Katja hat es eilig - H A U S G E B U R T

Dieses Thema im Forum "Geburtsberichte" wurde erstellt von Frau Mami, 11. März 2010.

  1. Frau Mami

    Frau Mami Siedler

    Registriert seit:
    12. Juni 2009
    Beiträge:
    2.024
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Kronach
    Hallo erstmal miteinander! War wieder lange nicht hier... Aber jetzt eben schon - und nun beglück ich euch mit meinem neuen Glück!

    Unser Mädchen sollte eigentlich am 18.02.2010 geboren werden. Ist nicht so, dass wir uns darauf versteift hätten, klappt ja eh nicht mit den Terminen. Aber wir waren zumindest eher drauf eingestellt gewesen, dass sie sich mehr Zeit lässt. Mein Mann, mein Sohn, ich selber und meine Geschwister - es waren alle zu spät dran. Mein FA hatte noch beim letzten Besuch gesagt: "Ach, wir sehen uns schon nochmal nächste Woche, da tut sich sicher nix." (Wär auch besser gewesen; lt. Ultraschall war sie echt sehr klein und rein rechnerisch sehr leicht... Noch zwei Wochen länger hätten bestimmt gut getan!).

    Na, wie dem auch sei, Katja hatte es eben doch eiliger, als ich dachte!:rolleyes:

    Am 12.02. hat sie sich auf den Weg gemacht - los gehts mit dem richtigen Bericht!

    Ich hatte mich mit meinem Söhnchen (5 Jahre) noch am Tag zuvor unterhalten, was bei der Geburt mit ihm geschehen soll. Ins Krankenhaus wollt ich ihn ja nicht unbedingt mitnehmen, und das wollte er auch nicht. Wir wollten ihn dann ursprünglich zu meiner Schwiegermutter geben, die nur ca. 400 m von uns weg wohnt - das hätt ich im Notfall mit Wehen auch zu Fuß geschafft (jedenfalls dachte ich das an diesem Tag noch:piebts:). Bei meiner SchwieMu waren wir am 11. auch noch, Krapfen backen (sie hat gebacken und ich habe gegessen :cool:) und haben noch Witze gerissen, so von wegen wir holen das Baby heut noch... Der Bauch hat mich an diesem Tag ziemlich behindert und auch etwas genervt - ich konnte keine bequeme Position finden, egal ob im Sitzen oder im Liegen, immer hat irgendwas gestört. Sonst war aber alles okay!:rolleyes:

    Die Nacht war relativ relaxed, ich habe super geschlafen und war am nächsten Morgen wieder pünktlich um 6 Uhr 33 wach (wie jeden Tag seit Beginn der Mutterschutzfrist - warum auch immer:umfall:). Ich war ausgeruht wie lange nicht mehr, bin aufgestanden und zur Toilette gegangen und dann ganz entgegen der Gewohnheit wieder zurück ins Bett. Wir hatten vorgehabt, an diesem Vormittag nach Tschechien zu fahren und wollten unseren Großen nicht in den KiGa bringen, damit er auch mitfahren kann. Es war dann etwa viertel acht, alles bei mir daheim schlief selig und ich war auch wieder am eindüseln, da tat es in meinem Bauch einen Schlag, den man bestimmt sogar hören konnte. Ich konnte das Geräusch nicht einordnen - mir tat auch nix weh oder fühlte sich komisch an, also hab ich mir gar nichts bei gedacht und bin tatsächlich wieder eingeschlafen.:cool:

    Gegen 8 Uhr war ich aber wieder wach; aufgewacht bin ich von ganz leichten Wehen. Es fühlte sich an wie diese Übungswehen, wo der Bauch ganz hart wird. War nicht schmerzhaft und gefühlsmäßig eben genau wie die Übungen. Mit Wehen im eigentlichen Sinne hatte das nichts zu tun! Ich bin also aufgestanden und hab Kaffee gekocht.:zeitung:

    Als ich mir neue Socken anziehen wollte habe ich gemerkt, dass ich nicht mal ansatzweise so weit runterkam, wie das nötig gewesen wäre. Gut - ich habs halt auf den Bauch geschoben; das Baby könnte sich ja sonstwohin gedreht haben und jetzt eben ungünstig liegen!

    Ab viertel neun gings rund. Die "Übungswehen" waren jetzt doch etwas stärker und beeinträchtigten regelrecht meine Fähigkeit, mich zu bewegen. Aber auch das war nicht viel anders als während der restlichen Schwangerschaft - wenn ich sie hatte, ging nicht viel mehr als liegen, wo ich grad lag! Also: hab ich mir nix weiter bei gedacht.:piebts: Ich hab meinen Mann geweckt (ruhig und gediegen - er sollte ja nicht gleich frühs nen Schock kriegen:hahaha:) und ihm gesagt, dass wir heute vielleicht doch nicht alle nach Tschechien können - ich wollte lieber ins KH, CTG schreiben lassen. Aber das hat ja alles Zeit...

    Er stand auf, ich bin noch in die Küche und hab für ihn Kaffee gemacht, während er den Großen geweckt hat. Dann bin ich ins Kinderzimmer, hab Klamotten rausgesucht und wir haben überlegt, was wir jetzt mit unserem Jan anstellen - SchwieMu hatte Nachtschicht gehabt und war bestimmt schon im Bett, und zum KiGa wars schon zu spät. Er hat also seine Schwester angerufen, ob sie ihn nehmen könnte, wir würden gleich kommen und ihn bringen und danach direkt ins KH fahren:umfall:. Es sind nur 10 km bis zu ihr (und ins KH mitn Auto höchstens 2 - aber selbst die waren schlussendlich zu viel).

    Es war so ca. 8 Uhr 25, als der Schleimpfopf abging. Naja - da hat man ja noch ewig Zeit! So ohne Wehen weiter! Und ohne Blasensprung!:zeitung:

    Ich war clever und dachte mir: "Gut, musst ja dein Geschick nicht überstrapazieren; lässt dich mal ins KH fahren und danach kann Männe den Großen immernoch wegfahren!" :rolleyes:Bin nochmal zur Toilette, eine Binde einlegen (muss ja im Notfall nicht alles den Autositz versauen, daran hab ich noch gedacht!:hahaha: Im Ernst!). Ich saß also auf dem Thron und hab dorthin meinen Kaffee serviert bekommen - ich hatte davon noch nicht viel gehabt und ohne Kaffee bin ich ungenießbar:crazy::crazy::crazy:. Na - und dann gings los...

    Ich wollte aufstehen und mich fertig anziehen, aber aufstehen ging nicht. Ich bin vorm Klo direkt auf die Knie gegangen. Naja - nicht dramatisch, Baby drückt halt auf irgendwas drauf, was zum Aufstehen nötig ist. Also auf allen Vieren aus dem Klo raus (Größe dieses Raums ca. 1 x 1,5 m - war also nicht weit bis ich draußen war), und da hab ich neben der Klotür meinen Kaffee abgestellt - wie soll ich den schließlich heil irgendwohin bringen, so auf allen Vieren? Mein Mann hat mich dort abgefangen. Er fragte, ob es geht und ob er was tun soll. Tja, reizend - wusste ich ja selber nicht! Ich wollte mich doch nur anziehen und dann ins Krankenhaus!:umfall:

    Mein Ziel war unser Sofa (Leder - zum Glück). Vom Klo zum Sofa sind es geschätzte 4 Meter. Ich kniete noch am Anfang dieses Weges, als die Presswehen einsetzten. Einfach so. Ich habe bis zu diesem Moment wirklich nicht damit gerechnet, dass die Geburt bevorsteht! Echt nicht!:umfall: Ehrlich gesagt konnte ich das noch nicht glauben, als alles schon vorbei war! Aber der Reihe nach.

    Ich sagte zu Männe, dass wir jetzt nicht ins Krankenhaus fahren werden - ich kam ja nicht hoch, hätte also unmöglich den Weg zum Auto geschafft:rolleyes:. Er fragte, was er jetzt machen sollte. Sollte er wen anrufen? Ich presste gerade so vor mich hin, irgendwo im Flur, und er fragte mich, wen er anrufen soll. Neeeee - außer den Papst oder so. Ich sagte: "Na ruf halt jemanden an! Keine Ahnung, die Sanis oder so!" Und weil ich ja grad nix anderes im Kopf hatte, musste ich mich in dieser Situation auch noch an deren Telefonnummer erinnern. Männe wusste nämlich in diesem Moment gar nix mehr (nicht dass ich ihm böse wäre - ich möchte nicht in seiner Lage gewesen sein!!!:cool::rolleyes::hahaha:). Um das Ganze noch ein wenig schöner zu machen, sprang unser Jan noch irgendwo dazwischen rum und wusste nicht so recht, was vorn und was hinten war. Der arme Kleine! Männe rief die Sanis, während ich mich dem Sofa näherte. Die freundliche Frau am anderen Ende der Leitung fragte, ob die Fruchtblase geplatzt sei. Ich sagte nein - war ja kein Fruchtwasser gekommen. Gut, sagte sie, dann ist es noch nicht sooo dringend. Ich hätte sie erwürgt, wenn ich am Telefon gewesen wäre.:bruddel: (Wie sich später herausstellte, war der Schlag in meinem Becken der Kopf gewesen, der lautstark ins Becken gerutscht war und so auch den Weg fürs Fruchtwasser versperrt hat - kein Wunder das Ganze also)

    Ich wehte vor mich hin und kroch gen Sofa, irgendwie hab ich es geschafft, AUF das Sofa zu kommen (wollte nicht auf dem Boden bleiben - ist Parkett und da hätt ja was kaputt gehen können:rolleyes:) und Männe stand auf dem Balkon um die Sanis zu erwarten. Ich bekam da also grad ein Kind und er steckt den Kopf ins Wohnzimmer und fragt mich, ob es geht. Ja nee - is klar. Gut für ihn, dass er so weit weg war!:hahaha:

    Die nächste Wehe förderte das Köpfchen an den Ausgang - ich spürte ihn. Fast draußen. Während ich mit meinem 5jährigen Sohn auf dem Sofa lag. Alleine quasi! Nee - das konnte doch nicht wahr sein!:umfall:

    Die Balkontür geht auf, Männe kommt rein und regt sich tierisch auf. Ich sagte: "Was denn los?" - Antwort: "Diese Idioten haben sich verfahren und sind gegenüber eingebogen! Ich gehe runter und lotse sie." :umfall:Ich hab ihm noch mitgeteilt, dass der Kopf da ist und er sie bitte ein wenig schnell holen soll. Ein derart entgeistertes Gesicht hab ich bei ihm noch nicht gesehn...:hahaha:

    Gut, der Kopf war also da, und in diesem Moment wurde es meinem Jan zu viel. Er hat das Experiment abgebrochen und ist in sein Zimmer geflüchtet (und erst wieder gekommen, als das Wohnzimmer voller Sanitäter war). Ich war also jetzt wirklich alleine.

    Nun, ich hab halt dann mal schnell das Baby bekommen und aufgefangen (muss ja net unbedingt auf dem kalten Sofa zu liegen kommen), und dann kamen die Sanitäter, mein Mann, noch später die Hebamme mit noch einem Sani. Herrliche Angelegenheit, im Ernst.

    Alle waren etwas planlos. Hausgeburten dieser Art gibt es durchschnittlich alle drei Jahre bei uns im Umkreis. Ja, ich wusste auch nicht so recht! Keine Ahnung, was ich davon halten sollte! Ich hatte ja wohl nicht wirklich grad auf unserem Sofa ein Kind bekommen, oder??? Nööö - unmöglich.:umfall:

    Wir hatten ja alle Zeit. Die Geburt war vorbei, also kein Grund für Stress. Ich hab mir meinen Kaffee bringen lassen, hab ihn getrunken, ganz in Ruhe... Wir haben auf die Nachgeburt gewartet... Überlegt, wie ich jetzt am Besten in den Krankenwagen komme... (waren ja doch -8°C an diesem Tag und ich war relativ leichtbekleidet, sagen wirs mal so) Und dann ist mir einfallen, dass ich noch nicht gesagt bekommen hatte, ob es nun wirklich ein Mädchen ist. Da wars schon so ca. 9 Uhr (geeinigt als Geburtszeit haben wir uns auf 8 Uhr 40 - ist zwar zu spät, aber es war ja keiner da, der es hätte bestätigen können). Bei unserem Jan war das nämlich auch so ein Ding gewesen. Er war Katja, bis zur Geburt, vier Ärzte hatten das bestätigt und wir hatten nicht mal einen Jungennamen!!!:piebts:

    Aber es war ja ein Mädchen... Und tatsächlich mickrig, wie wir dann im Krankenhaus feststellten. 47 cm groß, KU 34 cm und leichte 2550 g schwer...

    Die Hebamme fand mich jedenfalls ziemlich lustig, wie sie später sagte. Keine Frau hätte je kurz nach der Geburt ihren Kaffee verlangt. Und ihr erster Gedanke beim Betreten des Wohnzimmers war gewesen "Gott sei dank - die haben ein Ledersofa!!!":hahaha:


    So - das war mein Geburtsbericht. Und jedes Wort ist wahr :hahaha:
     
  2. Elchen

    Elchen Aufraffbremse

    Registriert seit:
    10. September 2007
    Beiträge:
    13.327
    Zustimmungen:
    17
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    NRW-Wildberg
    AW: Katja hat es eilig - H A U S G E B U R T

    Ich hab nun von Anfang bis Ende gelesen und bin platt! Was du /ihr mitgemacht habt. Gut dass alles so gut ausgegangen ist und du noch deinen Sinn für Humor hast. Liest sich nämlich irgendwie auch lustig!
    Und :herz:lichen Glückwunsch zur kleinen Katja!!!
     
  3. Minisister

    Minisister Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    23. Januar 2006
    Beiträge:
    4.423
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Düsseldorf
    AW: Katja hat es eilig - H A U S G E B U R T

    :bravo: Du hast das super geschrieben. Es hat richtig Spaß gemacht zu lsen und wenn man das so liest könnte man meinen ein Kind zu bekommen ist mal eben so ein Klacks zwischen 1. und 2. Tasse Kaffe... :zeitung:

    Aber schön das alles gut gegegangen ist
     
  4. Mamazicke

    Mamazicke Marmeladenzicklein

    Registriert seit:
    7. März 2007
    Beiträge:
    13.330
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Stade
    AW: Katja hat es eilig - H A U S G E B U R T

    WOW :umfall: Sprachlos bin! :umfall:
     
  5. Micky

    Micky schneller in Kanada als in Berlin

    Registriert seit:
    8. September 2003
    Beiträge:
    14.663
    Zustimmungen:
    69
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Katja hat es eilig - H A U S G E B U R T

    :umfall: das ist ja Wahnsinn:umfall:

    Herzlichen Glückwunsch zur kleinen Katja!
     
  6. Solveig

    Solveig Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    11. September 2004
    Beiträge:
    1.212
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Katja hat es eilig - H A U S G E B U R T

    danke für deinen lebhaften bericht! Ich liebe berichte über hausgeburten, besonders solche! mußte ein paar mal laut lachen.

    meine hausgeburt fing ähnlich chaotisch an. war aber geplant und wunderwunderwunderbar! sei froh um deine schnelle geburt, manch andere wirds dir neiden!

    und dein mann ... :hahaha: ... naja, einer muss ja die nerven behalten! hast du gut gemacht;)!

    ich hoffe es war, trotz allem, ein tolles erlebnis für dich!

    alles gute euch vieren!
     
  7. Pluto

    Pluto Schokoladine

    Registriert seit:
    3. Juni 2005
    Beiträge:
    16.548
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Homepage:
    AW: Katja hat es eilig - H A U S G E B U R T

    Herzlichen Glückwunsch!

    Was für ein Interessanter, amüsanter, unglaublicher Geburtsbericht.
     
  8. Blümchen

    Blümchen Mama Biber

    Registriert seit:
    5. März 2008
    Beiträge:
    6.731
    Zustimmungen:
    67
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Katja hat es eilig - H A U S G E B U R T

    :umfall:
    Was für eine Geburt.
    Darüber kannst du ein Buch schreiben, das Talent dazu hast du ja :zwinker:.

    Schön, dass es euch allen gut geht und Glückwunsch zur Geburt von Katja, die es so eilig hatte :herz:...
    Wie hat denn dein Großer das Erlebnis verkraftet? Das war ja für alle Beteiligten alles sehr ungewöhnlich.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...