Ist jemand von Euch Friseurin?

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von claudel, 12. Juni 2005.

  1. Hallo ,
    ich bräuchte mal einen Rat von einem Friseur.
    Also meine Naturhaarfarbe ist mittelblond. Ich hatte schon mindestens 10 Jahre hellblonde Strähnen.
    Irgendwann ging mir das helle auf den Keks und ich hatte mir die Haare schokobraun mit einigen hellen Strähnen färben lassen.
    Als die Strähnen schon 2-3 Zentimeter rausgewachsen waren habe ich mich von einem neuen Friseur überreden lassen, die Haare ganz braun tönen zu lassen. Oh schreck, sie wurden leicht rot!! Also mehr so kastanie.
    Das gefiel mir gar nicht, da mir rot nicht steht.
    Also habe ich mir selbst eine Packung von Loreal gekauft, nußbraun mit hellbraunen Strähnen. Ich sehe aus!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!11
    Also das Nußbraun wurde gut, jedoch habe ich jetzt das komplette Deckhaar helles rotbraun igitt!!!!!!!!!! es sieht so richtig falsch gefärbt aus.

    Jetzt die Frage:
    Nun stinkt es mir und ich will eigentlich wieder meine blonden Strähnen zurück. Ist dies jetzt überhaupt noch möglich? Bei dem vielen dunklen braun was da rübergefärbt wurde?
    Und nach dem vielen färben, gehen da die Haare nicht kaputt?

    Kann es sein, daß alle die das lesen jetzt lachen?
    Ich mußte ehrlich gesagt fast heulen!
    Gruß
    Claudi
     
  2. Océanne

    Océanne Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. Oktober 2004
    Beiträge:
    3.189
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo!

    Ich würde es lassen. Die Katastrophe auf dem Kopf meiner Schwester spricht Bände, die Haare sind kaputt...au weia. Ihre Haarfarbenkarriere verlief ähnlich, nur umgekehrt ;) - sie hat von Natur aus dunkles Haar. Erst musste es rot sein, dann blond, wieder rot, anderes rot, wieder blond. :cool:
    Gerade diese Farbunterschiede sind doch ziemlich krass, müsste man da nicht bleichen? :???:

    Wenn du dich dazu überwinden kannst, lass es besser rauswachsen und vielleicht kürzer schneiden, damit es nicht so lange dauert. Als Farbe höchsten helleres braun, falls möglich.

    Eigentlich ist es so, dass in allen Haarfarben Rotpartikel sind und je nach Haarstruktur und Ausgangshaarfarbe kommt das Rot mehr zum Vorschein. So wurde es mir erklärt, weil ich mich wunderte, dass sämtliche Brauntöne bei mir rötlich schimmern.

    Vielleicht hat ja auch noch eine Frisörin (bin keine ;) ) einen super Tipp für dich.

    :winke:

    Océanne
     
  3. Lilienfrau

    Lilienfrau Moderatorin
    Moderatorin

    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Beiträge:
    9.148
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo,
    ich bin zwar keine Friseurin, hab aber eine SEHR gute und kann Dir daher was raten!

    Ich hatte auch immer durch Färben und Tönen einen "Rotstich" in der Farbe (war auch mal gewünscht), und der ging durch Nachtönen auch nie richtig raus, selbst bei viel dunkleren Farben nicht. Meine Friseurin hat dann die Haare mit einem hellbraun gefärbt, dass einen ASCHton mit reingemischt hatte. Das "Asch" nimmt den Rotstich sehr gut raus!

    Wenn Du die Haare jetzt wieder heller haben möchtest, kommst Du ums blondieren nicht drum herum, das ist natürlich für die Haare gar nicht so gut. Meine Friseurin hat mir zu einer Blondierungswäsche geraten, damit kann man dann die Haare anschließend um 2-3 Nuancen heller tönen und das ganze ist nicht so ätzend wie eine richtige Blondierung.

    Geh am besten mal zu einem richtig guten Friseur und lass Dich da beraten!

    Ach so - und die Farben aus der Drogerie sind absoluter Mist, davon sollte man echt die Finger lassen, wenn einem die Haare lieb sind! (Viel zu viel Chemie, die Farben verblassen superschnell etc)

    Liebe Grüße

    Alex
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...