Immer wieder aus dem Zimmer rausschleichen

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von Sunshine, 22. Juli 2014.

  1. Sunshine

    Sunshine Gerade reingestolpert

    Registriert seit:
    22. Juli 2014
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Ort:
    In meinem Haus :)
    Liebe Eltern ich bin verzweifelt und mitlerweile etwas genervt.
    Mein Problem liegt daran, dass meine zwei jüngsten Mädels (2 Jahre und 8 Jahre) Jede Nacht immer und immer wieder aus ihrem Zimmer raus kommen. Aber nicht etwa um wirklich noch einmal etwas zu trinken o.ä, nein einfach um mir zum 10. Mal irgendwas zu sagen. :shock:
    Ich habe schon alles versucht, von Töpchen im Zimmer und Wasser am Bett bis zu einer Stunde vorlesen...bis jetzt hat nichts davon geholfen. Wie schafft ihr das, dass eure Kinder in ihren Betten bleiben? Habe Irgendwas falsch gemacht? Ich kann sie doch schließlich nicht einsperren.

    Vielen Dank für euren Rat und eure Hilfe
    Eine Mutter am Rande der Schlaflosigkeit :(
     
  2. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.827
    Zustimmungen:
    177
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    AW: Immer wieder aus dem Zimmer rausschleichen

    Leider ein mir durchaus bekanntes Phänomen :umfall:

    Du bist nicht alleine,
    Su
     
  3. Noreia

    Noreia Familienmitglied

    Registriert seit:
    28. März 2011
    Beiträge:
    5.374
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Immer wieder aus dem Zimmer rausschleichen

    Wie reagierst du denn, wenn sie aus dem Zimmer kommen bzw was machst du dann grade?
     
  4. Sunshine

    Sunshine Gerade reingestolpert

    Registriert seit:
    22. Juli 2014
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Ort:
    In meinem Haus :)
    AW: Immer wieder aus dem Zimmer rausschleichen

    Das einzige was bis jetzt geholfen hat ist das leidige Kinder wieder ins Bett bringen, Gute-Nacht-Kuss geben und manchmal noch eine Kasette anmachen. Ich probiere dabei total ruhig zu bleiben, ändern kann ich momentan anscheinend eh wenig.
    Erleichtert mich aber schon, dass ich da nicht die einzige Mutter mit dieser Problematik bin. :)
     
  5. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.827
    Zustimmungen:
    177
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    AW: Immer wieder aus dem Zimmer rausschleichen

    Wenn ich es mal wieder "wissen" will, bleibe ich vor der Tür stehen und pass auf das drinnen Ruhe ist und keiner rauskommt :umfall:

    Könnte mir aber auch schöneres am Abend vorstellen....

    Lg
    Su
     
  6. Reni

    Reni die heisse Ohren macht

    Registriert seit:
    10. Januar 2006
    Beiträge:
    10.254
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    im Land der Frühaufsteher
    AW: Immer wieder aus dem Zimmer rausschleichen

    Ich kenne das von meinen Mädels auch, bzw. kannte seit langem bleiben sie im Bett abends.
    Ich war früher genau so wie du, völlig unentspannt wenns darum ging, das meine Kinder schlafen sollten. Ich gab mir die größte Mühe so gelassen wie möglich zu wirken, freundlich bis zum 50zigsten Küssen und Ich-hab-dich-lieb-sagen,aber innerlich wollte ich nur noch das endlich Ruhe ist und ich Feierabend haben kann.
    Seit 2 Jahren sehe ich jedes Küssen und ich-hab-dich-lieb als Geschenk und bin tatsächlich innerlich ruhig und in letzter Zeit, wo sie gar nicht mehr zusätzlich raus kommen, schleiche ich oft ins Zimmer und streichle ihnen nochmal übers Gesicht.
    Kinder merken ob du wirklich ruhig bist, auch wenn du glaubst nach aussen hin so zu scheinen.
    Und wenn beide noch dazu in einem Zimmer sind, will die Eine der Anderen natüüürlich auch in Nichts nachstehen, hat die Eine noch was braucht die Andere auch noch was und selbst wenn es für dich dazu keinen Grund gibt, brauchen sie wohl die Kontrolle, das du da bist.
    Ich hab mir irgendwann abgewöhnt das ins-Bett-bring-Ritual auszudehnen in dem Glauben, sie würden schneller einschlafen, denn sie sind trotzdem noch ihre Zeit rausgekommen und je länger ich gemacht hab, desto später wurde es.

    Als Rat von mir: nimm es an und hin!

    Liebe Grüße
    Doreen :winke:
     
  7. belladonna

    belladonna Tolle Kirsche

    Registriert seit:
    21. März 2002
    Beiträge:
    7.749
    Zustimmungen:
    23
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Friedberg
    AW: Immer wieder aus dem Zimmer rausschleichen

    Bei uns hat jedes Kind einen CD-Spieler in seinem Zimmer, wo sie nach dem Gute-Nacht-Sagen noch CDs hören dürfen. Das hat eigentlich immer schon mal ganz gut geholfen.
    Ansonsten gab's und gibt es hier spätestens nach dem 3. Mal wieder Rauskommen eine klare Ansage, dass wir Eltern abends auch mal ein bisschen kinderfreie Zeit brauchen und die Kinder doch bitte in ihren Zimmer bleiben möchten. Außerdem kann ein Kind erst recht nicht einschlafen, wenn es die ganze Zeit durchs Haus rennt! :cool:

    Mittlerweile haben wir das Problem nur noch mit unserer Jüngsten (die beiden Großen verkrümeln sich freiwillig) und es funktioniert eigentlich ganz gut mit der obigen Methode. Wenn wir allerdings merken, dass sie wirklich nicht müde ist, erlauben wir schon auch mal, dass sie noch eine Weile ruhig in ihrem Zimmer spielen darf - Hauptsache, sie bleibt drin und kommt nicht dauernd wieder nach unten. Das klappt dann i.d.R. auch und meist ist dann doch relativ schnell Ruhe.

    LG, Bella :blume:
     
  8. Tulpinchen

    Tulpinchen goes Hollywood

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    16.379
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinkilometer 731
    AW: Immer wieder aus dem Zimmer rausschleichen

    Ich seh's wie Reni. :jaja: Auch heute mit 11 Jahren steht Marlene noch 35x auf, bevor sie einschläft. Ich lass' sie einfach, nehme das ernst, was sie noch so dringend zu fragen hat, und wenn sie kurz vor'm Verdursten steht, muss sie natürlich noch 4x was trinken.

    Gelegentlich verschwindet sie aber auch von selbst schon mal im Bett, obwohl sie eigentlich ruhig noch hätte wach bleiben können. So pendelt sich das irgendwie selbst ein.

    LG, Katja.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...