Klassengrößen

Dieses Thema im Forum "Schulzeit" wurde erstellt von schlingel, 16. November 2007.

  1. schlingel

    schlingel Familienmitglied

    Registriert seit:
    12. Juli 2003
    Beiträge:
    669
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Es ist ja noch ein gutes dreiviertel Jahr bis zur Einschulung, Isabel ist eben angemeldet, und schon fange ich an, mich über die Schule zu ärgern.

    Es gab wohl so um die 70 Anmeldungen, und es geht das Gerücht, das sie nur 2 Klassen machen wollen.

    Wie bitte: 35 Kinder pro Klasse?!

    Ganz so geht es wohl nicht, ich habe mir die Schulgesetze von NRW angeguckt, es sind Klassengrößen bis 30 Kindern zulässig.

    Jetzt wollen sie wohl die Kinder außerhalb der Bezirksgrenzen und evtl. die Antragskinder ablehnen.

    Bleiben aber möglicherweise immer noch 30 Kinder pro Klasse. Aus meiner Sicht entschieden zu viel.

    Außerdem finde ich das für die Kann-Kinder exterm blöd: in Isabels Kindergartengruppe ist ein Mädchen, welches im September Geburtstag hat, also ein Antragskind ist. Sie ist aus meiner Sicht ähnlich weit wie die zukünftigen Schulkinder, würde dann aber nicht eingeschult. Nun sind in dieser Kindergartengruppe lauter Vorschulkinder, die alle eingeschult werden. Sie würde also als einzige "Große" und auch noch fast als einziges Mädchen zurückbleiben.

    Warum also bitte nicht 3 Klassen?
    Hat jemand eine Idee, wie man soetwas positiv beeinflussen kann?

    LG
    Heike
     
  2. Alena

    Alena Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    27. Dezember 2005
    Beiträge:
    1.944
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rheinland
    AW: Klassengrößen

    Hallo Heike,
    also zuerst mal : auf Gerüchte würde ich nicht viel geben. Von 35 Kindern in einer Klasse in der Grundschule habe ich noch nie gehört.


    Wenn dir 30 Kinder pro Klasse zu viel sind und du dagegen angehen möchtest:
    dann wäre dein Ansprechpartner wohl das zuständige Schulamt.
    Du schreibst ja selbst, dass das Lehrerkollegium schon versucht auf eigenem Weg die Klassen zu verkleinern. Aber für die Zahl der Lehrer pro Schule ist das Schulamt zuständig, die Schule kann da auch nicht viel dran machen.
    Und wenn sie 60 Kinder für das erste Schuljahr haben, dann werden es höchstwahrscheinlich eben nur 2 Klassen.
    Bis zu den Sommerferien kann sich da aber noch einiges tun, z.B. durch Zu- oder Wegzug. Dann kommt vielleicht doch noch eine dritte 1.Klasse zustande oder dann sind es nur noch 56 Kinder.

    Es ist wirklich nicht schön, in einer Klasse mit 28-30 Kindern zu lernen und zu arbeiten. Aber ich kann dir aus eigener Erfahrung sagen, dass sich diese Klassengrößen in den vier Schuljahren teilweise sehr verändern können. Ich habe z.B. mal mit 28 Kindern angefangen, durch Umzug, Sitzenbleiben, u.ä. waren es nachher nur noch 23 Kinder. (Umgekehrt kann es natürlich genau so gehen, dass eine Klasse immer größer wird).

    Ich würde erst mal die Ruhe bewahren und wenn sich wirklich die 30er-Klassen anbahnen, Kontakt zum Schulamt aufnehmen, möglichst im Verbund mit anderen Eltern um den Druck zu erhöhen.
    :winke:
     
  3. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.334
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Klassengrößen

    Wenn es kindermaessig so auf der Kippe steht mit einer dritten Klasse, dann wisst Ihr im Prinzip auch erst im Sommer vorher bescheid.
    An unserer Grundschule (an der zum Glueck etwas humanere Schluessel gelten) wuerde Hals ueber Kopf zehn Tage vor Schulbeginn noch eine Lehrerin fuer eine vierte erste Klasse eingestellt, weil eben noch ein Zuzug vermeldet wurde. Somit gibt es jetzt vier erste Klassen mit jeweils unter 20 Kindern.

    Lulu :winke:
     
  4. schlingel

    schlingel Familienmitglied

    Registriert seit:
    12. Juli 2003
    Beiträge:
    669
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Klassengrößen

    Danke für eure Antworten.

    Das ist ja mein Problem, das man erst so spät etwas Definitives erfährt, wo dann ggf. Möglichkeiten etwas zu ändern (wenn diese denn überhaupt bestehen), nicht mehr gegeben sind.

    Ich habe allerding jetzt gehört, das sie eine ähnliche Situation schon mal hatten, und da haben sie wohl intern eine Klasse noch mal aufgeteilt, d.h. 15 Kinder die ersten 3 Stunden, 15 Kinder die Stunden danach, wenn ich das richtig verstanden habe.
    Nun ja, Isabel wird auf eine offene Ganztagsschule gehen und ist eh den ganzen Tag da. Aber so richtig begeistert bin ich von dieser Lösung noch nicht.

    LG
    Heike
     
  5. Buchstabensalat

    Buchstabensalat Pinselohräffchen

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    18.065
    Zustimmungen:
    112
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    ganz dicht vorm Monitor
    Homepage:
    AW: Klassengrößen

    Laut unserem sehr gut informierten Rektor ist es übrigens egal, ob die Klasse 22 oder 31 Kinder hat - oder irgendwas dazwischen. Wirkliche Unterschiede macht es wohl nur, wenn die Kinderzahl deutlich unter 20 sinkt.

    Salat
     
  6. AW: Klassengrößen

    ...oder wenn es 2 lehrerInnen gibt, wie bei uns...ist allerdings ein freier träger. bei uns sind es 24 kinder mit 2 lehrerinnen :)
     
  7. Buchstabensalat

    Buchstabensalat Pinselohräffchen

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    18.065
    Zustimmungen:
    112
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    ganz dicht vorm Monitor
    Homepage:
    AW: Klassengrößen

    *ditscht kantino*:schaufel:
    Klar, du Scherzkeks, dann sind es ja quasi nur 12 Kinder. :crazy:

    Salat
     
  8. Silly

    Silly Moni, das Bodenseeungeheuer

    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    Beiträge:
    19.188
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Klassengrößen

    nur mal zur Info, in BW liegt der Klassenteiler noch höher ;) und außerdem gibt es diesen nur für Grundschulen :)
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...