Ist das echt normal???

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von katimg, 31. Mai 2003.

  1. Einen wunderschönen guten Tag wünsch ich Euch!

    Meine Tochter 17 Mon. hat abends richtig Schwierigkeiten einzuschlafen. Angefangen hat es Ostern. Vorher war alles in Ordnung. Sie ging meistens zwischen 19 und 19.30 Uhr ins Bett und schlief dann auch bis morgens zwischen 6.30 und 7.30 Uhr.

    Wie gesagt seit Ostern wird es meistens immer 21.00 Uhr, wenn nicht sogar 21.30 Uhr. Sie ist soooo müde, hat so dicke Augen, die man eigentlich nicht mehr aufhalten kann. Aber schlafen?? Findet sie anscheinend doof. Ich lege sie immer wieder hin. Gebe ihr zwischendurch auch noch was zu trinken, geb ihr den Nucki, bleib am Bett sitzen. FEHLALARM! :-( Ich nehm sie dann aus dem Bett, leg mich mit ihr hin und schwupp, es dauert keine 5 Minuten und sie schläft. Ich denke dann immer, vielleicht beschäftigte ich mich ja nicht genug mit ihr?? Aber kann eigentlich auch nicht sein. Ich geh nicht arbeiten und habe sehr viel Zeit mit ihr. Wir spielen sehr viel zusammen. Vielleicht zu viel?? :o Ich weiß es nicht. Oder ist das vielleicht nur so ne Phase?? Wer kann mir denn da weiterhelfen??

    Liebe Grüsse,
    Kati

    P.S. Mit dem Mittagsschlaf gibts keine Probleme. Ich leg sie hin und sie schläft.
     
  2. hallo, also luca ist auch 17 1/2 monate alt und des öfteren klappt das schlafen abends oft nur , wenn ich mich mit ihm dann hinlege. bei uns ist es nicht immer so, aber nun doch schon immer öfter. er schläft zwar vorher alleine ein, wird aber nach 1 stunde oder 2 stunden wieder wach und schläft nur wieder ein, wenn ich mich mit ihm hinlege.

    hoffe auch, dass er irgednwann um 19 uhr ins bett geht und bis 7uhr durchschläft. denn das hatten wir fast noch nie........

    ...ich finde es oft ungerecht...andere mütter dürfen meistens immer durchschlafen, ich kenne das bald schon 1 1/2 jahre nicht mehr... :-( :-( :-(

    ist zwar jetzt kein trost, aber oft tuts gut, wenn man nicht alleine mit einem problem dasteht.

    liebe grüße und durchhalten, wird bestimmt wieder besser werden
     
  3. Hallo ihr Lieben,

    seid getrost ihr seid keineswegs alleine mit diesem Problem. Ich würde eher annehmen, dass der Fall Einschalfen und Schlafen alleine sind schwierig in diesem Alter deutlich häufiger ist als dass die Kinder alleine einschlafen und durchschlafen.

    Kinder die mit 17 Monaten unter tags schlafen und nachts zwölf Stunden haben deutlich Seltenheitswert. Lest hier mal im Forum die anderen Beiträge und ihr wisst Bescheid.

    Viele Mamis legen sich schlichtweg mit dem Kind hin und stehen später wieder auf wenn es eingeschlafen ist. Das Familienbett ist in diesem Alter recht weit verbreitet.

    Wenn ihr beides nicht möchtet, kann ich Reginas Stuhlmethode weiterempfehlen:
    Setzt Dich zu Deinem Kind ans Bett auf einen Stuhl, bis es eingeschlafen ist. Rücke den Stuhl von Woche zu Woche weiter weg vom Bett. Nach und nach kann Dein Kind so lernen alleine einzuschlafen. Aber es dauert schon ein bischen.

    Daran, dass man sich zuwenig mit dem Kind beschäftigt liegt es meist nicht. Die Kinder suchen ja selber die Selbständigkeit und muten sich in diesem Alter oft zuviel zu. Dann suchen sie Nähe und Geborgenheit in der Nacht, das ist ganz normal. Aber trotzdem können Inseln der Ruhe und der Geborgenheit schon hilfreich sein um die Nächte zu beruhigen. Auf einen Versuch würde ich es ankommen lassen, bei unsrer Sandra wirkt es ganz gut, ihr gezielt Kuschelangebote unter tag zu machen, sie schläft dann abends beruhigter ein.

    Die hohe Kunst mit einem Kind zwischen 12 Monaten und 36 Monaten ist es, die Waage zwischen Anleitung zur Selbständigkeit und Geborgenheit zu finden. Die Bedürfnisse schwanken phasenweise, das ist ganz normal.

    Grüsse und meldet euch bei Fragen
    Petra
     
  4. Hallo!

    Danke für Eure Antworten.

    Schön, dass es also anscheinend doch normal ist.
    Wenn mein Mäuschen einmal eingeschlafen ist, dann schläft sie auch. Sie wird zwischendurch eigentlich nur wach, wenn sie Durst hat. Und das ist bei diesen Temperaturen ja auch kein Unding, zumal wir eine Dachgeschoßwohnung haben.

    Und eine interessante Erfahrung habe ich gemacht, von der ich Euch jetzt unbedingt erzählen muss.
    Vorgestern hab ich mich mit Lena hingelegt, irgendwie hatte sie aber keine Lust zu schlafen. SIe war die ganze Zeit damit beschäftigt, mir ihren Finger in die Nase zu bohren :eek:, die Finger in die Augen zu stecken und hatte dann Freude daran, mir ins Gesicht zu hauen. Daraufhin habe ich sie auf den Arm genommen, sie in ihr Zimmer gebracht, die Jalousien runtergemacht, sie ins Bett gelegt, die Tür zugemacht und bin rausgegangen. Was soll ich sagen?? Ich habe vergessen, ihre Nachtlampe anzumachen :oops: ! Innerhalb von 10 Minuten hörte ich garnix mehr und siehe da, sie war eingeschlafen. Gestern hab ich sie auch hingelegt, ohne die Nachtlampe (nur so eine kleine in der Wandsteckdose, die Jalousien natürlich auch nicht komplett runte. Und was muss ich feststellen?? Sie ist wieder eingeschlafen! Ich hab so das Gefühl, wissen tu ich es natürlich noch nicht, dass es wohl am Licht lag. Aber, dass wird sich die nächsten Tage und Wochen wohl erst rausstellen. Seitdem das "grosse Nachtlicht" aus ist und nur die ganz kleine an ist, macht sie auch keinen Terz mehr. Sie liegt in ihrem Bettchen, schmust mit ihrem Clown, und schläft dann auch ein. Vielleicht lags ja daran?? Schaun wir mal.

    Das musste ich mal loswerden.

    Lieben Gruss,
    Kati :?
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...