Kleine / Grosse Kinder gleich behandeln...?

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von suchtleser, 3. Juni 2007.

  1. suchtleser

    suchtleser Hühnerflüsterin

    Registriert seit:
    19. Februar 2006
    Beiträge:
    6.881
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Bodenseekreis
    Heute mittag hatten wir Mütter draussen vor der Haustüre etwas unterschiedliche Meinungen zu einem bestimmten Thema und mich würde interessieren was ihr so dazu denkt...

    Hier in unserem Block wohnen viele Kinder aller Altersklassen.

    Meiner ist zb der Kleinste und der älteste Junge ist ca. 13 Jahre alt. Dazwischen gibt es noch 7 andere Kinder.

    Heute kam zur Sprache dass Fussball spielen im Garten eigentlich verboten ist ( weil die Schwester ( 9 ) des ältesten Jungens mal eine Lampe abgeschossen hat ).

    Die zwei ganz Kleinen ( also auch meiner... :) ) warfen sich einen kleinen Ball zu und irgendwann sagte die Mütter der zwei ältesten Kinder es wäre ja ganz schön unfair den älteren gegenüber. Denen sagt man sie dürfen nicht Ball spielen, aber die Kleinen dürfen es...

    Ich bin der Meinung den älteren kann man das zumuten, sie können jederzeit auf den nahen Fussballplatz zum spielen gehen, die Kleinen können das nicht.
    Ausserdem spielen die Grossen proff. Fussball, haben also einen ganz schönen "Schuss" drauf, während die Kleinen nur hin und her werfen.

    Ähnlich beim Radfahren. Die Kleinen fahren Laufrad und Bobbycar im Hof, die Grossen fahren dort Fahrrad wie die Irren und fahren die Kleinen über den Haufen. 200 m weiter ist ein grosser Parkplatz auf dem sie Rennen fahren könnten so schnell sie wollen.

    Schaukeln.... die Kleinen schaukeln ordentlich, die Grossen springen die Schaukel mit Karatesprüngen an und kicken sie kaputt.

    Bin ich im Unrecht und ist das wirklich nicht fair dass die Kleinsten Sachen dürfen die man den "Grossen" verbietet???

    Bei anderen Dingen betonen die älteren Kinder immer auf den Altersunterschied ( ich bin aber viiiel älter... ich darf das schon ) bei solchen Sachen möchte man dann gleich behandelt werden wie die allerkleinsten??
     
    #1 suchtleser, 3. Juni 2007
    Zuletzt bearbeitet: 3. Juni 2007
  2. Casi

    Casi Quak das Fröschlein

    Registriert seit:
    12. April 2007
    Beiträge:
    8.880
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Groß Kreutz
    AW: Kleine / Grosse Kinder gleich behandeln...?

    :winke:

    In dem was du aufgezählt hast stimme ich dir voll und ganz zu!

    Anders eben das zum Schluß erwähnte - "Ich bin ja schon viieell Älter-ich darf das"..

    DIE Unterschiede muß man machen und da gehört eben dazu das die Großen auf den Bolzplatz gehen und die Kleinen vor der Türe spielen.. Allein schon wegen der Sicherheit...Schaukeln: auch so ein "Ding"..Große schaukeln anders als Kleine..

    Ich stimme Dir voll und ganz zu. So.
     
  3. suchtleser

    suchtleser Hühnerflüsterin

    Registriert seit:
    19. Februar 2006
    Beiträge:
    6.881
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Bodenseekreis
    AW: Kleine / Grosse Kinder gleich behandeln...?

    Dir mal danke, ich war mir da nicht ganz sicher ob ich nicht etwas parteiisch bin wg dem Kleinen :) .
    Aber vieleicht sieht es hier ja noch jemand anders...?
     
  4. Eos

    Eos Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    23. April 2007
    Beiträge:
    4.909
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Kleine / Grosse Kinder gleich behandeln...?

    Hallo Sandra,

    das Problem kenn ich zwar so nicht bei uns, da sind die Kinder relativ homogen (eine Sechsjährige, zwei fast Dreijährige, zwei Säuglinge), trotzdem meine Gedanken dazu, die auch hier bei uns Anwendung finden:

    Prinzipiell müssten schon in etwa gleiche Regeln für alle gelten, sonst hat man wirklich ein "Gerechtigkeitsproblem", natürlich gelten mMn für die Allerkleinsten noch ein paar Sonderklauseln. Z.B. ist das für mich kein Fussballspielen in dem Sinne, wenn sich Kleinkinder einen Ball zuwerfen. Wenn sie dann aber schon ein bisschen spielen können, dann könnte ja ein Elternteil auch auf dem Bolzplatz mit ihnen kicken.

    Das eigentliche Problem scheint mir aber ein anderes zu sein: Alle Kinder, egal ob groß oder klein, sollten sich natürlich so verhalten, dass alle sich wohlfühlen und gefahrlos spielen können. Sprich: Ballspielen für alle erlaubt, aber es darf nichts (und niemand) zu Bruch gehen. Radfahren und schaukeln ebenso. Man kann nicht einfach argumentieren: die großen Kinder sollen woanders spielen, nur die Kleinen dürfen hierbleiben, sondern man könnte vielleicht einen Kompromiss finden, der allen Kindern und Eltern gerecht wird.

    Ach so: auf eine Argumentation a la: Die Großen machen alles kaputt, die Kleinen dagegen schaukeln "ordentlich" würde ich mich nicht einlassen. Niemand soll ausgegrenzt werden, schließlich ist man doch auf ein harmonisches Miteinander angewiesen...

    Setzt euch am besten mal bei einem Kaffee oder Grillabend zusammen und stellt gemeinsam ein paar Richtlinien auf, die alle Kinder und Eltern akzeptieren können.

    Gutes Gelingen wünscht
    Eos
     
  5. suchtleser

    suchtleser Hühnerflüsterin

    Registriert seit:
    19. Februar 2006
    Beiträge:
    6.881
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Bodenseekreis
    AW: Kleine / Grosse Kinder gleich behandeln...?

    Hi Eos,

    nicht falsch verstehen, wir streiten nicht, wir trinken Kaffee im Hof :) .

    Es ist aber so... das eben doch ständig was kaputt gemacht wird und das nicht von den Kleinen, da die immer unter Aufsicht sind.

    Die Grossen können nicht normal spielen ( das sage ich natürlich sooo keiner Mutter ) da wird nur gecatcht, geboxt und Karate gekämpft bis wieder einer der Mittleren weinend nach Hause rennt.
    Die Kleinen machen da nicht mit!

    Übrigends möchte keiner die Grossen fortschicken. Sie sollen nur für Spiele die im Hof nicht geeignet sind geeingete Plätze aufsuchen!!
     
  6. AW: Kleine / Grosse Kinder gleich behandeln...?

    Huhuu,

    ich seh das ganze so: Wenn die Großen gleichberechtigt behandelt werden wollen, sollen sie auch vernünftig genug handeln und anständig spielen.

    Es geht hier ja nicht nur darum, dass es ungerecht ist, sondern auch darum, dass die "Kleinen" den Gefahren der großen "Wilden" ausgesetzt sind.

    Ich finde Dich keineswegs zu kleinlich oder unfair. Vor allem, wenn wirklich nahe dran Plätze sind, auf denen sie sich austoben können.

    LiebGruß
    Sandy
     
  7. Isabella

    Isabella Schneller Klickfinger

    Registriert seit:
    29. Mai 2004
    Beiträge:
    1.217
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    NRW
    AW: Kleine / Grosse Kinder gleich behandeln...?

    Ich würde dass den Kindern andersherum schmackhaft machen, nicht
    "Ihr dürft hier nicht Fussball spielen, Radrennen fahren weil Ihr die Kleinen umfahrt oder was kaputt schiesst."
    eher
    "Das Ihr unbedingt noch mit den ganz Kleinen spielen wollt, wo Ihr doch so alt seid, dass Ihr schon auf den Bolzplatz dürft, oder ungestört auf dem Parkplatz Radrennen fahren könnt. Die Kleinen dürfen das nicht, die müssen hier bleiben und das machen was wir wollen."

    Bei meinem Großen zieht das immer, der Kleine ist dann zwar sauer, weil er das nicht darf und zuhause bleiben muss, aber mein Großer ist stolz, dass er dass nicht braucht und nutzt dass dann auch aus.

    LG
    Tanja
     
  8. Eos

    Eos Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    23. April 2007
    Beiträge:
    4.909
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Kleine / Grosse Kinder gleich behandeln...?

    He Sandra,

    war keine Kritik an sich, eben nur mein kleiner Denkanstoß. Ich denke eben "Gleiches Recht für alle" dafür dann ohne Verletzungsgefahr ist am einfachsten zu vermitteln.

    Wenn immer schon einer weinend rein muss, dann haben doch auch die Großen bzw. Mittleren einen gewissen Leidensdruck und sollten doch eigentlich recht empfänglich für eine solche Vereinbarung sein.
    Ich fände es jedenfalls nicht ok, wenn ständig geboxt und "gekämpft" wird; auch für meine großen Kinder nicht.

    Gruß
    Eos
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...