Jana trinkt abends keine Milch

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von Sylvi, 10. Februar 2003.

  1. Hallo!

    Ich habe kein wirkliches Problem, aber ich würde gern mal eure Meinung dazu hören:

    Jana trinkt morgens 250ml Alnatura Folgemilch2 aus der Trinklerntasse. Anschließend isst sie noch eine Scheibe Vollkorntoast mit Butter. Mittags gibt´s Gemüse und Fleisch und nachmittags ein Alete Früchtchen oder frisches Obst und ein paar Dinkelstangen, Brot oder was gerade da ist. Abends bekam sie bisher immer einen Milchbrei, den sie auch nach wie vor gern isst. Da sie aber abends auch sehr gern Vollkornbrot mit Butter mag (im Gegensatz zu morgens :???: ), bin ich jetzt auf Brot umgestiegen. Da sie ja 2 Milchmahlzeiten haben sollte, wollte ich ihr abends eine Tasse Milch geben. Sie trinkt aber weder die Folgemilch noch die Milupa Kindermilch. Vollmilch habe ich noch nicht ausprobiert.

    Sollte sie abends besser wieder Brei bekommen? Oder reicht die Frühstücksmenge für den ganzen Tag? Wäre ein Joghurt am Nachmittag eine Alternative?

    Ansonsten trinkt sie sehr viel Wasser mit ´nem Schluck Saft.

    Ich freue mich auf eure Antworten.

    Liebe Grüße
    Sylvia (die gerade 30 geworden ist :heul: )
     
  2. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.334
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    Sylvi,
    ich würde Brot und Milchbrei abwechseln, solange sie nicht noch eine kleine Milchportion annimmt (100ml reichen!!!). Versuch ruhig 100-150 ml abgekochte Vollmilch oder 100 gr. Naturjoghurt zum Brot. Morgens würde ich erst mal zum Übergang bei der Folgemilch bleiben, zumindest bis sie anderthalb ist.
    Lulu
     
  3. Hallo Lulu!

    Milchbrei und Brot abwechselnd zu geben, ist keine schlechte Idee. Milch trinkt sie abends nicht - keine Chance. Wenn ich ihr abends doch mal einen Schluck verpasst bekomme, spuckt sie sie sofort aus und fängt an zu würgen. Ich verstehe das nicht. Morgens liebt sie ihre Milch über alles (dafür hasst sie morgens Brot.....) Sie kommt vermutlich nach ihrem Vater :) .

    Vollmilch werde ich ausprobieren, aber ich befürchte, dass sie die erstrecht nicht mag, da sie nicht süßlich schmeckt, aber wer weiß....

    Danke für deine Antwort.

    Liebe Grüße
    Sylvia
     
  4. Hallo Sylvia, :bravo:

    das mit dem Milchbrei und Brot abwechseln klingt gut. Ansonsten kann es irgendwann passieren dass sie wirklich keinen Brei mehr mag(eigene Erfahrung). Dann musst Du dir keinen Kopf machen, denn Du kannst die Milch ja auch unter das Essen mischen. Im Kartoffelbrei , in Griessnocken usw. Ausserdem ist in Käse ja auch Calium drin. Oder mach zum nachmittag einfach mal einen Pudding!
    Mein Floh trinkt auch nur noch morgens Milch (ca.250-300 ml.),bzw. Milupino Trinkfrühstück, sonst kann ich ihn mit Milch jagen. Allerdings Joghurt oder mal Kartoffeln mit Quark am Mittag oder Abend, dagegen hat er nichts einzuwenden. 8)

    Ich hoffe ich konnte Dir helfenl. Übrigens hab ich mal gehört oder war es gelesen, dass Kleinkinder ca. 330ml. Milch am Tag zu sich nehmen SOLLTEN, die Betonung liegt auf sollten, denn wir wissen alle, dass man kein Kind zwingen kann! Wir Erwachsene sollen ja auch so viel und tun es nur eher selten, stimmts?

    Also nicht verrückt machen!! Viel Glück :? :eek: :-(

    Tigermama mit Florian (23.06.01) und ? (ET 03.08.0:relievedface: :-o
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...