Johannisbrotkernmehl

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von k_chen72, 11. März 2004.

  1. Hallo Ihr Lieben!
    Bin ganz neu hier und total begeistert.
    Es geht um meine Tochter, jetzt 13 Wo. Wir waren heute bei der U4 und sie zaehlt zu den kleineren und leichteren Babys. 59 cm und 5050g. Geburtsgewicht war 2730g, 3 Wochen zu frueh geboren. Die Kleine ist ein absolutes Speikind. Seit 6 Wochen gebe ich ihr Aptamil AR. Da diese Nahrung sehr schaeumt, leidet sie oft unter Blaehungen und argem Bauchweh. Gebe nun Aptamil 1, da diese reichhaltiger ist, laut Milupa-Muetterberatung, und gebe Johannisbrotkernmehl dazu. Hoffe, ich kann das so problemlos tun? Habe gelesen, dass es ein Produkt von Nestle gibt. Sollte ich besser dieses verwenden?Das 1. Fl. vorhin hat geklappt. Naja, gespuckt wird trotzdem immer ein wenig. Die Kleine trinkt 4-5 Fl. am Tag zwischen 160 und 200 ml. Somit ja kein schlechter Esser, oder? Kommt fuer mich etwa Milupa basic-p in Frage. Mache mir halt nur Sorgen, dass die Kleine nicht so gedeiht? Lieben Dank fuer Antworten!
    Gruss, Karin
     
  2. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo Karin,

    die mittlere Gewichtszunahme liegt bei knapp 180 g die Woche. Das ist in Ordnung :jaja: Es sei denn sie hat in den letzten 4 Wochen weniger als 700 g zugenommen .......

    Basic-p brauchst du sicherlich nicht (es sei denn der letzte Satz trifft im extremen zu).

    Nimmst du jetzt das Nestargel zum andicken? Wenn nicht das wäre in Ordnung. Sind die Bauchschmerzen und Blähungen besser geworden? Sonst lies hier mal nach www.babyernaehrung.de/blaehungen.htm

    Grüßle Ute und willkommen im Forum
     
  3. Nestargel

    Hallo Ute!
    Danke fuer die Antwort. Habe mir nun Nestargel besorgt. Komme aber mit der Handhabung bzw. Dosierung nur schwer klar. Wie mache ich das am einfachsten? Gib mir bitte einen Tipp, vor allem, wenn das Flaeschen schnell gehen muss. Mach generell ein 200 ml Flaeschchen. Luisa hat nun Durchfall seit 3 Tagen. Hatte vorher Biobin zum Andicken benutzt. Ist ja der gleiche Grundstoff. Habe eben mal 2 TL. Reisflocken dazu getan. Ist das ok? Hat mir mal der Kinderarzt bei Durchfall empfohlen. Habe ja auch erst vor ein paar Tagen von AR auf 1er umgestellt. Kann ja auch damit zu tun haben, dass der Stuhl so duenn ist, hm? Sonst wirkt die Kleine nicht krank.
    Liebe Gruesse,
    Karin
     
  4. Claudia H.

    Claudia H. die mit dem offenen Ohr

    Registriert seit:
    10. Juni 2003
    Beiträge:
    4.344
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Karin,

    André war auch ein extremes Speikind. GsD hörte es mit 8 Monaten auf.
    Ich habe Nestargel einmal am Tag zubereitet. In einem leeren Marmeladenglas und dann im Kühlschrank aufbewahrt. Bei den Nachtflaschen habe ich es so gemacht, dass ich das Nestargel ins Fläschchen gefüllt habe und dieses dann in den Kühlschrank gestellt. Wenns dann eilig war nur Wasser drauf, Pulver, schütteln, fertig :-D
    Nur zur Erklärung: Wenn bei der Dosierung z.B. 150 ml Wasser steht, und du nimmst 30 ml Nestargel, kommt natürlich nur noch 120 ml Wasser dazu. (Bei mir im Bekanntenkreis waren einige, die das Nest. zusätzlich zum Wasser genommen haben).

    Ich hoffe, ich konnte dir ein bischen helfen.

    LG
    Claudia
     
  5. Speikind

    Hallo Claudia!
    Danke fuer die Antwort. Oh jeh, bei Euch hoerte es also erst mit 8 Monaten auf. Hoffe ja, dass es frueher vorbei ist. Naja, nach dem 4. Monat wird ja die Nahrung schon mal etwas umgestellt, dann sehen wir weiter.
    Ist es dann ok, wenn ich bei 180ml Wasser 40 ml Nestargel dazu gebe? Problematik ist echt der duenne Stuhl mit diesem Zeug. Das haut bei unserer Kleinen irgendwie voll durch :-(
    Lieber Gruss,
    Karin
     
  6. Claudia H.

    Claudia H. die mit dem offenen Ohr

    Registriert seit:
    10. Juni 2003
    Beiträge:
    4.344
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Karin,

    die Menge Nestargel ist meiner Meinung nach o.k. Vielleicht sagt Ute noch was dazu.
    Das der dünne Stuhl vom Nestargel kommt, glaube ich allerdings nicht.
    Vielleicht liegts eher an der Milch. André hat immer Milumil prebiotisch bekommen. Tendiert aber eher zu hartem Stuhl.
    Auch da kann Ute dir besser helfen :jaja:

    LG
    Claudia
     
  7. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    An anderer Stelle beantwortet :winke:
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. johannisbrotkernmehl durchfall

    ,
  2. johannisbrotkernmehl baby

    ,
  3. johannisbrotkernmehl in babynahrung

    ,
  4. johannisbrotkernmehl baby dosierung,
  5. verursacht johannisbrotkernmehl blähungen,
  6. johannisbrotkernmehl in fläschchen,
  7. wie mit johannisbrotkernmehl baby dosierung,
  8. stuhlgang durch andickung von johannisbrotkernmehl ,
  9. johannisbrotkernmehl bauchschmerzen,
  10. Bindobin in babymilch dosierung
Die Seite wird geladen...