Kinderzimmer - Jeder sein eigenes Reich??

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Melli30, 18. August 2005.

  1. Melli30

    Melli30 Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    25. April 2002
    Beiträge:
    1.058
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Nähe Köln
    Hallo!

    Jetzt muss ich euch mal um Rat fragen:
    Für unsere Kinder haben wir in unserer Wohnung 2 Zimmer. Bislang haben wir es so aufgeteilt, dass es ein gemeinsames Schlafzimmer für beide gibt und ein gemeinsames Spielzimmer.
    Jetzt ziehen wir bald um und ich überlege, ob ich jedem ein eigenes Zimmer einrichten soll oder es bei der bisherigen Lösung belassen soll, bis die Kinder ein eigenes Zimmer einfordern :?: .

    In der Praxis funktioniert es bei uns gut und ich finde, dass die beiden u.a. auch dadurch auch eine enge Geschwister-Bindung haben.
    Ein echter Nachteil ist allerdings, dass an gemeinsames zu-Bett-gehen und Einschlafen nicht zu denken ist. :piebts: Da wird nur gegackert, gelacht und sich gegenseitig hochgeschaukelt. Auch morgens wird leider automatisch der andere wach.

    Wie handbabt ihr das? Was würdet ihr tun?
    Ändern kann ich es ja immer noch ;-) (ich liiiiiebe umräumen!!!), aber ich bin mir unschlüssig, wie ich es erst mal angehen soll.

    LG, Melanie
     
  2. KätheKate

    KätheKate Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    8. April 2005
    Beiträge:
    5.309
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Melanie,
    ich würde es erstmal so lassen.

    LG
     
  3. hallo melanie,
    ich würd es wahrscheinlich auch so lassen, aber vorher mal die kids fragen. vielleicht hat eins von beiden schon eine meinung dazu?

    lg doreen
     
  4. Cornelia

    Cornelia Ex-Exilfriesin

    Registriert seit:
    6. Januar 2003
    Beiträge:
    30.697
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    4-Täler-Stadt
    :guckstdu: http://www.schnullerfamilie.de/threads/63348&highlight=zimmer

    Ich gehöre zur Fraktion: "Jedem Kind sein eigenes Zimmer" ;-) , weil ich bei unseren Beiden vermuten würden, dass sie sich stören. Ich bin auch ein mensch, der gerne Freiraum und Rückzugsmöglichkeiten hat. Deshalb "projeziere" ich das auch auf meine Kids :) . Bei meiner Großen kommt es aber jetzt auch schon vor, dass sie den Kleinen rausschmeisst, weil sie ruhe braucht.

    :winke:
     
  5. KätheKate

    KätheKate Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    8. April 2005
    Beiträge:
    5.309
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Manchmal können die Kinder sich aber auch gegenseitig Halt geben.
    Philipp hatte immer wieder schlechte Träume, jede Nacht wachte er auf.
    Ich habe ihn dann zu Katharina mit ins Zimmer gesteckt.
    Nach nem dreiviertel Jahr habe ich die beiden wieder getrennt, damit ich bei Streitigkeiten jeden in sein Zimmer schicken kann.
    Aber Philipp schläft seitdem wieder durch.

    LG
     
  6. sandra1602

    sandra1602 Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    5. August 2005
    Beiträge:
    1.323
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Dortmund Kirchlinde
    Hallo, ich kann Exilfriesin nur beipflichten. Ich habe auf der Seite die sie verlinkt hat auch etwas geschrieben.

    OK sie mögem sich jetzt verstehen aber keiner weiß wie es in nem halben Jahr ist. Außerdem sagst du ja das der Eine die Andere wach hält / weckt und anders rum. Da würde ich doch ne Trennung befürworten.

    Sandra
     
  7. Hallo,


    unsere haben auch (noch) ein gemeinsames Schlafzimmer und Spielzimmer. Morgens ist an "Ausschlafen" natürlich nicht zu denken, abends Einschlafen klappt aber ganz gut. Die Beiden lieben sich abgöttisch und ich finde es auch schön, dass sie eine enge Bindung haben.

    Aber im Winter werden wir die Zimmer auseinandernehmen. Ulrich kommt nächstes Jahr zur Schule, und braucht dann sein Reich. Ausserdem kommt Schreibtisch, Stuhl und all das dazu, da müssen wir die Räumlichkeiten anders aufteilen. Unser KiZi sind leider sehr klein (9,6 und 10 m²), aber wir können unsere Aufteilung nicht anders regeln. Da jeder ein Hochbett hat bzw. Magnus dann bekommt, ist es die beste Lösung für uns.

    Ausserdem ist bei uns zunehmend das Problem, dass Ulrich einfach nicht mehr soviel Schlaf braucht wie Magnus. Aber Ulrich später ins Bett bringen geht gar nicht. Bei getrennten Zimmern erhoffe ich mir da Erleichterung.

    LG Nele
     
  8. Jill A.L.

    Jill A.L. Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    31. Mai 2004
    Beiträge:
    1.457
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo,

    ich würd sie zusammenlassen, solange sie wollen.
    Als Kind hab ich mir immer doll gewünscht vorm einschlafen jemanden zum schwatzen zu haben und nicht alleine im Zimmer sein zu müssen.

    Gruß
    Jill
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...