Jogger-Erfahrene - das glückliche Ende :-))

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von ConnyP, 6. Juni 2003.

  1. ConnyP

    ConnyP Die Harmlose

    Registriert seit:
    6. März 2003
    Beiträge:
    9.236
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wiesbaden
    hallo,

    da mich mein alter KiWa nervt, möchte ich mir einen Jogger kaufen. Ich weiß, dazu gabs schon ein paar Beiträge, aber trotzdem nochmal ein paar spezielle Fragen:
    Welche Marke habt ihr? kennt ihr noch andere? Seid ihr zufrieden?
    Wie stabil sind die Dinger? (Bei meinem Hauck-Wagen riss nach 2 MOnaten dieser Schritt-Stoff ab, der zwischen den Beinen am bügel festegmacht wird und Durchrutschen verhindert)
    Wie gut lassen sich die Dinger einhändig schieben?
    Wie lassen sie sich lenken, hebt man sich einen Bruch beim "auf-die-Hinterräder-drücken"?
    Hat jemand Erfahrung mit einem lenkbaren Vorderrad? Ist das sinnvoll oder flattert das sogar eher?
    Kommt man Treppen damit hoch(rückwärts ziehend)?
    Passt man durch normale Supermarktkassen?
    Wie ist das in Bus und Bahn?

    So, mehr fällt mir nicht ein, ich würde mich über zahlreiche Antworten freuen!
     
  2. Hallo Conny,

    ich habe einen Jogger von Teutonia und bin damit ganz zufrieden. Stabil ist er, fällt auch bei scharfen Bremsmanövern im Bus nicht um, läßt sich gaaanz leicht schieben und ziemlich gut lenken, passt durch normale Supermarktkassen... Treppen kommt man hoch, er ist auch nicht so schwer wie mein KiWa war, aber natürlich schwerer als der Buggy und auch viel sperriger (dafür fährt der Buggy miserabel). Mit dem lenkbaren Vorderrad habe ich keine Erfahrungen, habe mich aber dagegen entschieden, weil es mir nicht "sympathisch" war.

    Viele Grüße und frag' weiter, wenn Dir noch etwas einfällt!
     
  3. Helga

    Helga Frau G-Punkt

    Registriert seit:
    28. Juni 2002
    Beiträge:
    22.182
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    Hallo Conny,

    ich habe auch einen Jogger. Meiner ist von AVANTi, das ist ein Ableger der Fa. ABC-Design. Er ist leicht, lässt sich klein zusammenklappen. Ist gut Einhändig zu manövrieren, man kommt gut in den Bus uns durch Kassen durch ! WIr fahren den Jogger nun mehr schon über ein Jahr und es ist noch nichts kaputt, grissen oder ausgeblichen !! Ein Lenkbares Vorderrad hat mein Wagen nicht ! Aber man kann ihn wirklich gut rückwärts die Stufen rauf ziehen !! Ich kann nur sagen: Dieser KiWa ist super, die ANschaffung hat sich voll gelohnt !!
     
  4. Hallo,

    wir haben den Jogger 3-W-Moving-Air von ABC Design. Mit dem bin ich im Preis-Leistungsverhältnis super zufrieden. Nachteilig empfinde ich das nicht einrastbare Verdeck, klappt bei Wind einfach zurück, die etwas schwerere Lenkung und die härtere Federung als ich sie vom meinem Kombi gewöhnt war. Bei Treppen und Rolltreppen hatte ich absolut keine Probleme, einige Treppen (2 bis 3 Stufen) die ich vorher nur ziehend hochgekommen bin, gingen jetzt einfach vorwärts. Gekippt ist er bisher auch nie und Nane steigt oft alleine ein und aus. Mit nur 55cm Breite paßt er auch überall gut durch. Positiv sind der Preis mit ca. 100 bis 130 EUR, der tiefere Sitz, drei Sitz-/Liegepositionen, sehr klein (vielmehr flach) zusammenklappbar und zu guter letzt der super Service von ABC. Wir hatten im Oktober einen selbstverschuldeten Ölschaden am Wagen, der Sitz, das Verdeck, der Bügel und das Gepäcknetz waren mit Motorenöl versaut, auf Mailanfrage, ob wir die Teile nachkaufen könnten oder reinigen, bekamen wir zur Antwort, bei Angabe der Adresse schicken sie uns die Teile kostenlos zu. Und ein paar Tage später hatten wir einen fast neuen Wagen nur das Gestell war das Alte.
    Seitdem kaufe ich gerne ABC-Produkte. Einr Bekannten von mir ist bei Hartan der Sitz gebrochen und das wurde in der Garantiezeit einfach nur punktuell repariert, daß fand ich nicht so toll.

    Viele Grüße
    Katrin
     
  5. ConnyP

    ConnyP Die Harmlose

    Registriert seit:
    6. März 2003
    Beiträge:
    9.236
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wiesbaden
    :bravo: :bravo:
    Super, danke für Eure Antworten!!
    Teutonia ist mir ehrlich gesgat zu teuer... :???:
    Aber mit dem 3W MOving Air hatte ich auch schon geliebäugelt. Und ich hab gerade gesehen, daß Wal-Mart einen neuen JOgger von Avanti im Angebot hat (terra :relievedface:, den wollte ich mir auch mal angucken!
    Danke für Eure superausführlichen Antworten!!! :bussi:

    Freue mich aber auch noch über andere Berichte... :jaja:
     
  6. Susa

    Susa einfach nur langweilig...

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    13.769
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    bei Bonn
    Möchtest du denn damit ernsthaft joggen oder meinst du die dreirädrigen Kinderwagen? Zum richtigen Laufen sind die normalen Wagen nämlich nicht so geeignet.
    Wir haben als normalen Kinderwagen den Fashion 3 von Quinny, der taugt aber nicht zum Laufen (auf jedenfall nicht, wenn man es ernsthaft betreibt). Zum Joggen haben wir einen Wagen von Trek, den kann man auch als Fahrraganhänger nutzen. Den kann man wirklich mit zwei Fingern lenken, weil er viel leichter ist und viel größere Räder hat als der "normale"
     
  7. hallo conny,

    ich kann dir einen hartan-skater erfahrungsbericht liefern:

    ist eigentlich ein schöner jogger. vom design hat er uns damals am besten gefallen, er ist schön leicht (leichter als der teutonia y2k - ein echt schweres biest, aber zugegeben: optisch nett). außerdem ist der skater gut zu bedienen und wir dachten: cool, bei dem wagen lohnt sich der teure preis, schließlich kann man ihn später als sportwagen weiterverwenden.

    wir waren auch in der benutzung solange zufrieden, wie unser kleiner in der softtasche platz fand. nachdem wir ihn dann umgebaut hatten, passte es irgendwie nicht mehr. irgendwie stimmt bei dem wagen entweder was von den proportionen der sitz- und fußablageflächen nicht oder unser florian ist ein anatomischer sonderfall: er konnte in dem wagen nicht richtig sitzen, ist immer runtergerutscht und ich hab ihn alle meter hochgezogen. naja, ganz so schlimm isses nun auch wieder nicht und wir nutzen ihn noch als backup, haben uns aber noch einen gebrauchten anderen jogger zugelegt, einen mit einer art eingehängtem sitzbereich (weiß nicht, wie hier der fachbegriff ist), in dem das kind auf jeden fall besser sitzt. der ist natürlich wieder nicht so leicht zu lenken wie der hartan...

    langer rede kurzer sinn: die teure anschaffung hat sich für uns am ende eher nicht gelohnt. ich würde beim zweiten kind wohl erst einen 4rädrigen wagen kaufen und später vielleicht wieder einen jogger, wenn das kind sitzen kann.

    hoffe, dir weitergeholfen zu haben und sende spätabendliche grüße
    claudia
     
  8. Hallo Conny,

    den 3-W-Moving-Air von ABC Design hatte ich vorher, den habe ich reklamiert und zurückgeschickt. Alles wackelte und quietschte. Nachdem wir ihn eine Treppen hochgezogen hatten, waren alle Räder schief und liefen nicht mehr rund. Ähnlich ist es mit unserem Buggy, auch von ABC - fährt sich so schlecht, dass man mit dem Aufwand das Kind auch tragen kann, alle Räder stehen in verschiedener Höhe (das kommt wohl vom Zusammenklappen, aber was soll's, es ist ein Buggy).

    Also nach meinen Erfahrungen - nie wieder ABC-Design. Klar, sie sind billig, aber kein Mensch fährt mit unserem Buggy gern, und der Jogger war wirklich Schrott. Sollte ich zweimal ein Montagsmodell erwischt haben? :o

    Der Teutonia war ein Auslaufmodell vom Vorjahr, auf die Hälfte herabgesetzt. Die Anschaffung hat sich wirlich gelohnt! Keine Probleme beim Zusammenlegen, fährt sich butterweich, und Bianca sitzt sehr gut darin. Außerdem ein 100% dichtes Regenverdeck, und im Sommer kann man ein Tuch als Sonnenschutz dranbinden.

    Viele Grüße
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. avanti jogger

    ,
  2. avanti buggy jogger

Die Seite wird geladen...