Julians Geburt im Krankenhaus, per Kaiserschnitt

Dieses Thema im Forum "Geburtsberichte" wurde erstellt von cintsa, 26. Juni 2007.

  1. Am 04.06.2007 kam unser zweiter Sohn Julian zur Welt. Es war irgendwie eine schnelle Geburt und ich war froh, dass ich mich zumindest nicht wieder so lange wie bei Adrian quälen mußte, um dann doch wieder einen Kaiserschnitt zu haben.

    Errechneter Geburtstermin war der 24.05.07, aber der kleine Mann wollte einfach nicht raus. Am 04.06. schickte meine Frauenärztin mich dann in die Klinik, die wollten mich gleich dabehalten und wieder einleiten, sprich primen. Das hatte ich beim ersten Kind schon und da lief die ganze Geburt dann total scheiße. Also ging ich noch einmal nach Hause, ließ mir von meiner Hebamme einen Wehencocktail geben, war heiß baden und wartete ab. Nachmittags mußte ich aber wieder in die Klinik, die hatten mich ja nur gehen lassen, damit ich meine Sachen hole. Gegen 16.00 Uhr war ich dann in der Klinik, bekam auch erste Wehen, allerdings blieb der erwartete Durchfall nach dem Wehencoktail aus. Gegen 18.00 Uhr kam mein Freund und 18.15 Uhr bis 18.45 Uhr wurde ein CTG geschrieben. Danach ging alles ganz schnell un dich wurde ruckzuck in den Kreissaal gebracht. Bei jeder Wehe sackten die Herztöne von Julian ins uferlose ab und es hieß wieder Vollnarkose und Kaiserschnitt. Da konnte ich nur noch heulen, ähnliches hatte ich bei der Geburt von Adrian auch hinter mir und eine Vollnarkose wollte ich auf keinen Fall. Naja, man spritze mir einen Wehenhemmer und die Wehen ließen nach, Julian beruhigte sich, die Herztöne wieder im grünen Bereich. So bekam ich dann eine Spinalanästhesie und mein Freund durfte mit in den OP. 20.08 Uhr wurde unser Kleiner dann per Kaiserschnitt geboren, 2510 g und 48 cm, alles irgendwie unspektakulär. Ich bekam Julian kurz zu sehen, dann verschwanden die Ärzte mit ihm im Nebenzimmer. Mein Freund ging dann kurz mit, ich wurde wieder zugenäht, Julian hatte ein paar Anspassungsschwierigkeiten, aber nach zwei Stunden im Aufwachhraum durfte ich ihn mit auf Station nehmen, er hatte sich gerappelt.
    Naja, mit Gefühlen war da nicht so viel, aber er hat bei der Geburt geschrieen und ich konnte ihn kurz sehen, das hatte ich bei dem Großen nicht. Adrian hatte ich erst 12 Stunden nach der Geburt gesehen, da ich eine Vollnarkose mit Notkaiserschnitt hatte und Adiran auf der Neo lag.
    Nach ein paar Tagen (08.06.) bin ich dann mit Julian nach Hause gegangen, fühlte micht fit und wollte nur raus aus der Klinik. Allerdings kam er Hammer noch, als ich zu Hause war. Am 10.06. (Sonntag) bekam ich plötzlich 40,4 Fieber und Schüttelfrost, konnte mir die Ursache aber nicht erklären. Also bin ich wieder in die Klinik, die haben mich gleich dabehalten und völlig auf den Kopf gestellt. Ich hatte eine Unmenge an Untersuchungen, hing am Tropf, bekam Fiebermittel und 4fach Antibiose. Ich war völlig platt und die ersten Tage bekamen sie das Fieber nicht in den Griff. Erst am Sonnabend war ich den ersten Tag fieberfrei und am 19.06. durfte ich dann nach Hause. Die ersten Tage zu Hause waren echt anstrengend, mein Körper war noch nicht wieder richtig fit und mit dem Stillen klappt es nach all dem Streß auch nicht richtig.
    Insofern kann ich nach zwei nicht so schönen Geburten nur sagen, dass meine Familienplanung nun abgeschlossen ist.
     
  2. Bidu

    Bidu Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    25. September 2005
    Beiträge:
    1.379
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Julians Geburt im Krankenhaus, per Kaiserschnitt

    Oh mann ganz schön heftig.Schade das du so schlechte Erfahrungen machen musstest.
    Es ist aber schön das es deinem kleinen gut geht und dir hoffentlich jetzt auch wieder.Ich wünsche dir jetzt eine wunderschöne Kuschelzeit mit deinem kleinen.
     
  3. AW: Julians Geburt im Krankenhaus, per Kaiserschnitt

    Oh das hört sich gar net gut an aber schön das es euch langsam wieder besser geht übrigens habe ich nachdem Wehencocktail genau dasselbe durchlebt Not-Sektio da bei mir Wehenhemmer nicht anschlugen:-(
    Also genießt eure zeit
     
  4. Sternschnuppe

    Sternschnuppe Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    26. Mai 2007
    Beiträge:
    1.802
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    In der schönen Pfalz
    AW: Julians Geburt im Krankenhaus, per Kaiserschnitt

    Hallo Beate,

    es tut mir leid, dass Deine zweite Geburt auch nicht so schön war :ochne:.

    Ich wünsche Dir und Deinem Baby, alles erdenklich Gute.

    Liebe Grüße
    ___________________
    Sandy mit Adrian *2002
     
    #4 Sternschnuppe, 30. Juni 2007
    Zuletzt bearbeitet: 4. Juli 2007
  5. AW: Julians Geburt im Krankenhaus, per Kaiserschnitt

    Danke für die guten Wünsche. Wir leben uns so langsam ein und es ist ja das Ergebnis was zählt, mit der Zeit verblaßt ja das eigentliche Geburtserlebnis. Aber wenn ich ehrlich bin, habe ich von Geburten die Nase voll und da wir eh nur zwei Kinder wollten, sollte das Thema ja abgeschlossen sein.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...