Kindergartenplatz mit 2 Jahren??

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von suchtleser, 15. Juni 2006.

  1. suchtleser

    suchtleser Hühnerflüsterin

    Registriert seit:
    19. Februar 2006
    Beiträge:
    6.881
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Bodenseekreis
    Vor zwei Tagen kam der Brief des KiGartens, mit dem Bescheid dass unser Junior einen Platz in der U3 ( unter 3 Jahren ) Gruppe haben könne.
    Ich habe mal Interesse angemeldet...

    Kurz unsere Situation...
    Mein Kleiner ist jetzt dann 2 Jahre alt. Er hat ausser Mama und Papa keine nähere Bezugsperson, da fast die ganze Verwandtschaft im Ausland / weiter weg lebt. Erste Versuche in einem Kinderpark ( stundenweise ) sind gescheitert, ohne Mama geht leider nix!!
    Unsere Nachbarskinder liebt er heiss und innig, er spielt ungerne alleine, am liebsten mit vielen Kinder.
    Da er ein Einzelkind ist würde im der regelmässige Umgang mit KiGaKindern vieleicht gut tun...?
    Die U3 Gruppe hätte regelmässig Kontakt zu den "grossen" Kindern und er könnte sich schon mal langsam an den KiGa gewöhnen, da soll er dann mit 3 Jahren auch hin!


    Irgendwie weiss ich nicht so ganz was ich machen soll...? Mein Mann findet es zu früh und meint er solle noch dieses Jahr zuhause bleiben. Ich möchte den Mini ja auch nicht so gerne abgeben, aber ich glaube es wäre auch für ihn nicht schlecht...?

    Was meint ihr, was spricht für einen Kindergartenbesuch unter 3 Jahren und was dagegen?
     
  2. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.728
    Zustimmungen:
    75
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    AW: Kindergartenplatz mit 2 Jahren??

    Was soll dagegen sprechen?

    Ariane geht in den KiGa, seit sie 14 Monate alt ist - im übrigen nicht, weil sie musste, sondern weil sie wollte.

    Hast du einen Job, der den Platz rechtfertigt? Kannst du dahin zurück, wenn du jetzt den KiGaPlatz nimmst?

    Ansonsten spräche dafür, dass er Kontakt zu Gleichaltrigen aufbauen kann und Sozialverhalten in der Gruppe lernt. Auch malen und basteln macht mehr Spaß, wenn man es unter Kindern tut. Gerade wenn er ein "Klammerkind" ist, wird der Anfang schwer, aber es würde ihm sicher gut tun.
     
  3. Semmel

    Semmel Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    19. April 2005
    Beiträge:
    2.391
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Provinzstadt ohne Love Parade
    AW: Kindergartenplatz mit 2 Jahren??

    Hallo,

    mein Sohn geht in die KiTa seit er 10 Monate alt ist.
    Ich finde, er profitiert sehr davon.
    Man merkt auch, das er anderen Kindern gegenüber sehr viel aufgeschlossener ist als Kinder in seinem Alter, die noch keine Kindereinrichtung besuchen.
    Wir haben bis jetzt nur positive Erfahrungen gemacht.

    Am Anfang fiel es mir auch schwer, ihm "abzugeben". Ihm nicht.
    Nun sehe ich, wie gerne er morgens hingeht und mittags manchmal noch dableiben möchte.
     
  4. Mumptie

    Mumptie Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    1.026
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Berlin
    AW: Kindergartenplatz mit 2 Jahren??

    Also ich würde den Platz nehmen, gerade da er ein Einzelkind ist und so den kontakt zu anderen aufbauen kann und sowas wie soziale Kompetenz lernt.
    Ich habe heutre auch die Zusage füe meinen Simon bekommen, er wird am 4.7. 2 Jahre und geht ab 1.8. in den Kindergarten.
    Lass Dir Zeit bei der Eingewöhnung und ich bin mir sicher, es wird dem Kleinen gut tuen.
     
  5. suchtleser

    suchtleser Hühnerflüsterin

    Registriert seit:
    19. Februar 2006
    Beiträge:
    6.881
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Bodenseekreis
    AW: Kindergartenplatz mit 2 Jahren??

    Das habe ich mir auch so gedacht...

    Nein, in meinen Job kann ich nicht zurück, ich musste dort kündigen :-( . Es gibt für diese Gruppe nur 8 Anmeldungen, also ist es egal ob Mama berufstätig ist oder nicht, es können alle aufgenommen werden. Ist hier scheinbar nicht so gefragt die U3 Gruppe....??

    Der KiGaPlatz würde aber eine Jobsuche sehr erleichtern!!

    Darum geht es aber nicht, ich möchte ihm etwas Gutes tun, spielen mit Kindern ist doch was anderes als spielen mit Mama... :-( und das kann er trotzdem noch den ganzen Nachmittag :) .

    Und ein Klammerkind ist er mit Sicherheit, er kennt halt auch nichts anderes... ich gehe morgen mal zur Leiterin und spreche mit ihr.
     
  6. AW: Kindergartenplatz mit 2 Jahren??

    Hallo Sandra,

    also meine beiden gehen auch in den Minikindergarten ;)))) Seit sie 18 Monaten alt sind. Das war in der Gruppe zwar eine Ausnahme, weil noch so viele Plätze frei waren. Mein Glück ;) Z.Zt. 2 Tage und ab Sept. sogar 3 Tage.

    Sie finden es supertoll, werden gefordert, haben soziale Kontakte und haben seitdem einen großen Sprung gemacht. Natürlich bringen sie manchmal auch "nicht so schöne" Dinge mit nach Hause, da sie ja von den Großen "lernen".
    z.B Schubsen u.ä. aber sie lernen sich auch durchzusetzen.

    Am Anfang hatte ich auch ein schlechtes Gewissen, weil ich nicht arbeite sondern die Zeit für "normales" Einkaufen, Putzen etc. und auch ein wenig für mich nutze, aber auch weil sie so klein waren. Ich bereue es aber nicht und würde es wieder tun.

    Die Eingewöhnung klappte auch sehr gut und sie freuen sich immer auf den KiGa. Du kannst ja die Eingewöhnung ganz langsam angehen.

    Denke daran, auch der Herbst/Winter kommt bald wieder und dann werden die Tage zu Hause wieder sehr lang;)))

    Vielleicht habe ich dir bei deiner Entscheidung geholfen, also von mir 100% JA

    Liebe Grüsse
    Nicole
     
  7. suchtleser

    suchtleser Hühnerflüsterin

    Registriert seit:
    19. Februar 2006
    Beiträge:
    6.881
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Bodenseekreis
    AW: Kindergartenplatz mit 2 Jahren??

    ohhh, dann ist meine arme, kleine Maus gaaaaanz alleine im Kindergarten.....

    Was soll denn dann Mama machen, den ganzen vormittag ohne ihn ..... ?????

    Schluchzzzzzzzzzzzzzzz
     
  8. MamivonPrinzTom

    MamivonPrinzTom Familienmitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2005
    Beiträge:
    842
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Ruhrgebiet
    AW: Kindergartenplatz mit 2 Jahren??

    Hi Sandra,

    es kommt aufs Kind an!
    Ich denke, nur um Kontakt mit Gleichaltrigen zu haben, kannst du auch in Kindergruppen mit ihm gehen usw.
    Die Frage ist, bist du denn berufstätig bzw. was würdest du in der Zeit machen, wenn er im Kindergarten wäre? Wenn Du zu Hause bist, würde ich es nicht machen, dann genieße die Zeit mit ihm und schick ihn erst mit drei in den Kindergarten.
    Ansonsten musst du natürlich auch beachten, wie er darauf klarkommt bzw. was ihm gefällt.
    Unser Tom geht z.B. ab August hier in die "KLeine HÄnde Gruppe", das ist nur 2xdie Woche vormittags und er geht schon jetzt ab und an mal hin. Ihm gefällt es so gut, dass ich ihn nur unter Tränen nach Hause bekomme...D.h. er wird dann sicherlich gerne gehen. Trotzdem kommt er erst mit vier in den Kindergarten, denn er ist ein äußerst sensibles Kind, das gerne von andern besonders größeren und stärkeren Kinder "untergebuttert" wird. Da muss er nicht direkt am 3. Geburtstag (August Kind) in den Kindergarten, zumal ich mit seiner kleinen Schwester sowieso zu Hause bin. Er wird auch erst mit sieben in die Schule gehen, daher hat er dann trotzdem drei Jahre Kindergarten.
    Du als Mutter musst am besten wissen, was gut für Dein Kind ist. Würde es allerdings nicht machen, nur weil DU dort jetzt ein Platz haben kannst.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...