kiga=hepatitis a impfung?

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von jackie, 16. Dezember 2003.

  1. jackie

    jackie buchstabenwirbelwind
    Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Juli 2002
    Beiträge:
    13.343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    wien
    Homepage:
    hallo meine lieben

    nachdem ich vorhabe, jani ab februar in den kiga zu lassen (mal drei tage/woche halbtags), hat mein kia heute bei der routine untersuchung (88cm, 12,9kg, -> endlich durchschnitt, meine ehemalige hungerbacke :-D... motorische und sprachliche und sonst entwicklung :prima: achwiegut: .... huch! wo war ich stehngeblieben....?

    ach ja, KLAMMER ZU

    ..hat mein kia angeregt, dass ich ihn (jani, nicht den kia :-D) gegen hepatitis a impfen lasse.

    abgesehen davon, dass die impfung satte 50,- kostet, bin ich eher skeptisch :???: hab noch nie davon gehört, dass das f kiga-kinder gut/notwendig/wünschenswert wäre und jetzt hätt ich gern euer feedback.

    vor allem die meinungen derer, die sonst eher pro-impfen eingestellt sind, sich aber GEGEN diese impfung entschieden haben, fände ich interessant, aber auch die von allen anderen.

    gespannte grüße
    jackie
     
  2. also ich bin eher gegen impfen hab aber dann doch die üblichen impfungen gemacht :eek:
    hat dir der arzt auch gesagt warum er das empfiehlt?

    diese impfung wird so viel ich weiß nur ehöhten risikogruppen gegeben zb. pflegepersonal im spital....

    kindergarten - erhöhtes risiko? :eek:

    :winke:
     
  3. Tulpinchen

    Tulpinchen goes Hollywood

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    16.379
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinkilometer 731
    Daß seit einigen Jahren schon im Kindergartenalter rege gegen Hep.B geimpft wird, hab ich wohl mitbekommen, aber gegen Hep.A?? :???:

    Wenn ich es recht in Erinnerung habe, ist die Hep.A die sogenannte "Reisehepatitis", die man sich in erster Linie über verunreinigtes Wasser (und Fäkalien?) holen kann... wozu man auch dagegen jetzt im Kindergarten impft, kann ich beim besten Willen nicht nachvollziehen. :?
    Schon die Impfung gegen Hep.B fand ich nicht wirklich sinnig.

    Bin sehr auf die Antworten gespannt! :)
     
  4. :winke:

    ohne Stellungsnahme zur Impfdepatte und deren Un,- oder Sinnhaftigkeit :-D hier die Gründe warum eine Impfung im KiG empfohlen wird:

    Jedes Jahr, besonders nach den Sommerferien treten in KiG und Schulen vermehrt Hepatitis A Fälle auf, immerwieder enstehen durch diese Form der Leberentzündung, Kleinepidemien, die andere Kinder und vor allem auch Erwachsene Familienmitglieder gefährden, denn oft bringen Kinder die Infektion nach Hause, was besonders gefährlich ist, da die Infektion mit zunehmendem Alter immer schwerer verläuft.
    Das Virus kann aus Urlaubsländern sehr leicht unwissentlich eingeschleppt werden. Es dauert drei bis sechs Wochen, bevor die ersten Symptome sichtbar werden. Oft sind es dann die Gelbfärbung der Augen und der Haut (Gelbsucht), grippeähnliche Symptome und Verfärbungen von Harn und Stuhl, die auf eine Infektion mit dem Hepatitis A-Virus schließen lassen. Die Ausscheidung des hochinfektiösen Virus mit dem Stuhl beginnt aber bereits wesentlich früher. Das gilt auch für Kinder, die meist nur leichte oder gar keine Symptome entwickeln.

    LG Scarlett
     
  5. jackie

    jackie buchstabenwirbelwind
    Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Juli 2002
    Beiträge:
    13.343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    wien
    Homepage:
    danke scarlett, das sit schon mal ne brauchbare info :jaja:

    der kia sagte übrigens, dass die infektion nicht nur über den stuhl übertragen wird (was man im kiga HOFFENTLICH ausschliessen kann :-D) sondern auch über den speichel und da ist ne ansteckung natürlich schnell passiert, noch dazu wo jani so gerne knutscht und auch noch feste am "müllern" ist (müller=schnuller :wink:)


    :winke:
    jackie
     
  6. Silly

    Silly Moni, das Bodenseeungeheuer

    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    Beiträge:
    19.188
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    :winke: Jackie,

    unser KA (Homöopath) hatte uns damals von der Impfung sogar abgeraten. Er meinte, die sei nur sinnvoll, wenn die Kinder in einen integrativen Kiga gingen, da dort die Wahrscheinlichkeit sich eine Hepatitis einzufangen größer wäre (dort kann es mal vorkommen, daß Kinder richtig zubeißen z.B.).
    Daher sind unsere Zwerge nicht gegen Hepatitis geimpft, zumal ich auch finde, daß man nicht gegen alles impfen sollte was möglich ist ....

    LG Silly
     
  7. @Silly:
    Hepatitis A wird nicht übers Blut übertragen, sondern wie Tulpinchen schon schrieb über verunreinigtes Wasser/Essen, etc. oder Fäkalien.
    Zu letzterem muss man nicht unbedingt direkt Kontakt gehabt haben, es kann auch weitergetragen werden, z.B. über das Essen.
    Oder als Bsp. im Bereich Kindergarten: ein mit HepA infiziertes Kind wäscht sich nach dem Toilettengang nicht richtig die Hände, anschliessend fasst es z.B. beim Spielen ein anderes Kind an der Hand, das nimmt irgendwann später die Finger in den Mund und schon wäre eine Infektion möglich.

     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...