Kochkurs für Jugendliche ...

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Krabbelkaefer, 2. Januar 2004.

  1. Krabbelkaefer

    Krabbelkaefer Hier riechts nach Abenteuer

    Registriert seit:
    5. Dezember 2002
    Beiträge:
    9.820
    Zustimmungen:
    44
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Wiesbaden
    Homepage:
    Ich spinne hier gerne mal wieder rum, und überlege ob ich nicht einen Kochkurs für Jugendliche anbiete.
    Es gibt dabei ein paar kleine Problemchen die noch aus dem Weg geräumt werden müssen, aber das soll hier nicht das Thema sein :eek: .

    Ich hab nur eine ganz "einfache" Frage an Euch ...

    Was sollten Kinder/Jugendliche Eurer Meinung nach kochen lernen?

    Gespannt auf Eure Antworten
    Martina
     
  2. NicSam

    NicSam Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    31. März 2003
    Beiträge:
    2.448
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Martina!
    Das mit dem Kochkurs ist eine gute Idee! Was man kochen lernen sollte? Mmmh, irgendwie gemischt denke ich. Von Spaghetti Bolognese bis Aufläufe überZubereitung von Gemüse, Füllungen für Gemüse, Braten, Eintopf/Suppe... Von jedem ein bisschen vielleicht? Als ich geheiratet habe, wäre ich über einen Kochkurs wirklich dankbar gewesen... (nicht dass ich gar nicht kochen konnte - mein Mann hat sich nie beschwert :-D aber es war halt immer ziemlich einfach gehalten und ich hab mich erst STück für Stück an andere Sachen rangetraut... ) Was hast du dir denn so vorgestellt?
    Viele Grüße
    Niocle
     
  3. Buchstabensalat

    Buchstabensalat Pinselohräffchen

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    18.067
    Zustimmungen:
    112
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    ganz dicht vorm Monitor
    Homepage:
    Hm, ich denk, ein Kochkurs - schön und gut, aber ein Kurs, der einem beibringt, wie man ein Kochbuch verwendet, wäre wohl noch besser.
    Also nicht: "Wie koche ich Fusilli mit Tomatensauce" sondern "Was bedeutet es, wenn hier steht: Nudeln kochen?" oder auch "Was mache ich, wenn ich zwar Hunger habe, Zutat XY aber nicht verfügbar ist?"
    Dann kann man sich nämlich alle Gerichte erarbeiten.

    Gruß,
    Buchstabensalat
     
  4. Hobi1978

    Hobi1978 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    1. Juni 2003
    Beiträge:
    5.390
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Neuhof Kreis FD
    Ich denke es sollte auf jeden Fall "gesund" sein, man sollte den Kids Gemüse, Salat und Obst schmackhaft machen.
     
  5. Krabbelkaefer

    Krabbelkaefer Hier riechts nach Abenteuer

    Registriert seit:
    5. Dezember 2002
    Beiträge:
    9.820
    Zustimmungen:
    44
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Wiesbaden
    Homepage:
    Danke schon mal für die Anregungen ...

    Ich suche Möglichkeiten meine Jugendgruppe wieder mit Leben zu füllen ... und das eben nicht auf die "ich-verteile-Handzettel-und-hoffe-dass-jemand-kommt"-Art, sondern mit einem Kochkurs im Frühjahr und einem Babysitterkurs im Herbst.
    Grundidee beim Kochkurs ist diejenige, dass es die Kids schaffen sich mal was zu kochen wenn sie alleine sind - ohne gleich auf Ravioli, Pizza oder ähnliches zurück zu greifen.

    Mal weiter überlegen.
    Liebe Grüße
    Martina
     
  6. Liebe Martina,

    ich würde schauen, dass ich eine gute Mischung mache zwischen Grundkenntnissen (Reis, Kartoffeln, Nudeln kochen etc.) und Sachen, die sie auch wirklich gerne essen, d.h. auch die kids Vorschläge machen lassen.
    Mein Freund wusste z.B. als wir uns kennenlernten, nicht einmal, wie man Kartoffeln kocht (Kartoffeln schälen? Warmes oder kaltes Wasser? Wie lange werden sie brauchen?...). Und das findet man auch kaum in einem Kochbuch.
    (Inzwischen kocht er übrigens seeeeeeeeehr gut!!)

    Auch, wie schon angeregt, Grundlegendes wie Einbrenn (heißt das bei euch so?), wie kann man Soßen eindicken, welche Gewürze passen eigentlich immer, welche sind mit Vorsicht zu genießen,....

    Aber, wie gesagt, zu theoretisch sollte es nicht werden.
    Auch mal lustige Dekorations-Ideen und so....

    Ich würde aber im Vorfeld wirklich die Wünsche der Jugendlichen einholen, dann kannst du gar nicht falsch liegen.

    Internationale Küche wär vielleicht auch eine Idee. Nach dem Motto: Was esst ihr gerne, wenn ihr in Italien, Griechenland, etc. auf Urlaub seid? (also z.B. Tramezzini :-D )

    Und, was vielleicht auch nicht schlecht wäre, Alternativen zu ungesundem Essen anbieten, also vielleicht einmal eine Vollkorn-Gemüse-Pizza oder selbstgemachte Pommes (das hat hier mal wer gepostet), Blätterteig-Gebäck statt salzigem, gekauftem Knabberzeug,....



    Mehr fällt mir grad nicht ein.

    Die Idee find ich übrigens super! :bravo:

    Alles Liebe und gutes Gelingen
    wünscht
     
  7. Corinna

    Corinna Forenomi

    Registriert seit:
    22. November 2003
    Beiträge:
    25.620
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Im wunderschönen Irland
    Homepage:
    Kochkurs für Jugendliche!
    Das ist ja mal ´ne tolle Idee!!!

    An dem, was Buchstabensalat sagt, ist was wahres dran! Außerdem könnte man ja mit den jungen Leuten auch mal "experimentieren", z.B. welche Zutaten schmecken besonders gut oder schlecht, wenn man sie mischt... so ganz ohne Kochbuch, einfach daß sie ein Gefühl für´s Würzen bekommen...

    Liebe Grüße.
    Corinna
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...