Joghurt, Quark und Hipp Folgemilch

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von Lilienfrau, 13. März 2004.

  1. Lilienfrau

    Lilienfrau Moderatorin
    Moderatorin

    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Beiträge:
    9.148
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo liebe Ute, hallo Gabriela :-D und natürlich alle anderen,

    Madame ist zwar noch kein Jahr alt, aber bald, und ihr Essverhalten trifft glaube ich eher das eines Kleinkindes als daß eines Babys, daher schreibe ich jetzt mal hier rein.

    Ich habe eine Frage zu Joghurt, Quark etc. - ab wann darf Johanna das essen? Ich esse zB gern Quark oder Naturjoghurt mit frischem Obst (Obstsalat), das würde ich Madame dann nachmittags auch gern kredenzen, im Moment probiert sie immer nur ein Löffelchen von mir und findet das aber total klasse. Irgendwo auf Utes Seite habe ich gelesen ab dem 18. Monat (oder so?) - aber warum erst so "spät"? Was ist der Grund und welchen Schaden kann ich anrichten, wenn ich ihr zu früh Joghurt, Quark etc. gebe? :)

    Da Madame ja ihre Milchflasche nicht mehr so gern trinkt und wir Probleme haben, auf 300ml am Tag zu kommen, würde ich gern mit solchen Kuhmilchprodukten den Milchverzehr ankurbeln.

    Außerdem habe ich gestern mal die Folgemilch von Hipp versucht, und siehe da, sowohl morgens zum Frühstück als auch abends vorm Schlafengehen hat sie die Flasche jeweils bis auf ein paar Schlucke leergemacht :bravo: Ist das ok, wenn ich ihr dann jetzt immer die Milch gebe statt Milumil? (Das scheint sie nicht mehr zu mögen :-? sie trinkt immer nur maximal 100-150ml davon)

    Liebe Grüße

    Alexandra
     
  2. Conny

    Conny Mrs. Snape

    Registriert seit:
    27. April 2003
    Beiträge:
    14.460
    Zustimmungen:
    49
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Oberpfalz / Bayern
    Hi!
    Die Hipp Folgemilch ist schon ok,rein von den Inhaltsstoffen her. Ab dem 1. Geburtstag würde ich aber auf Milupino umstellen, die ist glaub ich günstiger vom Preis und weniger Abfall. Wenn sie die ja dann trinkt (die Hipp) dann hat sich das Joghurt/Quark-Problem ja eigentlich gelöst oder?

    Ansonsten kann ich dir nur von uns erzählen. Christoph ist ja auch kein Milch-Fetischist (noch nie gewesen) und ich hab auch immer Müh und Not seine Mengen in ihn reinzubringen. Er bekommt morgens und abends Milupino 8) mit Strohhalm ausm Glas, wovon er gesamt 200-350 ml trinkt täglich. Mehr wirds auf keinen Fall. Jenachdem wie er morgens das Glas leert bekommt er auch vormittags einen Jogolino Joghurt von Alete. Der ist eigentlich gar nicht so süß (Aprikose). Dann komme ich meist gut hin mit den Milchmengen.

    Ich glaube dass es bei den Empfehlungen um den Eiweißgehalt von Joghurt und Quark geht (zuviel schadet den Nieren). Quark würde ich eher erst mit 18 Monaten geben, Joghurt geht bestimmt schon in kleinen Mengen ab dem 1. Geburtstag.

    LG Conny
     
  3. Tamara

    Tamara Prinzessin

    Registriert seit:
    1. August 2002
    Beiträge:
    28.454
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hinterm Berg
    Hallo Alex,
    bin ich froh Dein Posting zu lesen ! Wir haben das gleiche Problem und ich dachte erst es lag an der Bronchitis, dass Leon nicht mehr trinken wollte, aber er lehnt die Flasche ab. Er hat sich ja damals selbst von heute auf morgen abgestillt und genauso ist es jetzt mit der Flasche ! Die KiÄ meinte am Freitag wir können ihm ruhig Kuhmilch geben und das habe ich probiert, findet er prima :) Werde am Montag Milupino holen und es ihm aus dem Becher anbieten. Kann ihm Milumil ja schlecht reinzwingen !
    Aletejoghurt bekommt er auch zwischendurch mal. Ich weiß, Ute findet das nicht so gut, aber Leon wird immer mäkeliger mit dem Essen und ich würde ihm gerne etwas anderes anbieten, aber er nimmt nichts :-? Seit dem er läuft, hat er das Interesse am Essen verloren. Mittags isst er nach wie vor gut, alles andere ist eine Katastrophe !

    Liebe Grüße
    Tami70
     
  4. hallo alex,

    2 milchfreie mahlzeiten am tag sollen es sein, in der regel sind das die mittag- und nachmittagmahlzeit. morgens und abends trinken die meistens kinder noch etwas milch oder essen milchhaltige speisen. am nachmittag sollte sie nachwievor auch etwas getreide bekommen, nicht nur obst und ebenfalls milchfrei, wie bisher.

    quark und joghurt haben viel mehr protein/eiweiss als babymilch, ca. 3x so viel. es fehlen viele essenziellen fettsäuren, eisen, jod und vitamine die in der babymilch (oder auch milupino) enthalten sind. zu viel eiweiss schadet die nieren, die erst ab 18 monate ausgereift sind. ich würde das nächste jahr noch bei einer eiweissreduzierte und angereicherte milch bleiben, wie milupino oder die hipp, oder auch milumil. wobei die hipp teuerer ist und die plastikflasche - na ja... das schrieb dir schon conny. mit strohhalm oder aus der tasse milupino, oder milumil aus flasche, etwas wird für madame auch dabei sein. wobei die flasche im 2. lebensjahr nicht zu verachten ist, wenn sie noch angenommen wird. weil milupino (und auch hipp) etwas mehr eiweiss hat als die babymilch, am besten dann aus der tasse und nicht aus der flasche, aus der flasche wird meistens mehr getrunken.

    300-400ml milupino/babymilch am tag sind in dem alter optimal, 250 ml am tag sind auch noch ok. joghurt würde ich als notnagel in dem alter sehen, quark noch seltener geben, hat noch mehr eiweiss als joghurt. wirklich nur wenn sie keine milch mehr nimmt, was aber nicht der fall zu sein scheint. du kannst sie langsam an hartkäse gewöhnen, milch in form von kartoffelbrei geben usw., das bringt auch mehr milch auf dem essensplan. wenn sie dann noch 200ml milupino am tag trinkt, passt das.

    alles klar? guckst du bitte auch hier? du findest ein essensplan und noch ein paar wissenswerte dinge zum nachlesen.

    liebe grüsse,
    gabriela
     
  5. Lilienfrau

    Lilienfrau Moderatorin
    Moderatorin

    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Beiträge:
    9.148
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Ihr Lieben,

    danke schön für Eure Antworten! Der Eiweißgehalt und die Nierenfunktion sind natürlich ein sehr guter Grund, ihr Joghurt, Quark & Co weiterhin vorzuenthalten :-?

    @Conny:

    Auf Strohhalm und Trinklernbecher kaut Madame leider nur rum, aus dem Becher oder Tasse trinkt sie zwar, aber natürlich nicht so viel wie aus der Nuckelflasche. Und die kriege ich leider immer häufiger um die Ohren gefegt 8-O Auch den Milchbrei verweigert sie ja seit ein paar Wochen komplett, dafür isst sie locker zwei Scheiben Brot am Abend. Laut Ute ist das auch ok, Brot + Milchflasche. Aber da sie davon immer weniger trinkt ... *seufz*

    @Tami:

    Bei uns ist das Zwischendurch-Essen auch nicht mehr so dolle. Madame trinkt morgens (mehr schlecht als recht) ihre Milch, danach frühstücken wir zusammen und sie isst 1-2 Scheiben Brot mit Käse oder Marmelade (Käse allerdings viiiel lieber als Marmelade). Käse ist ja auch Milch/Eiweiß, von daher zähle ich das einfach mal so dazu :) Mittags isst sie immer noch super, ungefähr so viel wie ich 8O und abends gibt's wieder Brot und Milch. Dazwischen ist es schwierig, meistens kriegt sie ein paar Dinkelstangen und Obst aus dem Glas (schwierig!) oder eine halbe Banane, die isst sie auch gern. Aber mir ist das zu wenig für meinen Hungerhaken und ich würde ihr da gern noch eine weitere Mahlzeit "reinschieben", deshalb hatte ich gedacht so'n Joghurt mit Obst wär doch gut.

    @Gabriela:

    Siehe oben (Tami). Die Seite von Ute kenne ich, besten Dank :)
    Das mit den milchfreien Mahlzeiten hab ich irgendwie auch nicht so ganz verstanden - ich habe gelesen, daß es um die Eisenaufnahme vom Fleisch am Mittag geht, daß Milch die Eisenresorption hemmt. Richtig? Aber ich mache zB auch immer Sahne oder Milch an die Sauce oder den Kartoffelbrei, oder Butter, oder... und dann müßte das doch genauso wirken, oder? Oder hängt es von der Menge ab? Gilt das auch für Erwachsene? Dann müßte ich ja auch auf meinen Nachtisch verzichten :???:

    Menno, jetzt bin ich komplett verwirrt... zu wenig Milch, zu viel Milch... wieso leben wir nicht in China? Dann könnte ich auf Milch komplett verzichten :-D

    Liebe Grüße und danke!

    Alex
     
  6. claudi

    claudi Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    29. April 2002
    Beiträge:
    2.058
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...