Ist das Trotz?

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von Stephanie, 11. Mai 2005.

  1. Stephanie

    Stephanie The one and only Mrs. Right

    Registriert seit:
    9. Mai 2003
    Beiträge:
    7.646
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    am 'fröhlichen Weinberg' ;o)
    Homepage:
    Hallo, ich brauch ein paar Trösterlis und einen guten Rat,

    Vivi macht mich momentan wahnsinnig und ich weiss keine Lösung mehr :-(

    Ich kann nichts, aber auch gar nichts erledigen ohne dass sie mir dazwischenfunkt. Beispiele gefällig?

    Z. B. jetzt gerade: um diesen Beitrag zu tippen brauche ich ewig, denn ich bin die meiste Zeit damit beschäftigt Vivian davon abzuhalten den PC auszuschalten, wild auf der Tastatur rumzuhämmern, Kabel rauszuziehen, etc. Meine "Nein"s, inkl. kurzer Erklärung oder Ablenkungsversuche fruchten nicht, egal wie konsequent ich bin. Sie wird irgendwann regelrecht hysterisch, brüllt los und haut mich wenn ich mich nicht sofort ihr widme.

    Genauso beim Telefonieren. Sobald ich den Hörer in der Hand habe gehts los, lautes "Mama!!" rufen, ohrenbetäubendes Geheule, Gegenstände werden geworfen, Mama gehauen, der Hund geärgert und notfalls auch auf "aua"-Gebrüll umgestiegen, denn da muss ich ja reagieren.

    Der Hund muss auch schrecklich viel einstecken, sobald ich in der Küche bin um abzuspülen, etc. scheint in ihr ein Programm zu starten das "wie bekomme ich Mutters Aufmerksamkeit wieder" und die wirkungsvollste Methode ist den Hund zu hauen, auf den Schwanz zu treten etc. Ich reagiere in diesem Fall immer sobald ich es bemerke, aber ich KANN nicht die ganze Hausarbeit auf die Abendzeit verlegen wenn sie schläft! Mittagsschlaf fällt auch schon flach bei ihr.

    Sie spielt auch nicht mehr, mit nichts. Egal was ich anschleppe, wie sehr ich ausmiste, umräume, wegräume, es interessiert sie nicht. Sie kann sich nicht konzentrieren, so scheint mir, es sei denn sie macht Blödsinn, das geht stundenlang!

    Ich weiss mir ehrlich keinen Rat. Vivian ist ausgeglichen, wenn sie unter Leuten ist, je mehr Menschen desto besser. Ich unternehme m. A. n. relativ viel mit ihr, wir gehen zweimal wöchentlich zum Kinderturnen, einmal wöchentlich zum Kindertreff und ansonsten sieht sie ihre Omas regelmässig. Ich gebe zu, wir sind durch Ostern/Osterferien und Urlaub n bisserl ausm Rhythmus und zudem bin ich tiiiiierisch genervt und ausgelaugt, so dass ich manchmal echt lustlos bin, auch wenig Bock habe mit ihr zu spielen da sie soviel jammert. Es ist ein Teufelskreis und ich komm da nicht raus!

    Hat jemand bis hier durchgehalten und einen Tip für mich?

    Recht verzweifelte Grüsse

    Steffi
     
  2. Hallo Stephanie!

    Marlene ist grad auch so drauf, sie kann es momentan nicht aushalten, wenn ich mit etwas anderem beschäftigt bin und ich merke dann auch, wie sie mich zuerst noch lieb und nett um Aufmerksamkeit bittet (mir z.B. ein Buch zum vorlesen bringt oder "Mama schau" ruft) und wenn ich nicht drauf eingehe, dann beginnt sie mich richtig zu "nerven" bis ich endlich meine Beschäftigung aufgebe und Zeit für sie habe. Ich komme momentan neben ihr zu rein garnichts *seufz*. Damit hab ich mich vorläufig mal abgefunden.

    Ich hab gestern und vorgestern dann in "Smart Love" nachgelesen und dort steht, dieses Verhalten wäre für Kleinkinder völlig normal. Ich weiß auch, dass das bei Marlene so phasenweise ist, danach geht es wieder einigermaßen besser. Ich versuche, mich damit irgendwie zu arrangieren und ihr die Zeit zu widmen, die sie eben grad von mir braucht. In der Hoffnung, dass es mit der Zeit wieder etwas besser wird.

    Ich weiß nicht, ob du "Smar Love" gelesen hast, aber in dem Buch wird das Verhalten so erklärt, dass die Kleinen eben ihre sogenannte "primäre Zufriedenheit" festigen. Diese Zufriedenheit würd ich mit dem Begriff "Urvertrauen" gleichsetzen, das den Kids die Gewissheit gibt, dass sie die Aufmerksamkeit iher Eltern jederzeit für sich gewinnen können und das den Kleinen ein 100%iges Vertrauen in ihre Eltern, die Welt und sich selber ermöglicht. Diese Gewissheit gibt letztendlich Selbstvertrauen und ist darum sooooooo wichtig.
    Momentan können die Kinder ihre Bedürfnisse noch nicht aufschieben, weil Mama grad keine Zeit hat. Diesen Entwicklungsschritt lernen sie, wenn alles gutgeht zwischen 3 und 4 Jahren, dann entsteht eine "zielkorrigierende Partnerschaft" zwischen Eltern und Kindern und das Aushandeln von Kompromissen wird möglich. Ihr habt ja nicht mehr sooooooo lange bis dahin, vielleicht ein Anreiz deine Tochter gewähren zu lassen ;-).

    lg und starke Nerven,

    Johanna
     
    #2 Giovanna, 11. Mai 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11. Mai 2005
  3. belladonna

    belladonna Tolle Kirsche

    Registriert seit:
    21. März 2002
    Beiträge:
    7.751
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Friedberg
    Ich hab' auch nur ein paar Trösterlis für Dich :tröst: , denn Johannes ist momentan genauso! Macht nur Quatsch und freut sich dann auch noch diebisch, wenn ich wütend werde. Gestern z.B. hat er mit voller Wucht ein volles Glas Remouladensauce auf die Küchenfliesen geworfen - Glas kaputt, Fliese kaputt, überall Splitter, Riesensauerei. Da bin ich echt zur Furie geworden und habe ihn in sein Zimmer verbannt, bis das Schlimmste beseitigt war. Ein wenig dumm geguckt hat er dann doch, als er mich so wütend gesehen hat, aber ansonsten ist es wie bei Euch und es nervt tierisch. Aber das ist wohl das Alter, da müssen wir durch... Bei uns geht es auch am besten, wenn wir unter Leuten sind oder auf dem Spielplatz, und deswegen gehe ich wann immer möglich mit den Kindern raus und hoffe, daß dieses Jahr schnell rumgeht... :) Bei Christina scheint die erste große Trotzphase nämlich endlich rum zu sein, seit sie in den Kiga geht, ist sie richtig umgänglich geworden. :)

    LG und starke Nerven,
    Bella :blume:
     
  4. Lilienfrau

    Lilienfrau Moderatorin
    Moderatorin

    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Beiträge:
    9.148
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Huhu,

    das kommt mir auch durchaus bekannt vor :-D Johanna ist auch am friedlichsten, wenn sie mit anderen Kindern zusammen ist und spielen kann. Sie beschäftigt sich zwar durchaus auch alleine, aber nur wenn ich NICHTS mache (also nur wenn ich dämlich irgendwo rumsitze). Wehe aber, ich MACHE irgendwas, dann nervt sie NUR rum.

    Bei uns geht es eigentlich ganz gut, wenn ich mich so 2-3 Tage lang komplett auf sie einstelle. Ich lass dann auch alles andere stehen und liegen und beschäftige mich nur mit ihr. Danach spielt sie dann wieder sehr viel alleine (wahrscheinlich ist ihr das dann auch zuviel "Mama" :-D - oder sie brauchte nur mal wieder die Bestätigung, dass sie wirklich das wichtigste für Mama ist?!).

    Liebe Grüße

    Alex
     
  5. Stephanie

    Stephanie The one and only Mrs. Right

    Registriert seit:
    9. Mai 2003
    Beiträge:
    7.646
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    am 'fröhlichen Weinberg' ;o)
    Homepage:
    Danke für eure Tips und Erfahrungen. Es tut gut zu wissen dass es scheinbar eine Phase ist - und nicht misslungene Erziehung :-|

    Gestern und heute haben wir viel unternommen und ja - es klappte wieder besser. Doch manchmal ist es sooo schwer aus dem Mutter genervt - Kind genervt- Teufelskreis rauszukommen.

    Grüsse von einer etwas entspannteren

    Steffi
     
  6. Tinemi

    Tinemi Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    17. Juni 2003
    Beiträge:
    1.782
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Steffi, :winke: , hab auch nur Trösterlis :tröst: für Dich....


    Weiß da leider auch keinen Rat, auch wenn ich oft vor der gleichen Situation stehe, wobei Tim sich mehr im herzzereißendem Geheule und "Mamaaaaa DOCH" übt, als im Blödsinn machen :motzbaer:

    Deine Erziehung hat da bestimmt nicht versagt, ich finds sehr schön wie ihr miteinander umgeht ( wobei ich ja wahrscheinlich nur die "gute" Vivi sehe, wie du schreibst)

    Ich wünsch dir was und drück dich feste, bald hoffentlich auch wieder persönlich....

    Achso, Detlev Jöcker Musik findet Tim jetzt auch so doof :p


    Tina
     
  7. Stephanie

    Stephanie The one and only Mrs. Right

    Registriert seit:
    9. Mai 2003
    Beiträge:
    7.646
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    am 'fröhlichen Weinberg' ;o)
    Homepage:
    Hallo Tina,

    Danke. Es tut gut wenn man mal gesagt bekommt, dass man es doch nicht ganz verkehrt macht was die Erziehung betrifft. Ich hab da leider nicht viel Feedback :-?

    Wie deprimierend für Detlev - er gibt ein Konzert, hüppt auf der Bühne wie ein Frosch, grinst im Kreis und verschreckt sich damit die Zuhörer *g* Tim hat vielleicht n kleines Trauma ;-) Das nächste Mal gehen wir zu Guns n' Roses oder so. Vielleicht gefällt ihm das besser :bissig:

    Freu mich auch euch bald wieder zu sehen. Ein Termin fürs Treffen steht ja schon, gell? Wir sind dabei :prima:

    Habt ihr eigentlich schon the Butterfly effect geschaut? Wie hat er euch gefallen?

    Liebe Grüsse,

    Steffi
     
  8. Tinemi

    Tinemi Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    17. Juni 2003
    Beiträge:
    1.782
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Tim steht auf Rammstein.....:nix:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...