Impfen - Sechsfach, fünfach, ?-fach

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von prayorjohn, 25. Februar 2004.

  1. Heute war ich mit meiner Familie beim Kinderarzt.

    Wir haben uns einige Gedanken zum Thema impfen gemacht. Für uns war wichtig zu erfahren, inwiefern es sinnvoll ist Impfungen einzeln durchzuführen, d.h. vor allem zu Zeitpunkten wo unser Kind auf die jeweiligen Impfstoffe am besten reagiert. Soll auch heißen, wenn man sich mit diesem Thema beschäftigt, kommen Fragen über Beistoffe und Restspuren von anderen Medikamenten in den jeweiligen Fabrikaten auf, die kaum ein Artz kompetent beantworten kann.

    Der heutige Kinderarzt hat uns direkt als Impfgegner klassifiert und uns darüber aufgeklärt, daß nicht Impfen verantwortungslos sei.

    Hat dann noch ein paar Beispiele für Krankheiten ohne Impfschutz gegeben und deren Folgen - dann aus die Maus.

    Hat vielleicht jemand schon ähnliche Erfahreungen in dieser Richtung gemacht und kann und dazu was sagen?

    Gruß PJ
     
  2. Steppl

    Steppl Weltbeste Knödelmama

    Registriert seit:
    28. Dezember 2003
    Beiträge:
    13.564
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Haamitland Arzgebirg
    Mmh sorry erfahrungen hab ich damit noch nicht.
    Wir hatten die 6-fach Impfung.
    Das Thema kam hier schon paar mal auf.
    Kuck doch einfach mal nach unter suchen. Da kannst du dir bestimmt bittl was rauslesen.
    Denn ich selber hab mir auch gedanken darüber gemacht.

    Gruß Steffi
     
  3. Mamafee

    Mamafee Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    24. Februar 2003
    Beiträge:
    2.619
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rosengarten
    Hallo PJ,

    wie Steffi schon sagte, unter SUCHEN findest Du jede Menge Threads zum Thema impfen.
    Meine Ärztin akzeptiert jede Entscheidung, was das Impfen betrifft, ob dafür oder dagegen. Sie klärt natürlich trotzdem auf, aber dazu sind Ärzte ja verpflichtet.
    Ich habe mich teilweise gegen bestimmte Impfungen entschieden, aber nicht allein wegen der Inhaltsstoffe, als vielmehr wegen der Notwendigkeit der Impfung.
    Außerdem bin ich der Meinung, dass man sein Kind nicht vor Ende des 1.Lebensjahres impfen sollte, da der Organismus noch viel zu unreif für derlei Krankheitserreger (wenn auch in abgeschwächter Form) ist, und eine so intensive und rasante Enwicklung durch macht, wie in keiner anderen Lebensphase wieder. Deshalb sollte man die Babys nicht auch noch damit belasten.
    Aber jeder sollte seine eigene Entscheidung treffen, wie er das handhabt. Du kannst Dir lediglich Meinungen einholen.

    Liebe Grüße
     
  4. Hallo PJ,

    wir haben jetzt die 4te 6fach-Impfung hinter uns!

    Und auch einen Kinderarzt, der wirklich komplett durchimpfen will - egal ob Zecken, MMR, Pneumokokken...usw. usf.

    Ich selbst finde die 6fach-Impfung für notwendig (wie immer man notwendig auslegen mag)!

    Bei allen andren Impfungen lass ich mich gerne auf Diskussionen ein!

    Aber das Thema gabs hier schin sehr oft....

    Grüssle
    Sandy
     
  5. hallo pj,

    ich selber bin der meinung impfen muß sein - (minimales)nebenwirkungsrisiko hin oder her - es geht auch darum: die versuchen erreger auszurotten weltweit (siehe pocken und fast polio!). und das geht nur wenn jede/r mitzieht!!! klar letztlich muß jeder selber entscheiden!

    ich habe 6x impfen lassen, da ich überzeugt davon bin, dass diese schon zig-fach getesteteten impfstoffe problemlos anwendbar sind.

    bedenken habe ich eher, wenn ein kia dazu rät, diese kombination auseinander zu pflücken und dann frage ich immer: seid ihr privat versichert? denn der arzt bekommt für jede zusätzliche spritze natürlich mehr geld, als wenn er die 6x impfung verabreicht - unverantwortlich!
    die spuren von was auch immer, die möglicherweise probleme machen könnten sind für mich kein argument. z.b. wenn eine 6x impfung nicht vertragen würde (was so gut wie nie vorkommt), dann wird eben eine andre kombi ausprobiert - gibt ja genug davon!

    zu bedenken gebe ich auch, dass wenn die 6er kombi auseinandergezogen wird, dass kind so oft geimpft werden müßte, wie fast nicht möglich...dann hat es doch mal wieder ne erkältung usw.

    lg zwerg
     
  6. Corinna

    Corinna Forenomi

    Registriert seit:
    22. November 2003
    Beiträge:
    25.620
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Im wunderschönen Irland
    Homepage:
    Nachdem es bei meinen beiden "Großen" seinerzeit "nur" die dreifachimpfung gab und beide diese auch sehr gut vertrugen, habe ich mir bei David´s erster Impfung -erst mal- nichts weiter gedacht...

    David hat die sechsfachimpfung nicht vertragen! (Von so und so viel hundert Kindern die keine Probleme damit hatten....)

    Daraufhin habe ich für mich einige weitere Erkundigunen eingeholt.

    Ein Naturheilkundearzt z.B. sagte mir, daß er nur Einzelimpfungen durchführe, sogar bei Erwachsenen, und im Abstand von einer Woche.

    - Dies ist natürlich mit viel Lauferei verbunden, um den Eltern das zu ersparen wurden die Impfkombis entwickelt.

    Auf meine Frage, warum Säuglinge schon Hepatits geimpft werden, habe ich von vielen Ärzten lange keine Antwort erhalten. (Meist ein Schulterzucken... :-? )

    Mein jetziger KiA hat es mir dann so erklärt:

    Die Hepatitis-Impfung sei eigentlich erst nötig, wenn die Kinder ins Alter kommen, in dem sie ihre ersten sexuellen Erfahrungen machen. (Heute rechnen die Ärzte schon ab 8/9 Jahren damit! :o )
    Dies ist aber ein Alter, wo die meisen Kinder schon gar nicht mehr zu den Kinderärzten hingehen, geschweige denn eine Impfung erhalten!
    DAS wiederum ist eine Sache, die finde ich nicht gut!!! (Ist ja Elternsache!!!) Somit werden die Kinder schon im Säuglingsalter -vorsorglich- geimpft!

    ICH habe für MICH entschieden, da David mit der Impfung im Säuglingsalter nicht klar kam, daß ich ihn erst etwas später wieder impfen lasse und auch lieber "etwas öfter renne" um im diese einzeln geben zu lassen!
    Auch das kommende Baby werde ich wohl nicht vor dem 1. Geburtstag impfen lassen.
    (Da scheiden sich nämlich auch die Geister: Die einen Ärzte sagen, die Kinder hätten noch gar kein Immunsystem um damit klarzukommen, die anderen sagen, Kinder würden so das Immunsystem erst einmal aufbauen...)

    Ich bin nicht gegen Impfen! Ich werde nur bei meinem nächsten Kind nicht das "Experiment" machen, ob es mit der sechsfachimpfung klar kommt!!!

    Holt euch so viele Informationen wie möglich ein, sprecht miteinander darüber und entscheidet dann!
    Niemand sollte jemand anderem "vorschreiben" ob (oder wann) er impfen soll oder nicht!
    Es sind so ja auch viele, sehr gefährliche Krankheiten ausgerottet worden!

    Dies ist MEINE Impfentscheidung! Das heißt nicht, daß ich euch "beeinflussen" möchte, es war meine Erfahrung!
    (Wie schon erwähnt: Die beiden Großen hatten KEINE Probleme, damals gab es aber auch noch nicht die sechsfach-Impfung. Ich weiß nicht, ob es da irgendwelche Zusammenhänge gibt!!!)

    Und nach Erfahrung hast du, wenn ich richtig verstanden habe, ja auch "gesucht". :D
    Ich hoffe nur, daß mein Posting euch jetzt nicht zu sehr verwirrt hat!!! :eek: :-D

    Übrigens: Impfen ist nicht nur bei den Ärzten ein "Reizthema"... Auch hier sind deswegen schon regelrecht "die Fetzen geflogen"... :? :? :?

    Liebe Grüße,
    Corinna
     
  7. Stephanie

    Stephanie The one and only Mrs. Right

    Registriert seit:
    9. Mai 2003
    Beiträge:
    7.646
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    am 'fröhlichen Weinberg' ;o)
    Homepage:
    Hallo Prayorjohn,

    es gibt von Stiftung Warentest ein Sonderheft 'Kinderkrankheiten', wo unter anderem Masern, Röteln und Co. beschrieben werden, inkl. selten auftretender Komplikationen usw. Dazu werden verschiedene Impfstoffe getestet und auch die Vorteile Fünffach/Sechsfachimpfung beleuchtet. Um eines Vorweg zu nehmen: die Sechsfachimpfung wird nicht empfohlen, da der enthaltene Impfstoff gegen Hepatitis B sehr umstritten ist.

    Schau mal unter http://www.oekotest.de/cgi/at/hinfo.cgi?heftnr=K0304

    Gruss, Steffi
     
  8. Sonja

    Sonja Integrationsbeauftragte

    Registriert seit:
    11. April 2002
    Beiträge:
    24.488
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlich eines kleinen diebischen Bergvolkes am Ran

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...