keinen geregelten Ablauf mehr

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Melanie, 11. Juli 2004.

  1. Melanie

    Melanie Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    24. April 2004
    Beiträge:
    5.314
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wesel
    Hallo Ihr Lieben,

    Ich hoffe sehr das hier wieder jemand it der mir weitetrhelfen kann.

    Meine Tochter ist jetzt 12 Monate alt .Sie hatte seit sie ca.5 Monate ist einen festen Tagesrythmus.Sie hat Abends zum Beispiel immer so gegen 19.00Uhr gegessen ,und war bis spätestens 20.00Uhr müde und im Bett.

    Jetzt ist aber alles anders.Sie isst zwar immer noch so um diese Zeit aber das mit dem zu Bett bringen ist jetzt echt eine abendfüllende Aufgabe .Sie wird nämlich erst so um 21.30 so langsam müde und schlafen kann sie erst um 22.00Uhr oder 22.30Uhr.Also wärend andere Kinder längst schlafen turnt meine Maus noch rum.
    Ich habe schon überlegt ob sie tagsüber zu viel schläft ,aber ich denke das 1-2 Stunden manchmal auch 3 insgesamt nicht zu viel sind oder?
    Ich würde gerne wieder so einen rythmus einführen ,doch sie weigert sich eher zu schlafen sie kommt nicht zur Ruhe.

    Kann mir jemand helfen?
    Das wäre wirklich super.

    Gruß
    bellamarie
     
  2. gummibär

    gummibär Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    1. Oktober 2003
    Beiträge:
    2.619
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo,
    richtig helfen kann ich dir nicht.Bei Nikolai ist es so,dass sein Rhythmus recht oft wechselt.Auch wenn wir den Tag meist recht änlich gestalten,stellt er so alle 2/3Monate "um".Wir hattenn auch eine Zeit wo vor 22.30 nicht an schlafen zu denken war.ich fand das nicht so schlimm.er war immer ganz deutlich müde oder eben nicht.Jetzt wird er kurz vor 18uhr so müde ,dass ich ihn nicht mehr wachhalten kann.(er schläft dann aber bis 6Uhr-nur Flasche trinkt er im halbschlaf zwischendurch)
    wenn es für dich nicht so "dramatisch" ist würde ich nichts machen außer Versuchen den Mittagsschlaf zu kürzen-falls sie dadrauf reagiert.
    Vg-Claudia
     
  3. Melanie

    Melanie Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    24. April 2004
    Beiträge:
    5.314
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wesel
    Hallo

    Danke schon mal für Deine Antwort, freut mich das mir mal jemand auf meine Frage antwortet.
    Ich finde das nicht schlimm das sie erst so spät müde wird ,aber ich denke es ist doch besser wenn sie früher ins Bett geht.
    Aber na ja ich kann nichts daran ändern
    und ich hoffe dann mal das sie von selber wieder ihren alten Rhytmus findet.


    Gruß
    bellamarie
     
  4. gummibär

    gummibär Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    1. Oktober 2003
    Beiträge:
    2.619
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    mir war einfach immer wichtiger,dass er morgens frühestens um 6 aufsteht.Und das hat immer gut geklapt.Als er 22:30 ins Bett ist hat er bis 8Uhr geschlafen.Da 6.00 für mich äußerstes Limit ist :-D war ich ganz froh so.
    Hab aber hier schon ein par mal gelesen,dass Mittagschlaf langsam kürzen helfen könnte.
    VG-Claudia
     
  5. wie lange läuft denn das schon so bei euch?
    ich kann mich erinnern, dass bei uns auch mal so eine phase war. so in der zeit machen die kinder ja auch viel an entwicklung mit bzgl. laufen lernen, erste wörter etc..
    und da hat das kind dann manchmal so entwicklungsschübe, die es schlecht schlafen lassen. das gibt sich aber wieder. ich hatte das zuvor von anderen auch gelesen und war deswegen beruhigter.
    ob dein kind zuviel schlaf bekommt, hm. führ doch mal ein schlafprotokoll. muss aber über eine längere zeit sein. man, wievielange geschlafen wird. verschieben kann man das wohl immer nur in kleinen schritten über längere zeit. und es gibt auch einschlaffenster, die so ca. 20-30 min. lang sind. wenn man die verpasst, daueret es so ca. 1 std., bis das nächste fenster kommt.

    kennst du remo h.largo "babyjahre"? (kinderarzt und 4-facher vater). ist sehr zu empfehlen, ebenso wie das folgebuch "kinderjahre".
    er erklärt gerade hinsichtlich des schlafverhaltens ziemlich gut. ist auch so ein schlafprotokoll beigefügt und wird erklärt.
     
  6. Melanie

    Melanie Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    24. April 2004
    Beiträge:
    5.314
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wesel
    Hallo

    danke für Deine Antwort ,

    also wie lange das schon geht ,hm ich glaube so seit ca.4 Wochen.

    das Buch hört sich gut an , wo bekomme ich das?

    Gruß
    bellamarie
     
  7. Hallo!

    Also ich habe unsere Cheyenne in dem Alter mittags immer so lange schlafen lassen wie sie wollte. Klar wurde es abends dafür später, aber das hat mir überhaupt nichts ausgemacht. Ich habe sie eher immer vermisst, wenn sie mal vor 21.00 Uhr geschlafen hat. Das regelt sich mit der Zeit von alleine. Erst vor ein paar Wochen habe ich den Mittagsschlaf kürzen müssen, davor in der Regel nicht.

    Liebe Grüße :blume:
     
  8. Melanie

    Melanie Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    24. April 2004
    Beiträge:
    5.314
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wesel
    Hallo,

    also ich habe herrausgefunden woran es liegt,dank eurer Antworten denke ich jetzt das Vivien zu viel schläft.
    Also ich meine sie schläft Mittags ,das ist auch ok aber seit neustem auch noch so von 18.00Uhr bis 19.00Uhr oder 19.30Uhr.
    Sie ist dann einfach müde ,und dann muß sie auch danach erst zu Abend essen denn vorher hat sie keinen Hunger .
    Ich denke das ist die Stunde die sie dann Abends immer anhängt.
    Aber ich möchte sie auch nicht wachhalten . Also werde ich wie gesagt wohl abwarten müssen ob es sich wieder ändert.

    Gruß
    bellamarie
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...