Keine Kartoffeln, Kein Abendbrei

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Eoss, 20. März 2005.

  1. Hallo liebe Schnullerfamilie,

    da bin ich wieder mit meinem Enrico. (geb. 02.08.2004 = 7 1/2 Monate)

    Nach den Anfangsschwierigkeiten hatten wir es geschafft, mit einem Gläschen Kürbis + Öl am Mittag und Miluvit 4. Monat Abends.

    Miluvit hat er nie wirklich geliebt. Aber mit ein bißchen Überzeugungsleistung konnte er am dritten Tag eine ganze Portion essen.

    Danach kamen die Kartoffeln am Mittag. Mit Kürbis gemischt. Hat er natürlich zuerst abgelehnt, aber am zweiten und dritten Tag hat er sich auch überzeugen lassen.

    Danach kam der Darm-Virus. Laut Kinderarzt kein richtiger Darm-Virus sondern eine Veränderung der Darmflora bedingt durch den Schnupfen.

    Ein Tag Fieber (39,5). Drei Tage Bauchkrämpfe. Zuerst kein Stuhl, dann breiig, dann Durchfall.

    In der Zeit habe ich nur Aptamil 1 und 2 gefuttert und Elektrolylösung gegeben. (Kinderarzt hatte von Heilnahrung abgeraten).

    Danach kamen noch 4 - 5 Tagen Genesung: auch nur Aptamil 1 und 2.

    Danach wieder Kürbis mit Öl am Mittag. Das liebt er nach wie vor!!!!

    Danach kam wieder die Kartoffel. Hat er abgelehnt. Habe dann nur Kürbis gegeben. Alles gelöffelt!!!

    Dann Wiedereinführung von Miluvit am Abend. Resultat: seit drei Abende versuche ich, aber er bleibt Stur. Er macht den Mund erwartungsvoll auf und wenn er den Brei schmekt schluckt er zwar runter aber danach macht er den Mund nicht mehr auf. Habe auch mit Birne probiert. Keine Chance. Wenn ich Birne pur gebe, dann ja. Sobald Miluvit dazwischen kommt, streikt er wieder.

    Hunger hat er, denn ich habe gestern nach dem abgelehnten Miluvit versucht, Kürbis zu geben und er hat ihn gerne gegessen. Da er aber am Mittag schon mehr als ein Gläschen (190) gegessen hatte, habe ich ihm nur zwei oder drei Löffel gegeben und dann eine Flasche Aptamil und ab ins Bett.

    Er kommt dann wieder Nachts, ein oder zweimal und trinkt ausgiebig Aptamil. Dieses Verhalten (nachts) hat er seit Einführung der Beikost, ansonsten hatte er mit Drei Monaten angefangen durchzuschlafen (von 20.00 bis 7.00 Uhr).

    Habt ihr eine ähnliche Erfahrung gemacht? (Ich habe andere ähnliche Beiträge heute gelesen, aber unser Enrico ist 7 1/2 monate alt und ich gebe ihn abends noch kein Brot).

    Könnt ihr eine Alternative an Miluvit empfehlen?

    (Gewichtsentwicklung ist gut:
    9. Februar beim Arzt 9360 g
    14. März beim Arzt 10500 g)

    Verzeihung für die Länge aber auf deutsch ist die Zusammenfassung für mich schwierig. :-?

    Liebe Grüße

    Vivienne und Enrico
     
  2. Hallo,
    das war bei meiner Tochter am Anfang genauso.
    Nach einigen nervenaufreibenden Versuchen habe ich dann auch abends einen milchfreien Obstgetreidebrei gefüttert und dann Aptamil mit der Flasche etwas später gegeben, damit dann auch die Milchmenge stimmt.
    Liebe Grüsse von Andrea
     
  3. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    hallo vivienne,

    mmh. ein kleiner feinschmecker, dein enrico ;-)
    was passiert denn, wenn du ihm den kürbis unter den milchbrei rührst?

    den ultimativen tipp habe ich leider im moment auch nicht.
    außer, weiter anzubieten und keine alternativen zu schaffen, wie flasche danach...
    oder du versuchst, den kürbis mal komplett zu streichen und ein anderes gemüse zu nehmen, damit er nicht mehr so auf kürbis fixiert ist.
    nimmt er kartoffel denn, ohne anderes gemüse?

    ich mach mir nochmal gedanken dazu...

    liebe grüße
    kim
     
  4. Hallo Andrea und Kim,

    vielen Dank für Eure Antworten.

    Kartoffeln biete ich stur jeden Mittag an, aber er schreit nicht gerade vor Begeisterung. Ich habe es pur und mit Kürbis probiert. Nur Kartoffel ist absolutes Tabu. Wenn es gaaaanz wenig Kartoffel ist (ein TL in einem Gläschen Kürbis), dann geht es. Aber mehr nicht. Ich versuche jetzt mit diesem TL im Kürbis drin und steige dann die Menge langsam. Mal sehen.

    Habe mir auch überlegt, Kohlrabi oder Kohl-Kartoffeln oder Pastinake einfach zu geben und mal sehen, was er sagt.

    Wir fahren heute abend in die Berge für ein paar Tage in der Hoffnung, dass sein und mein Schnupfen verheilt und ich würde noch keine Veränderung beim Essen einführen. Ich lass mal ein Paar Tage in den Bergen vergehen und dann probiere ich.

    Den Kürbis mit Miluvit mischen!!!! Danach hatte ich auch gedacht, aber das hat mich so geekelt, dass ich es nicht gemacht habe. Das ist wahrscheinlich DIE Idee :lichtan: Ich weiß nach wie vor nicht, wie er diesen Kürbis von Sunval essen kann, das so stinkt :) Aber Kindergeschmack eben....

    Die Flasche danach zu streichen fällt mir im Moment echt schwer. Er hat Einschlafschwierigkeiten. Ist insgesamt ziemlich durchgedreht. Der Schnupfen lässt ihn nachts nicht richtig schlafen, dann kommen die Zähne, die nicht kommen wollen und dann der Hunger, denn er trinkt nachts immer mindestens eine Flasche.

    Ich bin insgesamt nicht so richtig fit. Gesundheitlich ein bißchen geschwächt und letztendlich schlafen wir seit zwei Monaten ziemlich sehr schlecht. Zuerst dachten wir an die Einführung der Beikost. Dann an die Zähne, dann kam der Fieber und die Bauchkrämpfe. Und zu guter Letzt hatten wir noch einen Wasserschaden!! Wenn schon, denn schon, wie es so schön auf Deutsch heißt :)

    Ich habe sogar gedacht, Reisflocken zu nehmen und seine Abendflasche damit anzudicken in der Hoffnung, dass der Nachtshunger gestillt ist. Ich weiß, dass es nicht so eine tolle Idee ist.

    Oder eben den OGB einzuführen. Das Alter hat er schon. Vielleicht klappt's damit.

    Boh! Ich erhoffe mir sehr viel von diesen Bergen-Urlaub. Großeltern sind auch dabei und werden bestimmt helfen :)

    Vielleicht ist in ein paar Tage alles halb so wild und der Kleine ißt wieder so wie ich ihn kenne :)

    Nur zur Info: für den Schnupfen waren wir beiden beim Arzt. Ich habe ganz viel Staffilokokkus in der Nase. Das hat er nicht, aber eben sehr viel Schleim. Der Arzt ist HNO und Homöpate und hat zuerst LUFFA-Globuli verschrieben. Die haben aber die Situation etwas verschlechtert. Olynt benutzen wir wenn es nachts überhaupt nicht geht. Damit kann er für einigen Stunden atmen.
    Heute hat der Arzt Sambucus Nigra verschrieben, weil die Nase etwas verkrustet ist.

    Für weitere Anregungen bedanke ich mich schon jetzt :)

    Liebe Grüße. Vivienne
     
  5. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
  6. Hallo Kim,

    danke, der Urlaub war schon sehr hilfreich.

    Kartoffeln mag er nach wie vor nicht. Aber Kohlrabi. :)

    Miluvit ist auch nicht so der Renner. Mit einem bißchen Kürbis drin, mag er es aber :)

    Und OGB habe ich auch eingeführt, mit Reisflocken. Das geht auch. Nicht immer, aber immer öfter :)

    Der Schnupfen ist noch da. Der HNO-Homöpathe werden wir am Freitag besuchen. Ich habe 10 Tabletten Antibiotika hinter mir und es ist noch nicht vorbei. Der Befund MEINES Nasenabstriches weist auf sehr hartnäckige Bakterien hin. Mal sehen was er am Freitag sagt.

    Bis jetzt hat er bei Enrico keine Bakterien "gesehen" aber ich kann mir kaum vorstellen, dass ich ihm keine übertragen habe. Zumal, dass er schon diese Bauchkrämpfe hatte, eben bedingt durch den Schnupfen.

    Wir haben eine sehr trockene Wohnung und das ist mit Sicherheit der Grund. Ich habe natürlich die "gängigen" (Utes :)) Maßnahmen getroffen. Gestern sind sogar die ätherische Öle eingetroffen, die ich bestellt habe. Weiß noch nicht, ob Niaouli hilft. Habe gestern nacht das erste mal probiert, aber er rotz und rotz.
    Bis jetzt aber war alles ziemlich erfolglos. Auch das Sambucus nigra vom Arzt empfohlen hat die Sache zwar nicht verschlechter wie der Luffa, aber auch nicht verbessert.
    Jetzt fängt sogar etwas Husten an.

    Die Nächte sind unruhig. Ich höre, er bewegt sich ständig und sucht nach der besten Position zum Atmen. Und wenn er keine Luft bekommt, ärgert er sich und weint. Am besten schläft er in der sitzenden Position, aber wie kann man nachts sitzend schlafen? Höheren Kissen etc. haben auch nicht geholfen. Mittlerweile sind die Augen auch betroffen. Ich putze sie mit Kochsalzlösung. Dieselbe, die ich für die Nase benutze.

    Das Zahnen ist bestimmt auch ein Grund. Vorgestern nacht hatte er plötzlich Fieber.

    Bah! Schwierige Phase. Was kann ich sonst sagen? Hoffentlich ist sie bald vorbei.

    Liebe Grüße. Vivienne
     
  7. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Ich wünsche erstmal gute Besserung. Du wirst sehen das Niaouli wird euch gute Dienste leisten. Und immr schön an die feuchten Tücher denken .- rund um die Uhr.

    Du kannst gerne auch Kohlrabi unter den Miluvit mit mogeln - kein Problem. Einen sehr deftigen Geschmack hat deiner Kleiner ja :mrgreen: Es ist auch kein Problem täglich die gleiche Glaskost zu geben - bitte ans Öl denken und Fleisch dazu ... bzw. Haferflocken und 20 ml Obstsaft. (beim Mittagessen nicht beim Miluvit)

    Solange ihr so angeschlagen seit nimm einfach was sich bewährt hat - und keinen Stress machen.

    Grüßle Ute
     
  8. Danke!!

    Niauoli hilft!! Und nicht nur Enrico, sondern uns auch. Mein Mann hat eine seeeeeeeehr empfindliche Nase und kann normalerweise ätherische Öle oder derartiges nicht riechen. Die Qualität von diesen Ölen muß aber sehr gut sein, denn er hat kein Problem damit gehabt. Und wir schlafen alle drei vieeeeel besser. Der Schnupfen ist zwar nicht vorbei, aber die nächte sind ruhiger. Er wacht nur ein oder zweimal an :)

    Melisse haben wir auch und das beruhigt auch :)

    Essen tut er mal gut, mal schlecht. Ist aber kein großes Problem. Fleisch führen wir heute ein. Mal sehen.

    Liebe Grüße und vielen Dank. :)

    Vivienne und Enrico
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...