"komisches" Robben

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von james, 16. Dezember 2005.

  1. Hallo ihr,
    unser Kleiner hat vor 1-2 Wochen mit der Fortbewegung begonnen. Das klassische Robben (nur mit den Armen) hat er allerdings gleichmal ausgelassen und hat begonnen zu Kraulen/Kriechen (Arme und Beine beidseitig schön im Rhythmus). Am Anfang sag das ganz rund aus und er wurde auch immer geschickter. Seit wenigen Tagen hat er eine neue Technik...er rutscht mehr seitwärts wie ein Krebs. Weiss nicht, was ich davon halten soll, wie sieht das bei euch aus?

    Grüsse
    James
     
  2. AW: "komisches" Robben

    Huhu, also da mach dir mal keine Sorgen! Gerade was Fortbewegung angeht, entwickelt sich da jedes Kind unterschiedlich. Der eine lässt das Krabbeln ganz aus und läuft sofort, der andere robbt und krabbelt dann und der nächste krabbelt rückwärts... Es gibt ALLES.
    Ich bin z. B. nie gekrabbelt, was meine Mutter sehr schade fand. Sie lag immer am Boden und hat es mir vorgemacht - ich wollte aber nicht krabbeln. Habe ein Bein unter meinen Po geschoben und habe mich sitzend fortbewegt... :hahaha:

    Mein Patenkind hat zu Beginn der Krabbelphase nur ein Bein angewinkelt und das andere lang gelassen, was dazu geführt hat, dass sie immer im Kreis gekrabbelt ist... :weglach: (hat auch Vorteile hihi).

    Und mein Sohn fängt jetzt auch an zu krabbeln - er ist auch nicht gerobbt, er hat sofort seinen Po in die Luft gestreckt, sich auf die Knie gehockt und macht jetzt immer 2 Krabbelversuche, ehe er wieder auf den Bauch fällt... Er weiß auch noch nicht, dass er auf den Knien krabbeln muss, er versucht jetzt immer, die Hände am Boden abzustützen und sich auf die Füße zu stellen.... Dabei ist er gerade mal 6 Monate alt... Normal finde ich das auch nicht - aber was ist bei Babys schon normal?? *grins*

    Also, lass deinen Sohn doch ruhig "krebsen"...
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. baby robbt seitwärts

Die Seite wird geladen...