Kochen für Großfamilien!

Dieses Thema im Forum "Eure besten Rezepte" wurde erstellt von SaravonWelt, 27. November 2014.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. SaravonWelt

    SaravonWelt Benutzer(in) ist gesperrt
    Gesperrt

    Registriert seit:
    23. November 2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Das hier soll eine Sammlung an Rezepten und Tipps fürs Kochen in Großfamilien sein. Vielleicht habt ihr ja Lust und teilt hier auch den ein oder anderen Tipp, oder das ein oder andere Rezept.

    Wichtig beim Kochen für Großfamilien ist, dass das Essen nicht aufwendig ist und sich gut vorbereiten lässt. Außerdem soll es allen schmecken, oder zumindest der Mehrheit ;) Und natürlich wär es dann noch toll, wenn die Zutaten günstig und gesund sind.

    Ziemlich schwer nach all diesen Kriterien noch gute Rezepte zu finden… Ich hab in den Jahren, die ich jetzt schon meine Meute durchfüttere ein paar tolle Ideen/Tipps gesammelt:

    Gut sind natürlich immer Suppen: Kürbissuppe, Kartoffelsuppe, Erbsensuppe,… Lässt sich vormittags super vorbereiten, und man muss es dann nur noch aufwärmen wenn die Kinder nach Hause kommen.

    Gulasch ist auch sehr lecker und der Vorteil, dass man ihn gut einfrieren kann. Für Tage an denen man mal keine Zeit hat zu kochen.

    Super sind natürlich auch diese einfachen Gerichte wie Spagetti mit Tomatensoße, Fischstäbchen mit Kartoffelbrei und Spinat, Nudeln mit Pesto, Kartoffeln mit Kräuterquark,… Die schmecken auch wirklich fast allen Kindern. Meinen zumindest ;)

    Ein kleiner Tipp nebenbei: Ich koche immer gleich doppelt so viel Reis oder Kartoffeln und mache daraus am nächsten Tag Bratkartoffel, Kartoffelsalat oder eine schnelle Reis-Gemüse-Pfanne

    Was Kinder wirklich alle lieben ist Pizza! Ich empfehle Pizzabrötchen. Da spart man sich das Teig machen und es schmeckt trotzdem noch irre lecker.

    Hier das Rezept dazu: Ihr braucht Zutaten für den Belag (Salami, Schinken, Paprika, Pilze,…). Die Zutaten würfelt ihr und verrührt sie mit Creme fraiche und Gewürzen (Pizzagewürz, Oregano, Salz, Pfeffer,…). Dann wird der Belag auf die einzelnen Brötchenhälften geschmiert, geriebender Käse (z.B. Gauda) drüber und ab in den Ofen, bei 180 Grad für ca. 10 Minuten. Geht super einfach und die Kinder können mithelfen…

    So, jetzt seid ihr dran. Habt ihr Rezepte, die für Großfamilien geeignet sind, oder Tipps fürs Kochen? Ich freu mich auf neue Anregungen :)

    Liebe Grüße
    Sara
     
  2. haasie2412

    haasie2412 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    14. August 2010
    Beiträge:
    2.325
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    lübbenau/Spreewald
    Homepage:
    AW: Kochen für Großfamilien!

    Stimmt nicht ich hab ein Kind das keine pizza isst....

    Was ich bei groß Familie einfacher finde ist hackbraten statt hackbällchen.
    Wie du schon sagtest Eintöpfe, Nudeln. Aufläufe sind sehr beliebt . oder auch Eierkuchen...
     
  3. Connie

    Connie Mary Poppins

    Registriert seit:
    19. April 2005
    Beiträge:
    6.918
    Zustimmungen:
    46
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Guiching
    AW: Kochen für Großfamilien!

    Ui da mach ich gern mit :jaja:

    Wir sind 4 Kinder, und Backofen und Schnellkochtopf waren meiner Mama liebste Küchenhelfer, zusammen mit der Küchenmaschine in der man Rohkost mengenweise schreddern kann :jaja:

    Süßspeisen waren schon auch beliebt. ZB Milchreis mit Kirsch- oder Zwetschgenkompott.
    Aber am Liebsten war mir Linseneintopf mit Kartoffeln, Bauchfleisch und Rotwein drin *jamm*
    Oder Reistopf mit Hähnchen, Paprika und Ananas, das haben wir als Kinder geliebt :)
    Hat meine Mama beides immer im großen 7 l Sicomatic gekocht :jaja:

    Für die Kässpatzen hab ich inzwischen ein Spätzlesieb, dessen Reinigung nicht wie früher bei den Spätzlehobeln eine Strafarbeit ist, und das macht gut satt, mit einem großen grünen Salat zusammen.

    Gemüsesuppen, ob Tomate mit Reis, Zucchini, Kartoffel, Erbsen oder Kürbis, gingen bei uns und gehen auch bei meinen Kindern immer - hauptsache püriert und Backspätzle dabei ;-)

    Lasagne ist zwar erstmal viel Arbeit, rentiert sich aber weil man gleich mehr machen und einen Teil noch ungebacken einfrieren kann. So kann man auch die unsäglichen Würzmischungen oder Fertigsaucen dafür sparen.

    Mal sehen was mir sonst noch so einfällt...

    :winke:
     
  4. Jacqueline

    Jacqueline Ohneha mit der Lizenz zum Löschen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    20. April 2003
    Beiträge:
    8.398
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Aargau, Schweiz
    Homepage:
    AW: Kochen für Großfamilien!

    Die Idee des Postings ist nett, aber das sollten wir in einem Posting ausführen, das nicht von einem Fake eröffnet wurde.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. Rezepte für Großfamilien

    ,
  2. kochen für die großfamilie

    ,
  3. kochen für großfamilie

    ,
  4. kochen für grossfamilien,
  5. gerichte für großfamilien,
  6. kochen für eine großfamilie,
  7. schnelle rezepte für großfamilien,
  8. günstig kochen für großfamilien
Die Seite wird geladen...