Kennt sich wer mit Arbeitsrecht aus?

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von Ulrike, 4. Dezember 2006.

  1. Ulrike

    Ulrike will auch einen

    Registriert seit:
    22. Februar 2005
    Beiträge:
    2.250
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Heidelberg
    Hallo,

    ich habe soeben erfahren, dass eine sehr gute Bekannte vor mir fristlos gekündigt wurde. Sie hat sich nie etwas zuschulden kommen lassen, war immer fleissig und korrekt. Seit über 11 Jahren arbeitet sie in dieser Firma und hat sich nun zum ersten Mal in all den Jahren krank gemeldet. Zwei Tage später lag die fristlose Kündigung im Briefkasten - ohne eine Begründung!

    Was kann man da unternehmen, sie ist fix und fertig. Danke schonmal für Eure Ratschläge.

    Fassungslose Grüße :ochne:
    Ulrike
     
  2. Volleybap

    Volleybap Herzkönig

    Registriert seit:
    28. Juli 2005
    Beiträge:
    3.648
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Hessen
    AW: Kennt sich wer mit Arbeitsrecht aus?

    1. Eine Kündigung muss begründet sein.
    2. Eine Kündigung muss denjenigen tatsächlich erreichen. War es ein eingeschriebener Brief?

    Was tun? Wenn es eine Firma ist, also größer, gibt es eine Arbeitnehmervertretung (ab 20? MA möglich, ab 100? Pflicht...). Die Leute ansprechen. Die müssten mitgenehmigt haben. Wenn nicht, dann zum Fachanwalt für Arbeitsrecht und mit dem die Sache durchsprechen. Auf jeden Fall schnell agieren.
    Tricki: Zum Arbeitsamt gehen und arbeitslos melden mit der Kündigung in der Hand. Dann kriegen die einen Hals und beraten... weil die das auch nicht lustig finden...
     
  3. Kathi

    Kathi Dino

    Registriert seit:
    16. Oktober 2002
    Beiträge:
    18.334
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
  4. suchtleser

    suchtleser Hühnerflüsterin

    Registriert seit:
    19. Februar 2006
    Beiträge:
    6.881
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Bodenseekreis
    AW: Kennt sich wer mit Arbeitsrecht aus?

    Wenn sie in einer Gewerkschaft ist kann man sich da kostenlos beraten lassen.

    Ansonsten Rechtsanwalt wenn Gespräche mit Betriebsrat oder Personalbüro nichts bringen...

    Mir hat man auch einen Nebenjob während der Schwangerschaft gekündigt weil der Chef dachte das wäre ihm sonst zu teuer... man kannst ja mal versuchen.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...