Julianes Blitzgeburt

Dieses Thema im Forum "Geburtsberichte" wurde erstellt von pasidana, 21. Juni 2004.

  1. Hallo,

    am Freitag (11.06.) war ich noch beim FA und hatte die üblichen leichten Wehen, aber diesmal hatte sich wieder eine Kleinigkeit getan. Den ganzen Tag habe ich nicht daran geglaubt an dem Wochenende noch den Bauch los zu werden und hatte mir eifrig das Wochenende verplant. Abends habe ich mir dann noch auf ZDF die 50 Jahre Rock Show mir Gottschalk angesehen, die ging dann bis kurz vor 2 Uhr. Ich bin dann nichts ahnend ins Bett gegangen und um 3 Uhr wieder aufgestanden, weil ich dachte, daß ich einen meinen üblichen nächtlichen Clogänge machen müßte. Danach bin ich wieder ins Bett gegangen und habe dort 2 Wehen gehabt und bin dann wieder aufgestanden, weil es im liegen einfach unbequem war. Nachdem ich dann nochmals auf dem Clo war, dachte ich dann zum ersten Mal, daß müssen wohl die richtigen Wehen sein. Mittlerweile war es 3.30 Uhr und ich habe sofort meinen Mann geweckt, der schaute mich nur schlaftrunken an und fragte, ob ich mir sicher sei, aber ich war mir nicht sicher, da es mir noch zu wenig schmerzhaft war. Wir haben dann aber aufgrund der vielen Warnungen wegen meiner ersten schnellen Geburt gleich meine Eltern angerufen, damit sie auf Christiane aufpassen. In der Zeit bis sie bei uns waren, haben wir uns dann nur angezogen und die Tasche fertig gepackt. Dann sind wir sofort los zum Krankenhaus. Im Kreißsaal machte uns dann ein bekanntes Gesicht die Tür auf, denn es hatte die Hebamme Dienst, die damals schon Christiane auf die Welt geholfen hat. Die Frage, ob ich wehen hätte, beantwortete ich diesmal mit ich denke schon und nicht wie bei Christiane, ich weiß nicht Danach wurde gefragt, ob es unser erstes wäre und wie wir verneinten, wie die erste Geburt war. Nachdem wir meinten das Christiane sehr zügig gekommen wäre, bekam ich sofort Klinikhemd u.s.w. und machte mich Kreißsaalfein während sie eine andere Frau noch in die Wanne verfrachtete. Bei der Untersuchung gab es dann die überraschende Auskunft Muttermund 8cm Ich wäre fast von der Liege gekippt, denn damit hatte ich noch nicht gerechnet. Einmal kurz Herztöne überprüft, dann bin ich nochmal aufs Clo und dann ab aufs Bett und CTG ran. Die Hebamme hat dann dazu geraten, die Fruchtblase zu öffnen, da dieses dann den letzten nötigen Druck bringen würde. Also gesagt und getan, danach begannen die unschönene Minuten der Geburt, da dann die Preßwehen einsetzten, ich aber noch nicht pressen durfte. Die Wehen machten dummerweise jetzt auch keine Pause mehr, aber das veratmen klappte recht gut. Wie die Ärztin dann da war, durfte ich gleich mitpressen und nach ich glaube es waren 3 Preßwehen war Juliane dann da. Den Dammschnitt habe ich diesmal aber gespürt, allerdings nicht als Schmerz sondern als ein ratsch und habe mir dabei nur noch gedacht und jetzt ist sie gleich da und so war es dann auch. Juliane war um 4.35Uhr dann da. Danach brüllte meine 2. Tochter den ganzen Kreißsaalbereich zusammen und beruhigte sich erst nach einer ersten Mahlzeit an der Brust nach ca. 1 Stunde
    Das nähen des Dammschnitt und des Scheidenrisses habe ich diesmal auch nicht so unangenehm wie beim ersten Mal in Erinnerung. Die Nachwehen dagegen sind grausam gewesen. Unmittelbar nachdem die Plazenta geboren war, ging es los und deutlich schmerzhafter als die Eröffnungswehen. Den Samstag habe ich noch Schmerztabletten gefuttert, damit ich mich noch bewegen konnte, Sonntag wurde es dann langsam erträglicher und jetzt ist es nur noch ein leichtes ziehen. Die Rückbildung meiner Gebärmutter läuft somit super und der Wochenfluß ist dadurch auch sehr gering und nicht so unangenehm wie erwartet.
    Ich habe dieses Mal keine Ahnung in welchen Abständen die Wehen kamen und ob es regelmäßig war, aber die andere Frau im Kreißsaal sagte mir, daß wir nur 15 Minuten im Kreißsaal gebraucht haben. Ich habe das letzte Mal um 3.30 Uhr auf die Uhr geschaut wie wir meine Eltern angerufen haben.
    Obwohl diese Entbindung noch wesentlich schneller als die erste ging, habe ich mich dieses Mal nicht überfahren gefühlt und mein Wunsch nach einem bewußteren Wahrnehmen ist somit in Erfüllung gegangen.

    Viele Grüße
    Katrin
     
  2. Stef

    Stef Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    5.071
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Das hört sich ja wirklich bilderbuchmäßig an. Ich freu mich für Dich, daß alles so gut gelaufen ist.

    LG Steffi
     
  3. Das ist ja wirklich toll! Vor allem die Stelle, als Du geschrieben hast, dass der MuMu schon bei 8 cm war und alles war noch erträglich! Das gibt Hoffnung für die nächste Geburt (obwohl meine erste Geburt auch nur 2 std. dauerte)

    Klingt nach einer wirklichen tollen Geburt. Herzlichen Glückwunsch.
     
  4. Klasse Geburt! :bravo:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...