Kampfsport für Teens

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Schäfchen, 30. Januar 2015.

  1. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.730
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    Um den Thread von Lulu nicht abdriften zu lassen, zieh ich mal hierher um.

    Fakt: Die Große will Polizistin werden. Dazu wäre eine Kampfsportart nett.

    Topas Bruder ist Ausbilder und empfiehlt Hapkido und krav maga. Letzteres gibt es hier überraschenderweise tatsächlich als Angebot - leider nur für Erwachsene.

    Judo mag ich vermeiden, das macht eine Klassenkameradin und die fände es glaube ich wenig lustig, wenn sie plötzlich meine Große auch noch im Verein hätte ... Ich bin dankbar, dass sie sich mit ihr immer mal wieder abgibt, aber ich mag sie nicht in die Enge treiben.

    Was bleibt also noch? Hat jemand eine Idee?
     
  2. smiley =)

    smiley =) Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    24. Januar 2010
    Beiträge:
    1.596
    Zustimmungen:
    22
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Kampfsport für Teens

    Mein großer macht taek won do und liebt es, davor hat er keinen Sport lange durchgehalten aber hier geht er 3 mal die Woche zum Training und hat sich sogar für zu Hause einen boxsack gewünscht :)
     
  3. Noreia

    Noreia Familienmitglied

    Registriert seit:
    28. März 2011
    Beiträge:
    5.376
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Kampfsport für Teens

    Karate wird hier bei uns angeboten. Ansonsten dieses wing tsun vielleicht?
     
  4. belladonna

    belladonna Tolle Kirsche

    Registriert seit:
    21. März 2002
    Beiträge:
    7.751
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Friedberg
    AW: Kampfsport für Teens

    Meine Große will ja schon seit längerem zur Kriminalpolizei, aber um Kampfsport habe ich mir, ehrlich gesagt, noch überhaupt keine Gedanken gemacht! Momentan hätte sie da auch gar keine Zeit dafür, sie geht eh schon 3x die Woche zum Sport, spielt im Orchester und im Moment kommt ja auch noch der Konfi-Unterricht dazu. Das reicht dicke...

    Sie war aber schon zum Girls' Day bei der Polizei und meine Idee wäre ja, dass sie sich mit 16 um eine Ferienpraktikum bei der Kripo bemüht (da ist das Mindestalter 16). Wenn sie dann immer noch bei ihrem Berufswunsch bleibt, können wir ja über einen Wechsel zu einer Kampfsportart nachdenken. Bei uns käme dann aber fast nur Judo oder Karate in Frage, das gibt es hier vor Ort und da könnte sie dann auch selbstständig zum Training.

    LG, Bella :blume:
     
  5. 321Mary

    321Mary Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    2. Juli 2014
    Beiträge:
    1.351
    Zustimmungen:
    58
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Kampfsport für Teens

    Hallo Andrea,
    mein Mann hat lange Kickboxen gemacht - einfach deshalb, weil es ein sehr gutes Ganzkörpertraining ist. Da waren auch immer Mädchen/Frauen dabei und kamen gut klar (da wird nur mit Helm trainiert). Ich selbst habe im Urlaub mal eine Schnupperstunde Wing Tsung gemacht; hätte mir super gefallen, gab´s aber daheim nirgends.

    Mal eine Zwischenfrage: Wozu wäre eine Kampfsportart für die Polizei nett? Zwecks Selbstverteidigung hauptsächlich?
     
  6. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.730
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    AW: Kampfsport für Teens

    Marion, in erster Linie erhöht es womöglich die Chance auf eine Ausbildung. Und es ist halt dafür, dass du dich im Zweifel ohne Waffe gut verteidigen kannst. Wobei die Große ja eher Richtung Spurensicherung und Ermittlung gehen will.

    Bella, meine Große hängt den Gitarrenunterricht an den Nagel. Gefragt nach einem Kurs hat sie noch nicht, sie kennt unsere enge Finanzlage. Wenn aber Musikschule wegfällt, ist Budget frei und dann würd ich ihr das gern lassen solange sie neben der Schule Luft hat. Wenn sie erstmal in den höheren Klassen ist, wird zeitlich ja schon wieder eng wegen steigender Wochenstunden. Und sie hat nebenbei ja nur noch Konfiunterricht.

    Und ich hätte halt gern was für sie, wo sie a) das Gefühl hat sich auf ihr Ziel zuarbeiten zu können und was vielleicht b) auch dabei hilft, weniger impulsiv sondern mehr gelassener zu sein. Karate wäre da wohl gut, hab ich gelesen. Aber lesen kann man viel ...

    Vor Ort ist hier eh nix. Sie müsste für alles fahren. Der eine Lehrer, mit dem ich gemailt habe, hört sich mal um. Sein Verein nimmt auch nur Erwachsene.
     
  7. Carmen

    Carmen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    25. Juni 2007
    Beiträge:
    3.178
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Kampfsport für Teens

    Unser Älterer (9) mach seit 3 Jahren KungFu. Er will auch mal zum SEK oder zum BND ;)
     
  8. Thalea

    Thalea (E)I-App

    Registriert seit:
    24. Mai 2012
    Beiträge:
    2.806
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Ruhrgebiet
    AW: Kampfsport für Teens

    Ich hab damals im Polizeisportverein JuJutsu gemacht. Das war wohl bevor die Polizei auf Hapkido und Krav Maga umgestiegen ist.
    Schnell und effektiv und Spaß hat's gemacht :)
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...