Infektanfälligkeit beim Baby?

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von elfchen, 19. Juli 2007.

  1. elfchen

    elfchen Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    4. November 2003
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Berlin
    Hallo liebe Schnullis,

    mein Lütter macht mir derzeit etwas Sorgen: Er ist jetzt 4 1/2 Monate alt und derzeit jagt ein Infekt den anderen. Mit 8 Wochen hatte er eine Erkältung - bei mir angesteckt. Vor 2 Wochen eine Bronchitis, die sich mit Durchfall angekündigt hatte - wohl wieder meine Erkältungsviren. Die Bronchitis war aber so heftig, dass er AB bekam. Leider :(
    Vor 3 Tagen bekam er wieder nachts hohes Fieber (39,5°) mit feinem kleinen Hautauschlag - hat sich mit Sicherheit bei seiner Schwester angesteckt, die hatte 3 Tage vorher die gleichen Symptome. Nach Diagnose der KiÄ "nur" ein Virusinfekt. Am nächsten Tag war er fieberfrei und gut drauf wie immer - in der Nacht dann plötzlich wieder 38,5° und etwas Husten. Und er ist sehr quengelig und sah heute gar nicht gut aus (fiebrige Augen etc.) Das blieb so den ganzen Tag. Morgen also wieder zum KiA. Immerhin trinkt er gut, wenn das Fieber gesenkt ist.
    Wir vermuten, er hat sich beim KiA im Wartezimmer noch was zusätzliches eingefangen - durften ja 1 Stunde im vollen Wartezimmer sitzen mit einem hochfiebernden Baby.

    Ist das normal, so viele Infekte in so kurzer Zeit bei so einem kleinen Würmchen? Von meiner Tochter kenne ich das nicht, die wurde erst so häufig krank, als sie zur Tagesmutter kam.

    Besorgte Grüsse
    Doreen
     
  2. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    AW: Infektanfälligkeit beim Baby?

    Doreen, das ist oft das Schicksal der zweiten (oder folgenden) Kinder: Sie bekommen die Viren von den großen Geschwister frei Haus geliefert. Die ersten schirmt man so gut wie möglich ab, die nächsten können diesen Schutz nicht mehr genießen (wobei deren Immunsystem dafür schneller fit ist).
    LG, Anke
     
  3. elfchen

    elfchen Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    4. November 2003
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Berlin
    AW: Infektanfälligkeit beim Baby?

    Hallo Anke, kann man denn gar nichts dagegen tun? Vorbeugend? Es macht mich fertig, den Kleinen so leiden zu sehen...

    Liebe Grüsse, Doreen
     
  4. K.a.t.j.a

    K.a.t.j.a Katzenflüsterin

    Registriert seit:
    3. Februar 2007
    Beiträge:
    11.065
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Infektanfälligkeit beim Baby?

    Es ist leider nicht nur das Schicksal der zweiten Kinder! :-(

    Luca ist auch permanent krank und mein KiA meinte, da kann man nix machen ... außer darauf achten, dass er die richtige Milch (prebiotisch) bekommt.

    Er meinte auch, dass es durchaus normal ist, wenn Kinder im ersten Lebensjahr bis zu 10 Infekte durchmachen! :verdutz:
    Aber nach seinen Erfahrungen wären das angeblich dann die Kinder, die im Kindergarten am wenigsten Probleme hätten. Wir werden sehen ...

    Gute Besserung an deinen Schatz!
     
  5. Susala

    Susala Prinzessin auf der Palme

    Registriert seit:
    14. Juli 2004
    Beiträge:
    15.727
    Zustimmungen:
    57
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Infektanfälligkeit beim Baby?

    Hallo Doreen,

    mein Kleiner war genauso als Baby, obwohl er der erste ist. :umfall:Seine Kinderärztin sagte sogar, dass bis zu 12 Infekte im Jahr normal sind. Er hatte (vor allem im Winter) ständig irgendwas. Dafür wurde es besser als er mit einem guten Jahr in die Kita kam. Seltsam oder? Im letzten Jahr war er sogar ziemlich selten krank.

    :winke:
     
  6. AW: Infektanfälligkeit beim Baby?

    Hallo Doreen,

    Torben ist zwar relativ selten krank, ich habe aber auch schon von der KiÄ gehört, dass 10-13 Infekte (!) im ersten Jahr "ganz normal" sind...

    Ich wüsste jetzt auch nicht, was man vorbeugend dagegen machen kann, du kannst ihn ja schlecht in einen hermetisch abgeriegelten Raum stecken... Also ich hoffe mit dir, dass es ihm bald wieder besser geht und das Immunsystem dadurch wirklich schnell stärker wird!

    LG Jen
     
  7. AW: Infektanfälligkeit beim Baby?

    Hallo Elfchen!

    Wurde Dein Kleiner evtl. vor der "Infektserie" geimpft? Das Immunsystem hat hart daran zu arbeiten und wird dann anfälliger.

    Ich denke aber auch, dass das nur vorübergehend ist.

    Liebe Grüße,

    Alicia
     
  8. Reni

    Reni die heisse Ohren macht

    Registriert seit:
    10. Januar 2006
    Beiträge:
    10.254
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    im Land der Frühaufsteher
    AW: Infektanfälligkeit beim Baby?

    Hallo,

    aus meiner Erfahrung heraus, hat Emily auf das Zahnen mit solchen Symptomen reagiert. Vielleicht fängt es ja bei ihm schon an?
    Auf impfen kamen gar keine Reaktionen, aber auch das ist ja unterschiedlich. Emily hatte so eine Infektserie als sie in die Krippe gekommen ist, aber seit wir den KiA gewechselt haben und sie mit anderen Medi´s behandelt wurde, ist auch das in Ordnung.
    Ich wünsche deinem Kleinen gute Besserung.

    Liebe Grüße
    Reni :winke:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...