nundeln zu Gemüse?? Das stimmt dabei nicht mehr. Also auch zu wenig Kalorien? Ich wollte auch schon mal an Deine Rezepte ran. Bin mir aber unsicher. Ob es lange genug satt macht.
    Bitte gib mir mal ein paar Ratschläge. Weiß sonst nicht weiter. Wenn sie nicht richtig satt sind schlafen sie schlecht.

    lg Alex, die ein schlechtes Gewissen hat, weil es sooo lang geworden ist.
     
  2. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo Alex,

    nimm dir Zeit bei der Umstellung! Diese Kombi-Geschichten wie selbstgekochte Nudeln und Alete-Sauce sind doch wunderbar!

    Im Idealfall gibt es weiterhin regelmäßig Kartoffeln, einmal Nudeln - möglichst Vollkorn - und Reis. Bei meinen Rezepten findest Du sicherlich einiges was deinen Beiden schmecken könnte. Z.B. der Karottenreis :)

    Achte auf die Fettzugabe - ca. 10 g pro Kind pro Mittagessen -

    Der Obst-Geteide-Brei ist doch superpraktisch. Wenn Laura und Lisa ihn mögen, warum willst Du ihn "streichen" ???? Schau mal unter Kleinkindkost, da hat es einige alternative Vorschläge dazu :?

    Viele liebe Grüße, und lass dich von den MZen nicht stressen !!!
    Ute

    :koch:
     
  3. AlexLiLa

    AlexLiLa Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    28. März 2002
    Beiträge:
    6.933
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    Hallo Ute,

    vielen Dank für Deine Antwort.
    Ich möchte von dem Obst-Getreide-Brei weg, weil ich zum einen gehört habe, das es bei stückiger Kost gut ist für die Mundmotorik. Nicht immer nur Brei. Zum anderen sind mir die Obstgläschen langsam zu teuer. Gerieben oder gedrückt essen sie das Obst nicht.
    Zum Mittagessen. Sie essen ja nur Nudeln oder Reis. Mit Kartoffeln hatte ich gar kein Glück. Sie sind immer soooo fest, wenn ich sie für den Brei püriere. Dann essen sie es nicht. Wie lange muß ich auf die "Formel" 1/3 Kartoffeln 2/3 Gemüse denn noch achten???

    lg Alex
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...