Kindergartenwechsel - keiner nimmt ihn!

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von anniroc, 4. April 2005.

  1. Kindergartenwechsel - warum so schwer?

    Hallo,

    also es geht nicht um uns , sondern um unsere Nachbarin die ihr Kind gerne in Jasmins Kindergarten kriegen möchte aber es nicht schafft.

    Zur Geschichte der Kleine ist von August 00 und hat mit 3 hier in ihrem Wunschkiga keinen Platz bekommen, da zu voll. Sie musste aber arbeiten und hat ihn daher in einem kath Kiga gegeben, dort gehen nur "Alt-Eingesessene" Einwohner hin schon ewig hier wohnen und zur Gemeinde gehören. Also typisches Dorf Verhalten, da wir aus dem "Neubaugebiet" sind, kriegt die Mutter dort keinen Kontakt und der Junge hat dort nur 1 Spieltpartner und von diesem lässt er sich nur herumkommandieren und ausnutzen/erpressen.

    Der Junge ist dort sehr unglücklich, sie gehen auch selten raus und das kommt seinem Bewegungsdrang nicht gerade entgegen.

    Die Mutter möchte dort unbedingt raus und ihn hier in den Bewegungskindergarten geben, aber die nehmen ihn nicht, weil er schon einen Platz hat und somit an die letzte Stelle rutscht und da es dort reichlich Anmeldungen gibt, geben sie ihm keine Chance!

    Mittlerweile will sie auch noch zu aderen Kiga nur um dort raus zu kommen!

    Also ich kenn es so das angemeldete Kinder nach Alter aufgenommen werden, gilt das nicht wenn sie schon einen Platz haben?
    Hat man da gar keine Chance irgendwie einen Platz zu kriegen, dieser Kiga wäre für sie auch zu Fuß erreichbar was mit kleinem Geschwisterkind immer besser ist.
    Warum ist es so kompliziert den Kiga zu wechseln, wenn man dort nicht klar kommt?

    Wisst ihr Rat?

    Corinna
     
    #1 anniroc, 4. April 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 4. April 2005
  2. Krabbelkaefer

    Krabbelkaefer Hier riechts nach Abenteuer

    Registriert seit:
    5. Dezember 2002
    Beiträge:
    9.815
    Zustimmungen:
    44
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Wiesbaden
    Homepage:
    Nur den, dass die Mutter mit den Leitungen der anderen Kindergärten reden soll. Ich weiss nicht ob das viel bringt, aber es ist einen Versuch wert zu erkären warum sie ihren Platz im anderen Kiga aufgeben wollen.
    Jeder Kindergarten hat andere Kriterien nach denen aufgenommen wird. Generelle Kriterien gibt es nicht. Hier in Wiesbaden gibt es eine Meldepflicht über freie Kiga- und Krippenplätze, die ist angesiedelt im Jugendamt. VIelleicht gibt es bei Euch etwas ähnliches?

    Viel Erfolg und gute Nerven!!
    Martina
     
  3. Sie hatte dort schon 3x ein Gespräch und hat auch erklärt, warum ihr ein Wechsel so wichtig ist. Ohne Erfolg.

    Ich werd ihr nochmal raten das Jugendamt anzurufen, schaden kanns ja nicht, vielleicht wissen die ja Rat.

    Mensch, wenn der Junge sich dort noch 2 1/2 Jahre rumquälen müsste wäre echt doof. Zumal auch alle Kinder hier aus der Genend in den Bewegungskiga gehen, er kennt die Kinder auf der Strasse ja gar nicht. Er spielt nur allein im Garten während Jasmin mit der ganzen Horde um den Block zieht :-( .

    Corinna
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...