Jungentraum : Ritterburgkuchen zum Geburtstag

Dieses Thema im Forum "Eure besten Rezepte" wurde erstellt von Jacqueline, 20. Juni 2003.

  1. Jacqueline

    Jacqueline Ohneha mit der Lizenz zum Löschen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    20. April 2003
    Beiträge:
    8.398
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Aargau, Schweiz
    Homepage:
    Hallo!

    Vor wenigen Wochen hatte mein Ältester Geburtstag und ich hatte mich breitschlagen lassen, ihm eine Ritterburg zu backen.... ( Ritter ist ein beliebtes Thema)

    Und so sah das dann aus :
    [​IMG]

    [​IMG]

    Nun das Rezept:
    Biskuit :
    180 g Butter
    140 g Zucker
    8 Eigelb
    170 g Zartbitterschokolade
    5 Esslöffel Wasser
    8 Eiweiss
    1 Prise Salz
    1 Messerspitze Backpulver
    170 g Mehl
    50 g geriebene Mandeln


    Zucker und Eigelb sehr schaumig rühren, geschmolzene Butter und Wasser beigeben.
    Die Schokolade im Wasserbad schmelzen.
    Die Eiweiss mit Salz und Backpulver sehr steif schlagen.
    Schokolade zur Eigelbmasse geben und vorsichtig unterziehen, das Mehl darübersieben, die Mandeln beigeben, das Eiweiss dazugeben und alles sehr vorsichtig untereinandermischen.

    Ein grosses, viereckiges Backofenblech mit Backpapier auslegen, die Biskuitmasse darauf verteilen und bei 180 Grad im Umluftofen 30 Minuten backen.
    Das Blech auf ein mit Backpapier belegtes Gitter stürzen und unter dem Blech auskühlen lassen.
    ( So wird das Biskuit schön feucht und fest genug)


    Zusammenbau :

    1 Glas Konfitüre, Erdbeer o.ä.
    4 Schmelzbrötchen ( Madeleines) oder Muffins, fertig gekauft
    5 Schaschlikspiesse für die Türme zur Befestigung, obendrauf die Fahnen ankleben. (ganz am Schluss!)

    Das Biskuit gemäss Bild schneiden und aufeinanderbauen, dabei mit der Konfitüre "verkleben", die Türme mit den Schmelzbrötchen mit den Spiessen sichern

    [​IMG]

    Glasur :
    500 g Puderzucker
    3 Esslöffel Schokolade oder Kakaopulver
    wenig Wasser

    Puderzucker und Schoggipulver mischen und mit wenig Wasser zu einer zähflüssigen Glasur rühren.
    Mit dieser Glasur nun die Burg bestreichen, am besten mit einem kleinen Gummischaber

    200 g Puderzucker
    wenig Wasser
    etwas grüne Lebensmittelfarbe

    Eine zähe Glasur herstellen und mit Lebensmittelfarbe zart grün einfärben und damit den Burghof überziehen.


    Dekoration :
    - viele Gummibärchen
    - rotes Marzpian für die Türme und das Tor
    - ganze Mandeln für Fenster u.ä.
    - viereckige Lebkuchen o-ä. ( Basler Leckerli) für die Zinnen und den Sockel

    Mit diesen Zutaten gemäss der Bilder und eigener Fantasie und Geschmack dekorieren.


    Ich bin ziemlich stolz auf mein Kunstwerk und habe mir drum die Mühe gemacht, das alles aufzuschreiben - es könnte ja sein, dass auch andere Buben von Ritterburgkuchen träumen ;)

    Das gesamte Rezept mit Fotos findet sich übrigens auch hier *werbungon*
    http://www.ohneha.ch/eintopf/ritterburg.htm


    Liebe Grüsse, Jacqueline
    ( für irgendwas war meinen Ausbildung eben doch gut *ggg*)
     
  2. Jesse

    Jesse sprachlos im Spreewald

    Registriert seit:
    25. Juli 2002
    Beiträge:
    9.347
    Zustimmungen:
    75
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    In der tollsten Strasse der Welt
    Man, die Burg ist ja der helle Wahnsinn :jaja: *bewunderndschau*! Ich kann mir gut vorstellen, das Dein Sohn Oliver sich sehr darüber gefreut hat :jaja:

    Sieht echt super aus, tolle Idee
    LG Jesse
     
  3. Wow das sieht ja voll super aus!! :respekt: Da kannst du echt stolz draufsein! :jaja:

    Was ist den ungefähr der Arbeitsaufwand von der Zeit her?

    Gruss Sabrina
     
  4. Schöön! Das war bestimmt viel Arbeit, oder! Ist aber wirklich super schön geworden! :jaja:
     
  5. Jacqueline

    Jacqueline Ohneha mit der Lizenz zum Löschen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    20. April 2003
    Beiträge:
    8.398
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Aargau, Schweiz
    Homepage:
    Der Zeitaufwand ( abhängig von Können des Bäckers *g*)

    Herstellen des Biskuits : 30 Minuten
    Backen des Biskuits : 30 Minuten
    empfehlenswert : am Vortag backen

    Zusammenbau und Dekoration : 60 Minuten
    ( solange habe ich zumindest gebraucht, da ich keine Vorlage hatte, sondern nur meine Fantasie)

    Der Kuchen reicht aber locker für eine Kinderparty aus ( 10 Kinder) - und neben der Optik ist es auch ein sehr guter, feuchter Kuchen, der auch Erwachsenen schmeckt.

    Liebe Grüsse, Jacqueline
     
  6. Danke! :rose:

    Werde mich am 2. Geburtstag meiner Kleinen mal vielleicht dran versuchen.
    Mal kucken ob ich den genau so schön wie du hinbekomme.

    Liebe Grüsse Sabrina :muh:
     
  7. cloudybob

    cloudybob Ich bin ich :)

    Registriert seit:
    30. Januar 2003
    Beiträge:
    4.016
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    im Herzen des Saarlandes ;-)
    Homepage:
    Boah, Jacqueline, Zuckerbaeckerin,

    das sieht ja super spitzenklasse aus... :bravo:

    Liebe Gruesse,
    Claudi & Co.

    P.S. Vielleicht warte ich aber noch mit dem Backen eines solchen Kunstwerks, denn Jan-Luca wuerde die Burg gewiss "schleifen", noch bevor man sie vollends haette bewundern koennen (ging uns mit den Sandburgen im Urlaub genauso :eek: )
     
  8. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.334
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    :bravo:
    Hättest Du das nicht mal eher posten können *schimpfmecker*. Wir haben im März Rittergeburtstag gefeiert - allerdings mit einer "normalen" Torte, um die Ritterfiguren herumdekoriert waren...
    Lulu
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. rittertorte kindergeburtstag

    ,
  2. ritterburg backen

    ,
  3. ritterburgkuchen

    ,
  4. ritterburg lebkuchen,
  5. rittergeburtstag
Die Seite wird geladen...